Kurztest: Garmin Topo Deutschland 2010

Seit 2010 Garmin Topo Deutschland 2010

Nach Topo D Version 1, 2 und 3 hat Garmin dieses Kartenwerk diesmal gehörig aufgewertet. Zu den interessantesten Neuerungen gehört die Routingfähigkeit auf dem gesamten Wegenetz, eine Kartendarstellung die mehr an Rasterkarten, als an eine Vektorkarte erinnert und - das wichtigste - frische Geodaten von allen Landesvermessungsämtern. Zusätzlich kamen Daten von ADFC, DWV und Alpstein Tourismus hinzu.

Zoomt man in die Städte hinein, stößt man wieder auf die längst verloren geglaubte Einzelhausdarstellung. Wie auf Luftbildern sind so zumindest wieder die Umrisse von Gebäuden und Wohnblocks zu erkennen. Eine angenehme Neuerung, welche die Orientierung erleichtert. Schaut man sich die Attributierung und die Routingergebnisse an (die bei Garmin sehr genau dem gewünschten Profil angepasst sein sollte), kommt es zu respektablen Ergebnissen, die allerdings nicht ganz an die Openstreetmap-Programmierung, z. B. für Mountainbiker, heranreicht. Die Attributierung (sprich: Klassifizierung und Zuweisung von Wegetypen zu einer bestimmten Darstellungsform, auch inkl. Fahrverbote etc.) ist generell bei vielen Deutschen Karten-Rohdaten nicht sehr weit vorangeschritten. Deswegen kann eine Karte auch manchmal nicht genau die Wegebeschaffenheit, den Istzustand, wiedergeben. Trotzdem bleibt diese Garmin Topo Deutschland die beste, die es je gegeben hat.

Die Karte liegt auf einer DVD oder einer vorinstallierten 4 GB großen MicroSD Karte vor. Sendet man von Mapsource oder Basecamp aus eine Kartenzusammenstellung an das Gerät, sollte man darauf achten, dass bei der Kartenauswahl das Kästchen 'Routenberechnungsdaten einbeziehen' aktiviert ist. Sonst kommt es beim ersten Routing zu Fehlberechnungen. Die Installation der Karte ist gewohnt kompliziert wegen der Sicherheitsmaßnahmen gegen Raubkopien.

 

Eine Abwertung erfährt die Karte, weil weder am PC noch auf dem Gerät eine Adresssuche möglich ist. Es können lediglich Städte und Stadtteile gesucht werden. Für die Adressuche ist eine zusätzliche Straßenkarte wie der City Navigator NT Europa notwendig. Mittlerweile gibt es auch die aktualisierte Version Topo D V7 Pro [2017].



Systemvoraussetzungen sind mindestens Windows XP SP 3 sowie 4 GB freier Platz auf der Festplatte. Lauffähig auf PC und Mac.

Preis UVP: 199 Euro, vergünstigte Updatemöglichkeit für Topo Deutschland V3 Besitzer, Verkaufsstart: Juni 2010

Letzte Änderung: 18.09.2017