Fit für die neue Saison: Das Motorrad auf den Frühling vorbereiten

Bild unsplash.com, © Harley Davidson
Bild unsplash.com, © Harley Davidson

 

Wenn die ersten warmen Sonnenstrahlen auf die Erde fallen und die Temperaturen langsam aber sich wieder zweistellig werden, dann werden passionierte Biker ganz kribbelig in den Fingern. Es zieht uns wieder auf die Straße. Wir wollen den Asphalt unmittelbar spüren und uns den Fahrtwind um die Nase wehen lassen. Aber: Safety First. Bevor wir uns auf unser geliebtes Motorrad schwingen, sollten wir darauf achten, dass wir das auch sicher tun. Vor dem Start in die neue Saison heißt es also: Wir machen uns Motorrad fit für den Frühling.

Der beste Zeitraum, um mit den Vorbereitungen zu starten.

 

Natürlich muss jeder für sich selbst entscheiden, wann er wieder auf das Motorrad steigt. Die meisten Fahrer nutzen ihr Bike jedoch eher in den wärmeren Monaten. Mehr oder weniger offiziell beginnt die Motorrad-Saison Anfang März oder sogar Anfang April. Ab dieser Zeit sind zumindest die Meisten Motorräder unterwegs.

 

Deshalb ist es sinnvoll, wenn wir schon relativ früh damit anfangen, unser Bike fit für die kommende Saison zu machen. Idealerweise starten wir Mitte Februar damit. Dann ist noch ausreichend Zeit, um pünktlich zum Start bestens vorbereitet zu sein. Dazu sind natürlich die passenden Werkzeuge und entsprechende Pflege- und Reinigungsprodukte notwendig.

 

Reinigung und Pflege

Bevor starten, verschaffen wir uns zunächst einen Eindruck darüber, in welcher Verfassung die Maschine überhaupt ist. Zu Beginn steht deshalb zunächst eine Grundreinigung an. Dabei können wir direkt überprüfen, ob es eventuell rostige Stellen am Bike gibt. Schmutz aus der vergangenen Saison, der sich festgesetzt hat, kann dafür verantwortlich sein, da er Feuchtigkeit speichert wie ein Schwamm.

Dreck sollte schonend, aber dennoch gründlich, entfernt werden. Danach kann mit zusätzlichen Pflegeprodukten und weiterem Equipment am Finish gearbeitet werden. So kann unser Bike zumindest von außen schon einmal glänzen.

Vor allem nach dem Überwintern draußen: Technik überprüfen

Gerade dann, wenn unser Motorrad draußen, beispielsweise unter einer Plane, überwintern musste, gilt es, besonders genau hinzuschauen. Unter einer Plane kann sich ebenfalls Feuchtigkeit stauen und ein entsprechendes Klima herrschen, das zu Rostschäden führen kann.

Allerdings will auch die Technik gründlich überprüft sein. Es ist einer der größten Fehler, der selbst noch erfahrenen Bikern gemacht wird. Sie versäumen es, vor dem Start der Saison Bremsen, Elektronik, Beleuchtung, Lenkung und die Reifen zu überprüfen.

Vor allem durch die winterliche Witterung ist es möglich, dass Bremsleitungen korrodieren, was im Ernstfall zu schweren Unfällen führen kann. Bremsbeläge und Flüssigkeit sollten in diesem Zusammenhang ebenfalls überprüft werden.

Batteriecheck

Als nächstes geht es weiter mit der Batterie. Bei Akkus, die nicht wartungsfrei sind, schauen wir zunächst nach dem aktuellen Flüssigkeitsstand. Sollte der zu niedrig sein, füllen wir sie bis zum angegebenen Maximum mit destilliertem Wasser auf.

Wurde die Batterie regelmäßig geladen oder war an einem Frischhaltegerät angeschlossen, sollte sie im Prinzip direkt einsatzfähig sein. Ansonsten sollte sie geladen werden. Beim Einbau sollten die Anschlüsse nicht korrodiert und sauber sein. Zuerst wird der Pluspol angeklemmt und dann Minus.

Ölwechsel

Im Idealfall haben wir das Öl unseres Motorrads bereits gewechselt, bevor wir unser Schmuckstück in den Winterschlaf geschickt haben. Das alte Öl könnte nämlich zu Korrosionen im Motor führen. Wer es vergessen hat, sollte es dringend nachholen und in diesem Zuge gleich den Ölfilter mit wechseln.

Kette prüfen – ein zwei Personen-Job

Vor der ersten Fahrt sollte unbedingt die Kette überprüft werden. Sie darf auf keinen Fall durchhängen, da sie ansonsten während der Fahrt abspringen könnte. Dafür sind zwei Personen erforderlich. Einer sitzt auf dem Motorrad und der andere schaut, ob sie die Glieder auf dem Kettenrad anheben lassen. Falls dem so ist, sollte eine neue Kette aufgezogen werden.

Auch ungewöhnliche Geräusche, wie beispielsweise ein Klacken oder Knacken in den verschiedenen Lagern sollte nicht unterschätzt, sondern fachmännisch begutachtet und im Zweifel repariert werden.

 

 

Reifencheck

Zunächst überprüfen wir, ob das Profil der Reifen noch tief genug ist. In ganz Europa gilt eine Mindesttiefe von 1,6 Millimetern. Geben die Reifen diese Tiefe nicht mehr her, müssen sie gewechselt werden. Daneben checken wir den Reifendruck. Dabei sollten wir die genauen Werte einhalten, die wir in der Betriebsanleitung unserer Maschine finden.

Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die Betriebstemperatur der Reifen. Gerade wenn es noch kühl ist, sollten die Reifen langsam warm gefahren werden, um Unfälle zu vermeiden.

Körperliche Vorbereitung ebenfalls wichtig

Neben der technischen Unbedenklichkeit des Motorrads gilt es für die Fahrer wieder körperlich fit zu werden. Wir sollten gesund sein und uns dementsprechend fühlen. Damit der Körper geschützt ist, sollte die Motorradkleidung ebenfalls gründlich begutachtet werden.

Auch die mentale Gesundheit ist nicht zu unterschätzen. Nach der Winterpause müssen wir erst wieder ein Gefühl fürs Motorrad und die Straße bekommen. Deshalb sollten wir es gerade am Anfang unbedingt langsam angehen lassen und uns auf keinen Fall überschätzen. Idealerweise fahren wir zunächst mehrere kleinere Touren, um uns wieder daran zu gewöhnen.

Wer sich unsicher fühlt, kann seine Kenntnisse mit einem Fahrsicherheitstraining wieder auffrischen. Vor allem Motorradliebhaber, die länger nicht mehr auf zwei Rädern unterwegs waren, können hiervon profitieren.

Letzte Änderung: 02.02.2021
LETZTE NEWS   Alle News als RSS-Feed

16.06.2021 12:19

Neuigkeiten aus den Seealpen

Zurück aus dem Royatal mit der neuen KTM 690 Enduro R.

Weiterlesen …

15.06.2021 08:38

Test Nikon Z6II DSLM

Die Version II der beliebten Spiegellosen Vollformatkamera im Test.

Weiterlesen …

31.05.2021 19:31

Neue DID Ketten 'Valentino Rossi' VR|46

Valentino Rossi ist Markenbotschafter bei Daido-Chain (DID).

Weiterlesen …

25.05.2021 22:42

Testblog KTM 690 Enduro R 2021

Mit der neuen Enduro R von KTM unterwegs bis ende Juni.

Weiterlesen …

12.05.2021 22:54

Best of Dr. Wack & Petec News

Teschnische Sprays, dichten, kleben, schmieren.

Weiterlesen …