11.10.2016 13:53 von Markus Golletz

Fantic in Deutschland wieder erhältlich

Neue 250 Enduro von Fantic
Neue 250 Enduro von Fantic

 

Fantic Motorräder kommen auch ohne Importeur nach Deutschland. Ein Mittelsmann hat sich gefunden. damit Sind die neuen Enduro 250er und Motard Modelle auch hierzulande verfügbar. Sie sind in jeweils in zwei traditionellen Farben lieferbar.

 

Auf der EICMA 2016 tauchte jetzt noch die Caballero 500 auf, die vielleicht 2017 in Serie geht: Als Flat Tracker und Scrambler.

Seit 2003 haben wir die Marke zu neuem Leben erweckt und seit dem 11.000 Motorräder gebaut. Federico Fregnan

Die Unterschiede zwischen Enduro und Supermoto bestehen im wesentlichen im Lenker und in den Federelementen. Die homologierte Leistung liegt bei 11 kW bei 7.250 U/min, die offene Leistung hingegen 20,6 kW bei 9.000 U/min. Drehmoment soll schon bei niedrigeren Drehzahlen anliegen, was die Fantics auch für A1 Fahranfänger attraktiver und leichter fahrbar macht. In den Daten und auf den Bildern ist ein stabiler Rahmen mit geschmiedeten Komponenten, ein geschraubter Alu-Heckrahmen, so wie eine Aluschwinge zu sehen. Der Spritverbrauch wird mit gering angegeben. 2013 hat ein www.motorradreisefuehrer.de Team das Werk und den dem ehemaligen Eigner Federico Fregnan in Dosson di Casier bei Treviso besucht. Damals stand noch kein Importeuer für Deutschland fest. 2016 ist Patrick Porton in 53773 Hennef (Sieg) die Nabelschnur zwischen Hersteller, Werk und dem deutschen Markt. Fregnan hatte die Marke 2003 wieder zum Leben erweckt und seit dem 11.000 Motorräder verkauft. 2014 verkaufte er Namen und Produktionsstätten an Alberto Baban von VeNetWork.it

Dazu auch die neue Homepage von Fantic Deutschland. Das Händlernetz umfasst derzeit 21 Händler

 

tl_files/picts/04_motorradequipment/Motorraeder/Fantic/Fantic casa 250.jpg

Fantic Caballero Casa 250. Sie ist anscheinend auch in D zu bekommen

 

Die Verkaufspreise der 250er liegen in Deutschland zwischen rund 5500 und 6200 Euro. Zu den Zulieferern gehören Arrow (Auspuff) und auch andere Italienische Marken. Damals sagte man uns, Fantic nutze auch Aprilia Restkapazitäten. Nun wird mehr bei Treviso in einer Assembling LIne gefertigt. Alle Teile werden zugeliefert. Bei Fantic sind auch eBikes und Fatbikes zu bekommen. 

 

50er und 125er Motoren stammen von Yamaha / Minarelli, die 250er aus China

„Bei Fantic kommen die 50er und 125er Motoren von Yamaha / Minarelli und der 250er Motor wird von Zongshenmotors in China gefertigt. Bei Minarelli wird gerade auf Euro 4 umgestellt. Das Ergebnis wird man im November 2016 auf der EICMA sehen.


Die Enduro und Motard-Versionen sind jeweils in einem Typ zusammen homologiert, d. h. es gibt für die Enduro eine wahlweise Ausrüstung mit 21 + 18 Zoll bzw. mit 2 x 17 Zoll Rädern. Die Wettbewerbs-Enduros bringen es auf 300 mm Bodenfreiheit, 900 mm Sitzhöhe wiegen unter 140 kg. Da solche Enduros nicht der kommenden ABS-Pflicht unterliegen, geht Euro 4 hierbei ohne CBS Kombibremse bzw. ABS in Ordnung,(Patrick Porten, Fantic und Mash Importeur in D).

 

 

Caballero 125 mit Conti ABS: lieferbar ab Weihnachten 2017

 

125er // 500er Caballero

Die neuen 125er Fantic’s werden grundsätzlich als 2-Sitzer und wahlweise mit 17 Zoll Rädern (Flat Track) oder mit 21 und 18 Zoll Rädern (Scrambler) ausgeliefert. Verbaut werden bei den 125er Minarelli Motoren. Der höhere Preis von ca. 5000€ bedingt sich durch Komponenten wir Alu Schwinge, 15 Liter Tank und Arrow Auspuffanlage. Lieferbar ab Dezember 2017.

 

Dis sportlichen Fantic Modelle werden in den drei Varianten Performance, Casa und Competizione angeboten. Die preiswertere Performance ist mit Telegabel und Stahlrohrschwinge bestückt, während die Casa als mittlere Variante über USD – Gabel und Alu-Schwinge verfügt. Mit der Competizione bietet Fantic die jeweils hochwertigste Ausführung seiner Modelle an. 

 

Die Vergasermotoren leisten offen 28 PS und sollen auch so belastbar sein, dass sie im dual-use Betrieb (Gelände-Straße) bewegt werden können.

 

Die 500er Caballero-Modelle (Flat Track, Scrambler und Soft-Enduro) sind für Ende 2017 vorgesehen.

Auch die Caballero 125 sind erst zum Jahresende 2017 zur Auslieferung bereit. Die Produktion hatte sich etwas verschoben, da es beim Zulieferer für das ABS System einen Wechsel gab: satt einem CBS System komm nun das ABS von Conti. Damit wird sich der Liefertermin von Anfang November 2017 nicht halten lassen. 

 

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Letzte Änderung: 01.01.1970
LETZTE NEWS   Alle News als RSS-Feed

20.11.2017 10:06

Sony RX10 IV mit 24-600mm (Zeiss) und Canon EOS M6

Rx-10 High-End Reisekamera von Sony & die neue APS-C Kamera EOS M6 von Canon.

Weiterlesen …

17.11.2017 11:08

Ledlenser MH10 Outdoor Serie

Neue Outdoor-Stirnlampen von LED-Lenser.

Weiterlesen …

15.11.2017 11:11

MSR Elixir und Dragonfly / Outdoor Research Axiom Jacke

MSR: Elixir Backpacking Zelte, Dragonfly Multifuel Kocher & Outdoor Research Axiom Jacket.

Weiterlesen …

10.11.2017 14:02

Globaltrek - Die Kunst der inneren Reise

Filmemacher Lei Jona hat seine ein beeindruckende Weltreise Staffel fertiggestellt.

Weiterlesen …

08.11.2017 10:58

EICMA 2017

Die EICMA 2017 in Milano hat begonnen: Wir fassen zusammen ...

Weiterlesen …