f800gs_header.JPG

In diesem MR Blog lesen Sie:

Erprobtes Zubehör für die BMW F 700/800 GS und ab 2018 auch für die F 750 & 850 GS:
Hier finden Sie alles, was den GS-Fahrer bewegt. Von Fußrasten über Gepäcksysteme bis hin zu Blinkern oder einem Diagosegerät: Alles was besprochen wird, wurde auch getestet. Seit 2019 kommt für die alte F800 GS allerdings nicht mehr soviel dazu ...


17.05.2016 12:45 von Markus Golletz

BMW Windbreaker Ride (2016)

Wärme und Windschutz unter der Motorradjacke

BMW Windbreaker Ride 2016
Neu: BMW Windbreaker Ride 2016

Die neue Windbreaker-Jacke aus Softshell-Material und Polyester ist etwas anders geschnitten als das Vorgängermodell. SIe besteht aus 3-Lagen-Laminat mit PU-Membran ist winddicht, wasserabweisend und atmungsaktiv. Einen kleinen Schauer macht sie also mit. Der neue Schnitt ist schmal gehalten, damit eine gute Passform unter der Motorradbekleidung gewährleistet ist. Sie hat ein verlängertes Rückenteil, einen hohen, schlanken Stehkragen, flexibles Stretchmaterial am Armabschluss und ist in einem Damenschnitt und Herrenschnitt erhältlich. Drei Reißverschluss-Außentaschen mit Netzfutter, davon eine Brusttasche mit nach innen führender Öffnung für Kopfhörer und eine Innentasche aus Mesh bieten reichlich Stauraum für Handy, Messer und Portemonaie. Die Jacke lässt sich klein aufrollen und in der Mesh-Innentasche verstauen. Damit ist sie platzsparend verpackt und kann leicht im Tankrucksack oder Motorrradkoffer verstaut werden.

Farbe: Dunkelblau, Größen Unisex: XS – 4XL (XS und S etwas taillierter geschnitten für Damen), Preis: 150€ | Bezug: BMW Motorrad (hier: altes Modell)

 

  • Tipp: Auf den BMW Motorrad Days vom 1.-3- Juli in Garmisch-Patenkirchen vorbeischauen.


15.05.2016 15:40 von Markus Golletz

Accelerator Modul BMW F 800 GS

Lufttemperaturvortäuscher

Aufwändiges Chip Tuning wird auch für die F 800 GS angeboten. Die hier vorgestellte Ausführung funktioniert allerdings anders und denkbar einfach. Unter Widerstandstunig bietet der belgische Hersteller sol2.be ein sogenanntes Accelerator Module an, das einfach in den Kabelbaum gesteckt wird. Das neue Bauteil gaukelt der Einspritzung eine 20°C niedrigere Außentemperatur vor, aus der dann eine höhere Einspritzmenge resultiert. Bei Vergasermotorrädern konnte man ähnliches durch höher hängen der Schwimmernadel erreichen. In heutigen Zeiten sind solche Veränderungen natürlich illegal, aber, so berichten Tester: höchst wirkungsvoll. Es wird davon berichtet, dass das ansprechverhalten nicht mehr so digital sei, das mehr Drehmoment in unteren Drehzahlen zu spüren sei oder dass wegen weicherem Motorlauf das Motorrad nicht mehr so leicht abgewürgt wird.

Positiv ist allerdings auch, dass die Änderungen schnell wieder zurückgebaut werden können.


Das Modul ist auch für Yamaha und Triumph Motorräder mit Einspritzung erhältlich.

 

Erste Probefahrt:

Das Startverhalten ist unverändert, die Gas-Annahme weicher. Subjektiv wird in den unteren Gängen mehr Spritverbrauch angezeigt, im Schnitt der Tagestour ist der Verbrauch aber unverändert. Die Elastizität des Motors nimmt zu, Ortsdurchfahrten im 6. Gang sind kein Problem. Die Frage der Legalität ist leider negativ beschieden: auch wenn dem Motor Fahrumstände vorgetäuscht werden, die es wirklich gibt, werden bei der Abgasuntersuchung Krad (AUK) sicherlich abweichende Werte festgestellt. Update: Bei der AUK 2017 ging es mit dem Accelerator Modul ohne Mängel durch die AUK. Der Co2 Wert scheint also unverändert, bzw. durch die Manipulation nicht höher als 0,3%. Von daher an dieser Stelle gerne unsere Empfehlung.

 

Informationen

 

tl_files/picts/04_motorradequipment/Motorraeder/F 800 GS Special/Accelerator (2).JPG



23.03.2016 10:42 von Markus Golletz

GS Shirt & Handschuhe Rallye, GS Muff

Neue Taschen und Fahrerausstattung BMW 2016

BMW Giant Bag für 260€
BMW Giant Bag für 260€

BMW gibt jedes Jahr einen neuen Katalog zur BMW Fahrerausstattung heraus. Ein paar Kleidungsstücke und die neuen Taschen haben wir uns genauer angeschaut:

Handschuhe Rallye: Größen: 6-12,5 elastisches Material auf der Oberhand und Känguruleder auf der Innenhand, SuperFabrik Verstärkungen und ein Suprotec Protektorschaum an den Knöcheln sowie ein ähnlicher Schutz an der Oberseite der Finger. Ein Finger Silicon bedruckt, Stulpe aus Neopren mit Klettverschluss, keine Membran. Angenehm: Wenn man die Finger spreizt, gelangt durch die Mesh-Öffnungen Luft an die Hand. Für Regen empfiehlt sich der Sommerhandschuh GS Dry (110 €). Gibt es bei Aliexpress auch als Fälschung (oder Orignal?) für 12€.

 

 

tl_files/picts/04_motorradequipment/BMW_Fahrerausstattung/2016/GS Hansschuhe_Sommer.jpg

 

Funktionsstrumpf HydroSock: eine wasserdichte BMW Kima Membran sorgt bei diesen elastischen Strümpfen aus Spandex und Poyester frür Trockenheit. Besonders geeignet für meist nicht wasserfeste Enduro Stiefel. Die Strümpfe sind nahtlos als 3-Lagen-Laminat gearbeitet und an den Sohlen verstärkt. Das Tragegefühl erinnert etwas an Neopren, die Passform ist sehr gut. Die Größen liegen zwischen 39 und 48. Preis: 75 €.

 

GS Cross Shirt Sweatshirt: 40€, sehr casual look, Baumwolle. Einfach wohlfühlen. Gute Verarbeitung, Outfit siehe Bild unten.

 

Einen Muff gibt es nun auch von BMW. Der GS Muff ist in Blau gehalten mit GS Schriftmotiven bedruckt. Seine Funktion erfüllt er sehr gut. Er hält den Hals warm und den Kragen winddicht.

 

tl_files/picts/04_motorradequipment/BMW_Fahrerausstattung/2016/Shirt GS 2016.JPG

 

2016 gibt es von BMW eine neue Taschen-Serie. Sie besteht aus einem Giant Bag (260 €), ähnlich dem Ortlieb Duffle RS/RG, einem 35l Rucksack (135 €), einer Gepäckrolle 50l (aus Tarpaulin, der Boden ist im Textil-Look, zum Preis von 150 € und ein Messenger Bag (18 l) aus gewachstem Canvas (100 €). Alle Taschen werden bei und von BMW entwickelt und dann nach deren Vorgaben produziert.



26.02.2016 13:07 von Markus Golletz

BMW: Ride Brille & ProWinter

BMW Brille Ride
BMW Brille Ride 2016

In lockerer Abfolge stellen wir hier neue BMW Fahrerausstattung und Ausrüstung für die Saison 2016 vor.

Sonnenbrillen testen wir besonders gern Cool, nur spielt leider das Februar-Wetter nicht so richtig mit.
Neu ist die stylische Sonnenbrille Ride mit Metallrahmen. Sowohl die Sonnenbrille Ride als auch die neue Sonnenbrille Function (noch nicht lieferbar) sind CE-geprüft, habe eine motorradgerechte gewölbte Passform, die für das Tragen unter Helmen taugt. An breiten Gesichtern liegt die Ride gut an und hält die Augen überwiegend zugfrei.

 

Die Brillenbügel verfügen über ein Scharnier, das unter Federspannung auch nach außen aufklappen kann. Das ist einerseits gut zum Aufsetzen unter dem Helm, lässt die relativ schwere Brille aber bei schmaler Kopfform (und ohne Helm) nicht sonderlich fest am Kopf sitzen. Bei der Function wird dieses Problem nicht auftreten, ihre Kunsstoffbügel bauen dafür sehr dick, was eine gute Brillenpassform des Helmes erfordert.


Dazu bestehen die Nasenpads beider Sonnenbrillen aus weichem Kunststoff. Ride ist ausschließlich in der Farbe Gun (hellbraunmetallic) zu bekommen. Ride verkörpert eher das Pilotenbrillen-Design und ist sehr klassisch aufgebaut. Die Brillen werden mir Hardcase und Schutzbeutel geliefert. Als Gläser ruft BMW kratzfeste Kunststoffgläser in dunkelgrauer Tönung auf. Ihr sehr dunkler Filter – Tönungsstufe 3 – bietet 100 % UV-Schutz auch bei starker Sonneneinstrahlung. Die Brille ist in China hergestellt. Preis: ca. 90 €.

 

tl_files/picts/04_motorradequipment/BMW_Fahrerausstattung/2016/ProWinter_BMW (1).JPG

 

Die BMW Handschuhe ProWinter sind auch bei Minusgraden gut isolierend und dank GORE-TEX-Membran wasserdicht. Eine üppige Thinsulate-Wattierung an der Oberhand dient als zusätzlicher Kälte- und Windstopper und ist mit einer Aluminium-Kaschierung ausgestattet. Innen sorgen Teedyfleece an der Ober- und weiches Kunstfaserfutter an der Unterhand für Wohlfühlklima. Knöchelschalen aus hartem, absorbierenden Material sorgen für Sicherheit, Reflexstreifen an der Handkante und am kleinem Finger für eine verbesserte Sichtbarkeit. Außerdem sind die Handschuhe ProWinter mit Touchscreen-Leder an Daumen und Zeigefinger ausgerüstet, damit der Fahrer ein Navigationsgerät oder sein Mobiltelefon bedienen kann. Eine Gummiwischlippe am linken Zeigefinger und eine Wildlederwischfläche am linken Daumen runden die Komfortfeatures ab. Die Handschuhe ProWinter sind in der Farbe Schwarz und in den Größen 6-6,5 bis 12,5 verfügbar. Im gegensatz zum Vormodell gibt es an der Stulpe keinen Reißverschluss mehr. Preis: ca 140 €

Uns fiel die eng gehaltene Stulpe auf, die sowohl unter als auch über dem Jackenärmel getragen werden kann.

 

tl_files/picts/04_motorradequipment/BMW_Fahrerausstattung/2016/ProWinter_BMW (2).JPG

 

Weiterer Tipp: BMW/Held "Proof-Grip"



07.01.2016 15:05 von Markus Golletz

BMW Fahrerausstattung 2016: Anzug Rallye

BMW Anzug Rally 2016
BMW Anzug Rally 2016

Bei schlechtem Wetter kann ein wasserdichtes Insert eingesetzt werden, was den Anzug als Z-Liner auszeichnet. Das die Entwicklung weitergeht zeigt das aufwändige Innenleben des Rallye Anzugs: Membrane und Fleece sind je nach Körperlage unterschiedlich aufgebaut. Während die der Shield Aufbau für Wasserdichtigkeit im Frontbereich verbaut wird, gibt es am Nacken die Comfort Zone mit leichtem Fleece unter den Protektoren der Hose und im Sitzbankbereich die sehr atmungsaktive Membran Flow zum Einsatz.

Hose und Jacke verfügen über ein durchdachtes Be- und Entlüftungssystem, das atmungsaktive Eyelet-Futter, Belüftungsreißverschlüsse, eine mit Klett verschließbare Frontbelüftung, sowie eine große Belüftungsöffnung im
Rücken. Steigt das Thermometer stark an, kann die Jacke durch Abzippen der Ärmel zur Weste umgerüstet werden und über der Protektorenjacke getragen werden. Preise: Jacke: 660 €, Hose: 530 €

 

 

Farbkombinationen: Blau/Grau und Schwarz/Rot
Protektoren: NP2-Protektoren an Rücken, Schultern, Ellbogen, Hüfte und Knie (höhenverstellbar)
ProTechWool: Mix aus Kunstfaser und technischer Wolle für verbessertes Klima und angenehmere Trageeigenschaften. Das Carbon-Finish sorgt hingegen für erhöhten Abriebwiderstand.
Einsatz: Gelände fahren und sommerliche Temperaturen
Verfügbare Größen: In der Farbkombination Blau/Grau 46–66 und 98–118; Schwarz/Rot 46–60. Zusätzlich sind die Hosen in Größe 24–27 erhältlich. Nur in Herrengrößen!



17.11.2015 19:29 von Markus Golletz

Neue F 800/700 GS Modelle 2016

F 700 GS Modelljahr 2016
F 700 GS Modelljahr 2016

BMW stellt pünktlich vor der EICMA (Halle 13) neue Modellvarianten der F 800/700 GS vor. Das Augenmerk liegt dabei auf Kosmetik (Farben) und Ergonomie. Zu den Änderungen an beiden Modellen gehören neu entworfene Tankcover sowie Zündschloss­abdeckung, Galvano-Elemente (Kühlerabdeckung) und nun zweifarbige Sitzbänke. Je Modell sind nun fünf mögliche Sitzhöhen durch vier Sitzbänke und die optionale Fahrwerkstieferlegung (Sonderausstattung ab Werk) lieferbar. Man bekommt die 700er GS also ab nächstem Frühjahr mit Sitzhöhen zwischen 765 mm - 860 mm, respektive die 800er GS mit 820 mm - 920 mm. Neue Farben sind bei der 800er Lightwhite uni, Blackstorm metallic und Racingblue metallic matt. Während die F 700 GS ab 9.000,-€ zu haben sein soll, schlägt die berühmte BMW Basisversion mit 11.200,-€ zu Buche. Ab 12.100 € bekommt man eine nagelneue Honda Africa Twin CRF 1000L



01.11.2015 16:08 von Markus Golletz

ConStands Power Ständer F 800 GS

Con Stands Power Ständer
Con Stands Power Ständer

Der Ständer ist relativ leichtgewichtig (17 kg), so dass man ihn ohne Probleme auch mit auf die Cross- oder Rennstecke nehmen kann. Selbst eine Person schafft es den Zentralständer zu verwenden und ein Motorrad aufzubocken. Aufgrund seiner Technik ist eine sanfte, schrittweise Anhebung ermöglicht. Das Motorrad wird Schwerpunkt-nah in eine angenehme Arbeitsposition gehievt uns ist dabei voll rangierfähig. Für viele Wartungsarbeiten, egal ob Putzen, Reparaturen, Radwechseln oder dem Schmieren der Kette ist der gebremste Ständer damit gut zu gebrauchen. Bevor er benutzt werden kann, werden einmalig Hohlschrauben für die Adapterplatte am Motorrad angebracht. Für jedes Motorrad wird eine individuelle Adapterplatte benötigt.


tl_files/picts/04_motorradequipment/BS-motoparts/Con_Stands/power-basis-rtm-01.jpg

 

Wir testen ein Modell mit Adapterplatte für BMW F 800 GS in Kürze auf MR.

 



15.09.2015 17:24 von Markus Golletz

YSS Suspension: Einbau und erste Eindrücke

YSS Mono Z-Serie und Öhlins-Bein
YSS Mono Z-Serie und Öhlins-Bein

Die Liste der lieferbaren YSS Federbeine ist lang und wird länger. Ursprünglich aus dem Rollerbau bekannt, erobert YSS Suspension den Markt mit kostengünstigen, aber hochwertigen Federungselementen.

 

Neu: Ab Frühjahr 2017 sind auch YSS Gabelfedern lieferbar. Ab dem selben Zeitpunkt kann man sich auch an 11 zertifizierte YSS Service Center in Deutschland wenden, die sich dazu durch jährliche Schulungen und Spezialwerkzeug sowie alle technischen Daten zu Suspension Produkten qualifizieren.
YSS hat eine neue Fabrik für Gabelfedern gebaut und liefert ab sofort in bestem nitrierten Federstahl Federn für verschiedenste Typen. Progressive Gabelfedern wird es für Straßenmotorräder ab 2017 mit ABE ab ca. 80 EUR geben. Härtere Federn für Enduro Motorräder (linear) wir des vorerst ohne ABE geben. In Erprobung sind zwei hochwertige Zubehörgabeln (Konventionell und Upside-Down) die zu einem späteren Zeitpunkt auf den Markt kommen. 

 

Wir haben uns bei Matthies (Motomike.eu)  oder Ebay umgeschaut und finden ab November 2015 auch ein Federbein mit ABE für die F 800 GS. Das serienmäßige ZF Sachs Federbein ist sicherlich auch nicht schlecht, nur wenn es seinen Dienst nicht mehr tun sollte, könnte YSS ein Tipp sein. Lieferbar werden sowohl serienmäßige, als auch tiefergelegte Versionen sein. Ob mit oder ohne hydraulische Federvorspannung war bei Redaktions­schluss noch nicht bekannt. Matthies stockt derzeit die lieferbaren Federbeine auf 420  Modelle [9/2015] auf. YSS gibt 2-mal im Jahr ABE-Updates heraus.

 

Allein die Liste für BMW Motorräder ist lang: Hier tauchen einige F 650 GS und CS Modell auf, die F 800 GS um 50 mm tiefergelegt, aber auch die R/S/ST Modelle der 800er. Weitere Modelle sind z. B. alte K 100, 1100 RS, K75, K1200 Modelle, viele R 1150 GS Modelle, aber auch ältere Schätzchen wie die R 100 R, R 100 GS Paris Dakar und sogar die S 1000 RR auf. Auch für viele kleinere Hubräume, besonders aber für Motorroller, sind Federbeine mit ABE lieferbar.

 

YSS Suspension verfolgt den ehrgeizigen Plan, in einigen Jahren Weltmarktführer zu werden und hat anscheinend auch die Mittel dazu. Wir haben die Fahrwerksspezialisen von Double EE befragt und bekamen ein positives Feedback zur Qualität der Dämpfer. Sie sind voll wartungsfähig, von guter Qualität und bieten ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

 

Der Einbau

Ist bei einer F oder einer XT mit Schrauberkenntnissen auch alleine zu machen: Das Motorrad fest aufbocken und das Hinterrad leicht entlasten. Sitzbank etc., entfernen und die obere Federbeinbefestigung lösen. Dasselbe unten. Ggf. vorher das Hinterrad und den Kettenschutz demontieren, um mehr Bewegungsfreiheit zu haben. Das Federbein nach unten herausziehen und das YSS-Bein an die Stelle setzen. Die Längenverstellung empfehlen wir nur bei großer Zuladung zu justieren. 2 Umdrehungen an der Einstellschraube machen schon eine Menge an Heckhöhe aus. Beim Einbau sollten alle beweglichen Bolzen geschmiert werden.

 

Das YSS Federbein Typ 506 sieht im direkten Vergleich einem Öhlins Bein sehr ähnlich. Auch die Fertigungsqualität spricht äußerlich für YSS. Guss-Körper sind teilweise sauber übergefräst, auch das Gewinde sieht hochwertig aus. YSS verwendet keine Hakenmuttern zur Verstellung der Federbasis, sondern eine Madenschraube zum Fixieren und eine Stahlstange zum verdrehen der Federvorspannung. Ein mechanischer Preload Adjuster wäre hier wünschenswert. Dann könnte die Verstellung ohne Ausbau des Federbeins erfolgen. 

 

tl_files/picts/04_motorradequipment/YSS/1-DSC00474.JPG

2x YSS: oben BMW R 1150 GS unten Yamaha XT 600 Z (TYP 506)

 

Die Probefahrt

Die Probefahrt ist eine Offenbarung. Das Federbein meldet bei einer Zugstufendämpfung von 35 Klicks exakt zurück und auch die Federvorspannung sollte bei der roten 60-85-260 YSS Feder im ersten Drittel belassen werden. Nun gleitet die XT (wir testen nicht an einer GS) dahin. Bordsteine o.ä, werden einfach weggeschluckt. Der Test im Gelände steht noch aus. Optisch und von den ersten Fahreindrücken kann man sagen, dass sich dieses Bein lohnt: Es ist gut verarbeitet, es dämpft hervorragend und es lässt sich gut einstellen. Um die Federvorspanung einzustellen muss das Bein komplett ausgebaut werden. Nach lockern der Madenschraube kann die große Einstellmutter mit der mitgelieferten Einstellstange bewegt werden. Dabei sollte eine Aufnahme in den Schraubstock eingespannt, bzw. mit einem Knebel blockiert werden. Anders als die Federvorspannung (hier stellt man die Heckhöhe UND den Negativ-Federweg ein) kann man nachher ohne Ausbau des kompletten Federbeins die Heckhöhe justieren. Damit ändert sich die Fahrwerksgeometrie (Lenkkopfwinkel und Heckhöhe), die Federvorspannung und damit die Reaktion auf Beladung bleibt gleich. Um das Federbein in der Länge zu justieren muss aus der unteren Halterung der Bolzen entfernt und die Kontermutter gelöst werden. Durch herausschrauben wir die Heckhöhe verändert. 

 

tl_files/picts/04_motorradequipment/YSS/7-DSC00468.JPG

Veränderung der Federvorspannung: nur im ausgebauten Zustand

 

Der hier vorgestellte Federbeintyp 506 wird ab sofort durch den etwas schmaler bauenden Typ 415 ersetzt. Dadruch kann das Federbein in weit mehr verschiedene Modelle eingebaut werden. Ersatzteile bekommt man natürlich auch weiterhin über Matthies für den Typ 506. 



04.08.2015 13:19 von Markus Golletz

Bremsscheiben von TRW Lucas für die GS

TRW Lucas Bremsscheiben bei Wunderlich
TRW Lucas Bremsscheiben bei Wunderlich

An der F ist nach 25T km schon die original Brembo-Scheibe hinüber und somit Ersatz fällig. Was ist schief gelaufen? Falsche Beläge, zu weiche Scheibe, einmal nicht aufgepasst — alles ist leider möglich. Statt 4,5 sind an der dünnsten Stelle nur noch 3,6 mm über. Der TÜV Mann drückte ein Auge zu.

Wir testen nun die Bremsscheibe des Markenherstellers TRW (Lucas), die es in bis zu vier Ausführungen gibt. Was ist dran, an alten Werkstattregeln?

Neue Bremsscheibe, neuer Belag: Die Antwort vom Fachmann ist einfach: Das muss nicht unbedingt sein, schadet aber auch nicht. Viel mehr kommt es auf Parallelität und Zustand des Belags an. Als wichtiger wird erachtet, dass auf beiden Achsen der selbe Bremsbelag-Typ zu gefahren wird (organisch, Sinter...), denn nur dann sind die aufzubringenden Hebelkräfte ähnlich und man hat ein homogenes Gefühl beim Bremsvorgang.

Auch die Frage nach dem Unterschied zwischen Wave- oder Standard-Bremsscheiben bekamen wir folgende Antwort: In erster Linie ist das reine Geschmacksache, nur in in Wettkampfkategorien à la MX1 kommt der Gewichtsersparnis und den Kreiselkräften eine geringe Bedeutung zu. Beim Fahren im öffentlichen Verkehr wird man auch hier kaum einen Unterschied feststellen. Stattdessen kann man sich über ein individualisierendes Design — ohne unerwünschte Nebenwirkungen — freuen.

Wir bauen die TRW Lucas Wave Bremsscheibe auf samt Sinterbeläge an die F 800 GS und werden berichten. Liegt ein Teilegutachten (ABE) vor, muss auch nichts eingetragen werden.

 

tl_files/picts/04_motorradequipment/Motorraeder/F 800 GS Special/TRW_Bremsscheibe (1).JPG

 

Infos und Daten zum Scheibenwechsel



30.06.2015 11:42 von Markus Golletz

Continental Reifen für die GS

Conti TKC 70 in 4.00 Diagonal-Ausführung

Bis Dato sind seitens Conti nur 2 Reifenpaarungen für alle BMW F 800 GS Modelle freigegeben: TKC 80 & TrialAttac2 (Freigabe). Mit Spannung und mache auch mit etwas Zeitdruck warten auf die Reifenfreigabe des im Verkauf befindlichen neuen TKC 70, der von seinen Eigenschaften ungefähr zwischen dem beiden erstgenannten anzusiedeln ist. Der TKC 70 ist ein modernder Silica Reifen, der aufgrund seiner Profilgestaltung auch hohe Tempi verträgt. 240 km/h sollen möglich sein. Das wäre dann der Geschwindigkeitsindex V - und das mit M+S Kennung!


Bei ersten Fahrten auf Sand können wir ordentlichen Gripp attestieren, für Haltbarkeit und Regenhaftung stehen die Tests noch an. In jeden Fall lässt sich bemerken, das mit der Zeit eingeschlichene Fahrwerksschwächen verschwunden sind. Das liegt ach an dem neuen YSS Federbein, vor allem aber an der gelungenen Reifenmischung, die gute Traktion im Gelände mit wesentlich verbesserter Haftung bei Nässe vereint.

 

Der TKC 70 ist in zwei Versionen erhältlich: einer 0°-Stahlgürtelreifen-Konstruktion und als Diagonalreifen für ältere Enduros. Außerdem werden unterschiedliche Härtegrade für Lauffläche und Flanke verwendet, was unter dem Namen Multigrip wiederum die Sicherheit bei Schräglagen sowie die Haltbarkeit bei Autobahnfahrten verbessern soll. Eine gute Kombination ergibt sich auch je nach Einsatzzweck aus TKC 70 / 80 Mischbereifung. Wir hatten vorne den TKC 80 für ein sicher geführtes Vorderrad im Gelände und hinten den TKC 70 für guten Nassgripp uns sicheres Fahren auf Straße und im leichten Gelände montiert. Je nach Präferenz kann man die Paarund auch andersherum aufziehen (an Motorrädern ohne Reifenmarkenbindung).
Der TKC 80 feiert übrigens derzeit seinen 30. Geburtstag. Wir gratulieren!


 

tl_files/picts/News/Reifen/Conti/TKC70 (2).JPG

Gibt es etwas zu ergänzen? Nur zu!

Kommentar von Peter Distler | 31.05.2015

Mich würden mal die Touratech Tractive Federbeine im Vergleich zu den originalen ZF-Sachs Beinen interessieren. Sonst finde ich MR gut gemacht und auch die kleinen Tipps am Rande bringen es. Weiter so!
Peter

Letzte Änderung: 09.09.2019
LETZTE NEWS   Alle News als RSS-Feed

11.12.2019 01:00

Canon EOS 90D: Youtuber DSLR?

CANON's APS-C Flaggschiff ist relativ neu und ersetzt auch die 7D MK II. Eine 7D III ist ungewiss.

Weiterlesen …

10.12.2019 12:30

Alpinestars VALPARAISO v3 DRYSTAR

Neue Endurobekleidung von Alpinestars 2020.

Weiterlesen …

29.11.2019 12:24

Rezension RIDE (MOTORRAD)

Ein neuer Stern am Himmel der Motorrad Reise Blätter.

Weiterlesen …

22.11.2019 10:03

Biolite: kochen mit dem Kraftwerk

Das Biolite Energy Bundle: klimaneutrales Camping?

Weiterlesen …

15.11.2019 10:24

Variolube Schmiermittel

Perfluorierte Polyether Schmiermittel deLuxe?

Weiterlesen …