25.06.2018 13:51 von Markus Golletz

KLIM: Latitude & Marrakesh

KLIM Tourenbekkleidung 2018

KLIM Marrakesh Jacke, Voyage Air Pant
KLIM Marrakesh Jacke, Voyage Air Pant, neue BMW 750 GS

 

KLIMBekleidung hatten wir noch nie getestet. Zuerst sollte es die populäre Latitude Kombination sein, die 2017/18 neu aufgelegt wurde. Sie besteht Allwetter-tauglichen GORE 2-Lagenlaminat und verkauft sich ganz gut. Neben Kodiak und Badlands Pro, den Touring und Adventure-Produkten, trägt das 2-Lagenlaminat nicht so dick auf. KLIM Adventure und Badlands sind zudem auch etwas schwerer, die Adventure-Jacke bekamen etwas Kritik ab, weil an ihnen vielleicht auch etwas zu viel des Guten verarbeitet wurde. Extra festschnallbare Protektoren zum Beispiel.

 

Schlussendlich haben wir auf Sommer-Motorradbekleidung umgeschwenkt. Touring oben und mehr Enduro als luftdurchlässige Mesh- Sommerhose. Membrane: keine. Lässiger Schnitt. In den meisten Fällen fährt man damit im Sommer gut. Ein paar dünne Regensachen im Schmink-Köfferchen - fertig. Vorbei ist das 'Bratschlauch-Gefühl' in den ach so 'atmungsaktiven' Wunderfasern. Unter 20°C möchte man sie nicht missen, doch wenn der Sommer sich von seiner Sonnenseite zeigt?

 

 

Die Wahl fiel auf die neue KLIM Marrakesh-Jacke und die Voyage Air Pant (Hose), dazu Paar Marrakesh Handschuhe. Alles zwar nicht zum Discounter Preis, aber doch erschwinglich zu bekommen.

 

Die Marrakesh Jacke ist gerade, elastisch und ohne Schnickschnack geschnitten. Innen einfaches Netzfutter, eine Tasche - fertig. Die Ärmelweite ist verstellbar, leider fehlt ein elastischer Jackensaum oder entsprechende Einsteller. So ist eben der komfortable Schnitt. Die Jacke gibt es in hellgrau und Schwarz. Angenehm der eingearbeitete Rückenprotektor (D3O).

Ebenfalls sehr weit geschnitten ist die KLIM Voyager Air Pant (nur Schwarz). Unter sie passen auch schwere Endurostiefel. Die Stiefel- Waden-Verstellung läuft ausschließlich über Klett. Vorsicht, das 'Velcro' kann beim Überschlagen den Außenstoff aufribbeln!

 

Feiner und mehr auf 3 Jahreszeiten bezogen geht es bei der neuen Latitude Kollektion zu. Die scheint bei Tourenfahrern sehr beliebt, es gab 2018 auch schon Lieferengpässe bei der 800 Euro teuren Jacke oder der entsprechenden Hose Latitude Pant -Europe ca. 620 €). Als Alternative stellt KLIM die etwas schwerere Kodiak Klollektion für einen ähnlichen Einsatzzweck (aber aus Gore Dreilagen-Laminat) zur Seite.  Leider sind die KLIM Webseiten immer noch nicht in deutscher Sprache verfügbar.

 

 

Daten zur Latitude Kollektion (2018)

 

Jacke: GORE-TEX 2-lagiges Performance Shell Außenmaterial

gefütterter Lederkragen

Ledereinsätze an Ellenbogen

Max Flow Ventilation - 5 Öffnungen

Zwei Arm- und zwei Brustöffnungen

Kopfhöreranschluss

 

D3O Viper Stealth Rückenpolster und D3O T5 Evo Ellenbogen- und Schulterstück

4 Innentaschen inkl einer geheimen, wasserdichte Brusttasche, 5 Außentaschen (Cargo- und Brustkartenfächer)

Taillen- / Hüftexpansionsleiste mit Reißverschluss.

 

 

 

Latitude Hose:

 

aus Gore-Tex 840D Cordura Laminat

Ledereinsätze an den Knien

mit D3O Knie- & Hüftschutz

2 Entlüftungsöffnungen am hinteren Oberschenkel

2 Fronttaschen, eine Oberschenkeltasche

Verstellbare Taillengurte

Infos

KLIM Latitude kaufen (FC-Moto.de: Hose: 639€, Jacke: 799€)

 

 

Testbericht und Fotos (auch zum luftigen Marrakesh Leder-Handschuh) folgen.

 

 

Der KLIM Marrakesh Handschuh ist angenehm zu tragen und für den Sommer gemacht. Angenehme Taktilität durch das gelochte Ziegenleder an der Innenhand machen ihn sehr griffig. Die Scheibenwischerfunktion am Zeigefinger sieht nach HELD aus und die stabilere, wenig durchlässige Oberhand gibt beim Fahren mehr Sicherheit.  Nette Schlaufe zum reinschlüpfen, kurze Stulpe mit Klettabschluss und Poron XRD Hand- und Knöchelschutz. Preis: um die 115€.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Peter M. | 28.06.2018

Hallo Markus,
danke für die schnelle Antwort...
5 Jahre Umtausch bei Unfallschäden ist natürlich nicht schlecht, aber auch keine echte Garantie. Normaler Verschleiß, wie reißende Nähte durch UV-Strahlung ist da natürlich nicht drin... und so was geht schnell, wenn man am Äquator unterwegs ist. Meine 99€ UVEX-Jacke von "Louis" geht nach 10 Jahren auseinander... Hält nur noch mit Nadel, Faden und Uhu! Aber bei dem Preis kann man sich auch nicht beschweren... dabei war sie nie am Äquator.

Kommentar von Peter M. | 28.06.2018

Ja, im Prinzip sind das tolle Klamotten und für echte Motorrad-Weltreisende auch erste Wahl. Die gelbe Farbe und die reflektierenden Zonen erinnern mich an meine Warnwesten... 2-3 Jahre alt, ausgeblichen und reflektieren nicht mehr richtig.
Wie lange hält denn so eine 800€ Jacke... zwei Jahre Garantie und das war´s?
Ein bisschen teuer der Spaß! Mit 8 Jacken zu 100€ kommt man länger aus.

Die Sachen sind toll, ähnlich wie Teuertech und Stadler... aber so viel Geld???

Antwort von Markus Golletz

Hallo Peter,

Leider verbleichen alle Neonfarben auf Cordura relativ schnell, auch bei Rukka oder Stadler.

Die KLIM Latitude (Kodiak) gibt es aber auch in Grau und Schwarz.

Von der Verarbeitung ist KLIM schon in Ordnung, auch wenn Stadler vielleicht nicht erreicht wird, besonders nicht bei der Passform. Wenn man ein gutes Preisleistungs-Verhältnis haben will, landet man meist bei den Eigenmarken von Louis oder Polo. Danke aber für deine Anregung, ich werde mal nachfragen, wie es bei KLIM mit Reklamationen, Service und Gewährleistung sowie Garantie aussieht. Meistens ist da aber ein guter Händler vor Ort Gold wert, auch schon wegen der Anprobe und der Passform.

Vielen Dank für Deine Anregung,
Markus

Hier kommt die Antwort promt:

 

28.06.2018

"Es gibt bei KLIM eine Gear Protection Guarantee, die besagt, dass sollte man innerhalb von 5 Jahren nach Kauf einer KLIM Garnitur einen Motorradunfall haben und die Garnitur beschädigt wird, man sie ersetzt bekommt. Natürlich müssen da ein paar Schritte (siehe Weblink https://www.klim.com/<wbr>gear-protection-guarantee) eingehalten werden.
Sollte irgend etwas anderes reklamiert werden, ist KLIM immer bereit es anzusehen und die Sache zu überprüfen. An und für sich ist der jeweilige Händler darüber informiert. Sollte es ein Online-Kauf sein, gibt es da eine ebenfalls einen Link (https://www.klim.com/warranty<wbr>) auf der Webseite, weil man eine Garantie auf die jeweiligen verarbeiteten Materialien hat, man muss dann das Produkt vorzugsweise gewaschen einsenden und dann werden die Fälle individuell bearbeitet. Sie sagen aber auch ausdrücklich, dass sie nicht für den üblichen Gebrauch bzw. Abnutzungserscheinungen garantieren. Da haben sie eine gute Research & Development Abteilung, die sich damit beschäftigt. Natürlich auch, weil sie immer darauf bedacht sind ihre Artikel und Materialien zu verbessern."

 

Letzte Änderung: 01.01.1970
LETZTE NEWS   Alle News als RSS-Feed

21.09.2018 12:00

IntAct Batterien

Alpha Technik wechselt die Batteriemarke: IntAct von Keckeisen.

Weiterlesen …

13.09.2018 14:06

Neue BVA-ADFC Radkarten Norditalien

Venedig, Friaul und Südtirol, Trentino, Gardasee 1: 150.000

Weiterlesen …

07.09.2018 22:08

Relags-Solar-Powerbank im Test

Relags-Powerbank mit Solarzellen und Lichtpanel unterwegs auf dem Rheinradweg.

Weiterlesen …

06.09.2018 20:27

Herbert Schwarz neuer Motorrad Chef beim Nitschke Verlag

Nun ist es raus: Touratech Gründer Herbert Schwarz wird Chef beim 'Tourenfahrer'.

Weiterlesen …

04.09.2018 18:58

BMW Enduroparks bekommen Nachwuchs

Die Crew vom Campingplatz Isábena vergrößert ihr Angebot: Mit dem BMW Enduropark Isábena.

Weiterlesen …