f800gs_header.JPG

In diesem MR Blog lesen Sie:

Erprobtes Zubehör für die BMW F 700/800 GS und ab 2018 auch für die F 750 & 850 GS:
Hier finden Sie alles, was den GS-Fahrer bewegt. Von Fußrasten über Gepäcksysteme bis hin zu Blinkern oder einem Diagosegerät: Alles was besprochen wird, wurde auch getestet. Seit 2019 kommt für die alte F800 GS allerdings nicht mehr soviel dazu ...


05.05.2015 10:44 von Markus Golletz

Mamba-Rider-Zumo Vergleichstest

Welches Navi für wen?

Rider 400  Mamba.4 Zumo 590 LM
Rider 400 Mamba.4 Zumo 590 LM

Wir haben sie alle: den neuen TomTom Rider 400, das Becker Mamba.4 und den Zumo 590 LM. Welches ist für wen das richtige, wollen wir im Vergleichstest herausfinden. Dazu schon mal ein paar Anmerkungen: Becker und TomTom spielen preislich in derselben Liga, das 5 Zoll-Gerät Zumo 590 kostet noch einmal bis zu 250 € mehr.


Der Kurzsteckbrief der Navis für die Saison 2015 (und kommende) könnte so aussehen:

TomTom Rider 400

Das derzeit innovativste Navi hat einen berührungsempfindliches Smartphone-Display und eine völlig neue Programmierung. Es berechnet auf Wunsch im gewählten Kartenausschnitt eine kurvige Rundtour und fügt auf Klick der Route Wunsch-Stationen hinzu. Ein Akku ist fest eingebaut und eine eigene Tourenplanungssoftware gibt es bei TomTom nicht. Ein Outdoor-Routing ist nicht weiter vorgesehen, das geben auch die Karten nicht her. Auch der Zugriff auf den Gerätespeicher ist nicht ohne weiteres möglich. Über www.tomtom.com/mydrive/ steht die Mydrive Connect Software zur Verfügung, die Updates und Kartenupdates installiert. Tracks und Routen werden am besten über eine MicroSD-Card importiert, doch dabei gibt es einiges zu beachten.


tl_files/picts/03_karten_gps/TomTom/Rider 400/Rider_400 (4).JPG


Becker Mamba 4

Beckers neues Mamba.4 wird ebenfalls komplett mit Auto bzw. wahlweise Motorradhalterung ausgeliefert und knüpft Softwareseitig an das Becker Crocodile an. Das Display ist wie beim Rider 400 4,3 Zoll groß, gehört aber zu den resisitven (druckempfindlichen), die sich sicher mit Handschuhen bedienen lassen und hintergrundbeleuchtet werden. Als Akku dient ein relativ kleiner 1150 mAh starker Handy-Akku. Das Gerät wird aber von Windows ohne weiteres als Massendatenspeicher erkannt. Becker experimentiert seit einiger Zeit mit der Lernenden Navigation, die auch für das Mamba.4 verfügbar ist. GPX-Daten mit Routen Tracks und Wegpunkten sollen über das Google *.kml Format importierbar sein. Als Routingsoftware wird der Internet basierte Motoplaner.de empfohlen. Openstreetmap-Karten anzeigen können hingegen nur die zu Becker Navigation gehörenden können nur die Falk Outdoor Navis.


Zumo 590 LM

Etwas Routine haben wir mit dem Zumo 590, der irgendwie zurecht das teuerste Gerät ist. Die Handhabung für Garmin-Kenner ist wie gewohnt. Das Gerät schafft als erstes den Spagat zwischen Motorrad- und Outdoor-Navigation, weil zahlreiche Topokarten freigegeben sind und weil auch georeferenzierte Rasterkarten auf das Gerät gebracht werden können. Auf MR gibt es dazu schon ein Testbericht. Das Zumo funktioniert bisher fehlerfrei, außer das nach einem Jahr der austauschbare Akku verschlissen scheint.

Im Test werden wir die Vor- und Nachteile der harten und weichen Displays beleuchten. Wie zum Beispiel der Frage nachgehen, wie sich das Smartphone Display des Riders bei Regen macht.


tl_files/picts/03_karten_gps/Becker/Becker-mamba_Lifestyle_1sm.jpg

 

Links und Infos



24.03.2015 14:06 von Markus Golletz

Software Updates für die F 800 GS

Was passiert bei einer Inspektion an einer GS auf dem elektronischen Wege? Wir bekamen den Hinweis, dass man elektronische Updates in der BMW Werkstatt nicht verpassen sollte. Daher überlegten wir uns einige Fragen an BMW.

 

Lohnt es sich die interne Software der F800 GS auf dem neuesen Stand zu halten? Hier die Antworten von BMW Pressesprecher Rudi Probst:

 

1. Wie häufig erscheinen Updates und wird z. B. das BMW ABS durch regelmäßige Updates verbessert?

In Sachen ABS gibt es bei der F 800 keine regelmäßigen Updates. Wenn überhaupt, dann machen wir solche Updates nur im Rahmen von Modellüberarbeitungen.
z.B.:

F 800 GS Version 1: ABS Bosch 8M 
F 800 GS Version 2 / Modellüberarbeitung: ABS Bosch 9.0MP (mit Drucksensor) im Vergleich zum 8M mit verbesserter Regelgüte, bessere Brems- Performance, zusätzliches Enduro- Setting. Umrüstung ist nicht vorgesehen, da zu aufwändig.

 

 

2. Werden mit diesen ‚Updates‘ auch ältere Motorräder aufgewertet, bzw. kommen per Aktualisierung auch neue Features dazu oder verschwinden? Beispiel: Die Funktionalität des Restkilometerzählers bei Reserve wurde ja 2011 umgestellt, kann man das wieder ändern?

Die Restreichweite bzw. Reserve lässt sich per Programmierung nicht ändern. [Anmerkung: 2018 haben wir hierzu eine andere Lösung gefunden.]

Updates zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs gibt es nicht.

 

3. Haben regelmäßige Updates u. U. Einfluss auf den Benzinverbrauch der BMW?

Updates zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs gibt es nicht – i.d.R. ist die Motorabstimmung bzw. die dazu gehörende Software schon auf dem Optimum hinsichtlich Verbrauch, Abgas und Leistung bzw. Leistungsentfaltung. D.h. es lassen sich keine Verbrauchreduzierungen einprogrammieren.

 

 

tl_files/picts/News/Personen/Probst_BMW.jpg

Die Antworten sind von BMW Pressesprecher Rudi Probst

 

Zusammenfassend lässt sich also sagen:
»Die jeweilige Software muss normalerweise überhaupt nicht gepflegt werden. Sollte aufgrund eines Fehlers in der Software ein Update notwendig sein, führt BMW dazu eine technische Aktion durch.

Je nach Art des Fehlers wird diese im Zuge des nächsten Werkstattaufenthalts durchgeführt oder die Kunden extra gebeten in die Werkstätten zu kommen.

 Selbstverständlich wird auch Fahrzeugsoftware  ständig weiterentwickelt. Neue Versionen können sämtliche Funktionen verbessern ggf. aber auch gewohnte Eigenschaften verändern.

Somit empfehlen wir die Software nur dann zu erneuern wenn eine Beanstandung zu einem relevanten Thema vorliegt.«

 

MR: Daraus kann man ableiten, dass gelegentlich und im Besonderen bei Fehlern ein Update nötig ist, aber eine veraltete Software den Betrieb auch nicht einschränkt.

 



15.02.2015 17:41 von Markus Golletz

Neuer Kopfschmuck 2015: Touratech Aventuro Carbon

Endurohelme: TT Aventuro Carbon, Fortsetzung: Nolan N 44 und BMW GS 2

TT Aventuro Carbon: erster Ausritt
TT Aventuro Carbon: erster Ausritt

Premiere: Touratech Aventuro Carbon Vision

 

2015 präsentiert Touratech den Systemhelm Aventuro Carbon. Mit hohem Anspruch geht Touratech an die Helmfertigung eines neuen universellen Reise-Endurohelmes, der auf Anhieb durchdacht erscheint und eine große Wandlungsfähigkeit an den Tag legt. Werkzeuglos kann neben dem Visierwechsel auch das der Sonnenblendschutz (Peak) entfernt werden oder eine Offroad-Belüftung eingebaut werden. Trotz geringen Gewicht wirken Helm und Visier solide. Bei den ersten ‚Fahrversuchen‘ gefielen der Tragekomfort wegen bequemer Innenausstattung und die Möglichkeiten, die man mit dem Helm hat: Ob mit Visier oder mit Crossbrille und Peak Sonnenblende – das Handling ist sehr gut.

 

Die Bedienungsanleitung liest sich umfangreich, mitgeliefert werden eine Menge Kunststoffteile und zusätzliche Polster-Applikationen (ergo-padding), um den Aventuro individuell anzupassen. In der Nähe des Visierdrehpunktes und on top kann jeweils eine Actioncam angebracht werden. Dafür müssen nur die Seitenplatten gegen mitgelieferte Adapter ausgetauscht werden. An derselben Stelle finden auch Adapter für das Quick-Strap-Brillenbänder-System halt. Der Helm ist auch für einen Intercom Einsatz vorbereitet. Auch diese Teile befinden sich alle samt (auch Pinlock-Linse) im Lieferumfang des Helmes. In der Länge einstellbar ist auch der Peak (Sonnenschutz-Spoiler).Für Enduristen hat sich TT eine auch eine optimierte Gurtführung für Brillenband (samt öffenbaren Clip) einfallen lassen.

 

Für Touratech ist es der erste Helm, den man unter eigener Ägide herstellt. Deshalb holte man sich Hilfe eines namenhaften Helmherstellers. Wir tippen angesichts der Ähnlichkeit zum D1 Voyager auf den portugiesischen Hersteller Nexx. Ähnlichkeiten zum diesem Helm sind zweifellos vorhanden, auch von de Ausstattung und von den Bauteilen her. Der Aventuro ist hingegen das Spitzenprodukt, das durch besonders Handverarbeitung (Carbon erfordert immer Handarbeit) und geringerem Gewicht glänzt: Sein Chassis besteht komplett aus Carbon gefertigt, der schwerere Voyager hingegen aus einem Mischmaterial aus Carbon, Fieberglass und Aramid.

 

Erste Test-Eindrücke:

Der Aventuro Carbon ist mit 1300g ein sehr leichter universeller Systemhelm. Intuitiv und einfach zu bedienen sind Visier und Belüftung vorne (auf/zu) und auch zwei getrennt regelbare Lüftungsöffnungen am Kopf. Auf BMW F 800 GS (hohe Scheibe) ergibt sich selbst mit Peak eine gute Aerodynamik, der Sonnenschutz kann je nach Fahrergröße und Scheibe bei bestimmten Tempi leichte Brummgeräusche hervorrufen. Doppel-D-Verschluss ist im Neuzustand leichtgängig, beim Helm aufsetzen hat man es Enduro typisch mit einer relativ engen Öffnung zu tun. Der Helm sitzt stramm an den Backen, Backenpolster quellen nach unten etwas heraus und werden nach einiger Zeit deshalb unansehnlich aussehen. Die Coolmax Innenausstattung ist leicht demontierbar und Waschbar, das Visier ist robust und vor allen Dingen auch dicht. Mit Emergency Strap bezeichnet TT ein System, nachdem diese Backenpolster im Notfall einfach nach unten herausgezogen werden können, um den Kopf leichter aus dem Helm zu bekommen. 

 

Für rund 500 € (je nach Ausführung/Lackierung) bekommt man einen Systemhelm für Offroad, Dual Use (mit Visier) und Onroad (ohne Sonnenblende) der GS Fahrern gut zu Gesicht steht. Lieferbar ist der Helm ab sofort.

Infos

 

Fortsetzung folgt: Nolan N44 und BMW GS Helm 2



09.01.2015 10:28 von Markus Golletz

BMW Fahrerausstattung 2015

GS Helm, Fahreranzüge, Funktionswäsche und Lifestyliges

BMW Ausstattung 2015
BMW Ausstattung 2015

BMW Enduro GS Helm 2015 [500-560€]

Die Schale des Endurohelmes ist aus Carbonfaser verstärktem Kunststoff  (CFK) gefertigt. Dies sorgt für hohe Schlagdämpfungswerte und hält, gerade im Gelände relevant, das Gewicht relativ gering. Trotzdem bringt der GS Helm wegen seiner Ausstattung rundanderthalb Kilo auf die Waage und ist damit etwas schwerer als das Vorgängermodell. CFK ist auch kein reiner Carbon-Werkstoff. Die dämpfende Innenausstattung setzt sich aus fünf Einzelsegmenten zusammen. Sie werden für eine optimale Sicherheitsperformance in unterschiedlichen Dichten verbaut. Die für BMW typischen integrierten Nackenbänder runden das Sicherheitskonzept ab. Sie stellen sicher, dass der Helm im Ernstfall in der bestmöglichen Position auf dem Kopf verbleibt – ein Feature, das weltweit nur wenige Helme aufweisen können. Der Helm GS ist serienmäßig mit einer dreidimensional gekrümmten Pinlock-Doppelscheibe (BMW Endurobrille: 75 €) ausgestattet, die Innenscheibe wirkt dabei beschlaghemmend. Die Außenscheibe ist beidseitig kratzfest beschichtet. Schön auch dass das Visier einfach, ohne Werkzeug, ausgebaut werden kann. 

Optimal soll der Helm mit dem von www.motorradreisefuehrer.de getesteten BMW Motorrad Neck Brace System harmonieren.

 

tl_files/picts/04_motorradequipment/BMW_Fahrerausstattung/2015/BMW-Funktionsbekl.png

 

Gespannt sind wir auch auf die erste BMW Endurobrille [75€] GS, die auf das Belüftungssystem des Helm GS abgestimmt sein soll. Sie soll in Helme fast aller Enduro- und Motocross-Helme Hersteller passen. Brillengläser (auch getönt [35€] oder Kontrastanhebend orangene Scheibe sind erhältlich), können einfach gewechselt werden.

 

Der Schwerpunkt für die 2015 Kollektion liegt jedoch auf der Überarbeitung der Fahreranzüge.

 

tl_files/picts/04_motorradequipment/Helme/Endurohelm_GS.jpg

 

Als Allrounder fürs ganze Jahr ist der Anzug TourShell gedacht, dieses Jahr mit den neuen NP2 Protektoren an Bord. Pole Position: Sportlich, wie der Name es schon andeutet, geht es mit dem BMW Anzug DoubleR voran. Als sommerlicher Textiler in Jeans-Optik gibt es den Anzug Venting [325€ Jacke], wen es nass werden sollte, tut der Anzug CoverAll seinen Dienst. Edel geht es mit dem GS Dry zur Sache und im Luxus Segment findet man bei BMW den bewährten Tourenanzug Atlantis. Er wurde „den neuesten Stand in Sachen Sicherheitstechnik und nachhaltige Herstellung gebracht“. Zu Atlantis und DoubleR sind auch die passenden Handschuhe erhältlich.

 

Interessantes haben wir bei der Freizeit- und Funktionsbekleidung oder bei Gepäcktransport gefunden. Summer Strümpfe gibt es ab 18€, Gore-Tex Strümpe ab 65€. Funktionsunterwäsche (Shirts) liegen in der Summer Ausführung bei 50 (♂ Hose: 45€) und in der Thermo-Ausführung bei 70€. ♂♀- Größen verfügbar. Ein Giantbag gibt es in der 90 Liter Ausführung (90 x 40 x 40 cm) in der Farbkombination Schwarz/Grau/Weiß. Die Preise müssen sie derzeit noch bei Ihrem BMW-Händler erfragen. Bewährt haben sich auch die BMW Sneakers mit Schurung und seitlichem RV: Sie gehen sogar gerade durch den Winter 2016 mit uns und bewähren sich gerade durch ihren Komfort. Was die Haltbarkeit angeht, darüber lesen Sie hier.

 



18.09.2014 15:09 von Markus Golletz

Conti TrailAttac 2: Testeindrücke

Nach 2000 km:

Ein Verschleiß ist nur marginal festzustellen, trotzdem haftet der TrailAttac2 bei trockner und nasser Fahrbahn gleichermaßen gut. Wegen seines geringen Negativprofils bietet der Reifen im Alltag eine hohe Lenkpräzision. Erstaunlich ist die fortentwicklung der Nasshaftung: Bei Vollbremsungen bei Regen begann das ABS bei Regen wesentlich später zu arbeiten, als es die Tester erwarteten. Besonders im Vergleich zu Stollenreifen ist das Sicherheitsplus des TrailAttac2 hervorzuheben. Conti scheint für Touren Ambitionierte das richtige Gummi erfunden zu haben, bzw., den alten TrailAttac in wesentlichen Punkten verbessert zu haben. Der Schwerpunkt des Reifens liegt aber auch schon wegen der Profilgestaltung eindeutig auf der Straße. Um so mehr Vorsicht ist bei Abstecher auf nasse Feldwege mit Fahrspuren oder nassen Wiesen geboten. Das wird eher das Terrain des neuen TKC 70 sein, der als nächstes auf der GS montiert wird.



11.08.2014 10:42 von Markus Golletz

Lenkererhöhung für Enduros

Lenkererhöhung von Hornig
Lenkererhöhung von Hornig

Motorzubehör-Spezialist Hornig auch Cham bietet für 650er, 700er und 800 BMW GS Modelle die entscheidende 20 mm Lenkererhöhung an. Dabei handelt es sich um zwei Alu-Buchsen und neue, verlängerte Lenkerschrauben. 

 

Besonders beim in den Rasten stehen ist das Manövrieren einer Enduro wesentlich leichter, weil die Körperhaltung aufrechter ist. Voraussetzung für ein ausgewogen gutes Endurofahren ist aber auch eine nach vorn gezogene Sitzbank und die Möglichkeit, das Vorderrad gezielt zu belasten. Diese Möglichkeit geht mit einer Lenkererhöhung etwas verloren, weil man bei einem hohen Lenker nicht immer ausreichend Druck auf das Vorderrad bekommt. Im großen und ganzen ist die Lenkererhöhung ein gutes Mittel, die enspannte Dirigierbarkeit bei Straßenenduros zu verbessern. Nebenbei können noch ganz andere Probleme gelöst werden: Bei uns stieß z. B. die Navihalterung beim Lenkereinschlagen gegen die erhöhte Verkleidungsscheibe. Nun passt es wieder und das Navi ist auch besser ins Blickfeld gerückt.

 

tl_files/picts/04_motorradequipment/Motorraeder/F 800 GS Special/Lenker_Hornig (1).JPG

Die Alu Lenkererhöhung kostet bei Hornig nur knapp 22€. Das Anbringen ist kein Problem und auch eine TÜV-Teilegutachten liegt bei. So kann das ganze bei nächster Gelegenheit eingetragen werden. Für die Montage werden der passende Innentorx-Schlüssel und Inbusschlüssel (für die M10 Schrauben, max. 25 Nm), Schraubensicherung und die beiliegende Montageanleitung benötigt. Dabei auf die Lage der U-Scheiben achten!

 

INFO



15.07.2014 09:31 von Markus Golletz

BMW Logo Hemd und Hip-Bag

BMW Blau und Orange

BMW Hip Bag 2
BMW Hip Bag 2

In der BMW-Kollektion findet sich auch allerhand life-styliges: Das Hip-Bag 2 schaft dort Stauraum, wo es das sportliche Outfit (oder das Motorrad) nicht schafft. Wer auch in de Freizeit dezent mit BMW MOTORRAD auftreten möchte, kann das mit dem Langarm-Hemd (BMW-blau) aus hochwertiger Baumwolle ebenfalls tun. Neben einer Brusttasche hat es schicke Dreifach-Nähte und rote Zierstreifen. 

Größen S-4XL | Preis: 65€

 

Das Hip-Bag ist mit 3 Netztaschen, 2 Schlüsselhaltern und einer zusätzlichen Regenhaube ausgestattet. Die Regenhaube ist aber nur bei stärkerem Regen erforderlich. Vernünftige Ykk RV's und robuste Klick-Verschlüsse runden den Tragekomfort ab: da geht was.

Preis: 35€



07.07.2014 11:57 von Markus Golletz

BMW Fahrerausstattung 2014

Understatement: kurze BMW StreetGuard Jacke 3 in neuen Größen

BMW Streetguard 2014
BMW Streetguard 2014
Die neue BMW Streetgurad Jacke ist schlicht und dezent, aber auch aufwändig gemacht. Das BMW Logo findet man nur am unteren Taschen-Saum. Modular lassen sich eine warme Fleece-Jacke und ein Sturmkragen mit Kapuze einzippen. Für den All-Wetter-Komfort sorgen Lüftungsreißverschlüsse (YKK Aquaguard) am Rücken und auf Lungenhöhe. Sich verhärtende Schaum-Protektoren (Rücken: NP2-Protektoren)  stecken in den justierbaren Taschen an Rücken, Ellenbogen und Schulter. Aufwändig auch das Größensystem, das Männer- und Frauenmaße aber auch lange schlanke, aber auch untersetze Größen unterstützt.

 

Die Verwendeten YKK Reißverschlüsse sind zweckmäßig eingesetzt und schlauerweise abgedeckt, die Ellenbogen aus einer Art rauem Leder-Imitat abriebsicher gemacht. Der Tragekomfort stellt die von BMW entwickelte BMW Climate Membrane her um genauer zu sein mit dem Wortgebilde "Keproshield™ 3-Lagen-Laminats aus Kevlar® (Aramid), Baumwolle, Polyamid in Kombination mit der c_change™ Membran vonSchoeller®." Was nichts weiter bedeuten soll, als eine hochwertige Laminatbauweise mit der hauseigenen Membran. Die Membran bleibt also in der Jacke, auch wenn das Futter herausgenommen wird. 

 

Fazit: Großzügig (BMW: Comfort Fit) geschnittene Jacke für ganzjährigen Einsatz. Könnte etwas leichter und in den schlanken Größen enger geschnitten sein, besonders die Ärmel. Dort wird es nur mit der eingezippten Innenjacke richtig winddicht. Der Rückenprotektor ist wie bei anderen hochwertigen Jacken bei kalten Temperaturen recht hart.

Infos und Bezug

  • Größen Damen: 34 - 48, 72 - 88, 18 - 22 (Anthrazit/ Rot nur 34 - 48)
  • Größen Herren: 46 - 66, 98 - 118, 25 - 32 (Anthrazit/ Rot nur 46 - 60)
  • Materialien: Nylon, Polyester, Polyurethan, Elastan
  • Made in Indonesien
  • Preis: 735 € 
  • BMW Shop
  • Hose und andere BMW Streetguard-Bekleidung

 

tl_files/picts/04_motorradequipment/BMW_Fahrerausstattung/BMW_2014/BMW_Airflow_Streetguard (3).JPG



15.06.2014 14:44 von Markus Golletz

Conti TrailAttack 2

Präzision und Gripp bei Nässe

Conti Trail Attack 2 vs. Hinterhofschrauber
Conti Trail Attack 2 auf F 800 GS

Der neue Conti Trail Attack 2 wurde für großvolumige Reiseenduros entwickelt. Die bewegen sich freilich kaum im Gelände und deshalb fällt die Profilgestaltung eher Straßen-betont aus. 

Die MOTORRAD hatte an der XC 800 Triumph etwas zu meckern, wir schauen uns das nun noch mal für die F an. Conti bewirbt den Reifen mit einer kurzen Einfahrzeit und Multigripp-Eigenschaften, besonder auch bei Nässe. Die 0°-Stahlgürtelkonstruktion wurde bei den 2013er Modellen von KTM Adventure und BMW R 1200 GS als Erstausrüstung benutzt.

Die ersten Fahreindrücke lassen sich vielleicht so beschreiben: Durch das Umrüsten auf dieses Profil (Reiseenduros, hohe Geschwindigkeiten) bin ich erstaunt, wie spät bei Regen das ABS zu regeln anfängt. Gerade auf dem Vorderrad ist erstaunlich viel Haftung zu spüren — kein Vergleich zum Pirelli Skorpion Rally oder Mitas E-10. Aber das war ja auch klar.

Im Gelände werden wir hingegen vorsichtig sein, weil es einfach an Negativprofil fehlt. Auch auf Ergebnisse in puncto Laufleistung müssen wir noch warten.



07.06.2014 14:47 von Markus Golletz

Zumo 590 LM an F 800 GS montiert

Erste Eindrücke: 5-Zoll Navi Zumo 590 LM an der F 800 GS

Zumo 590 LM: Hochformat mit TT Halterung!
Zumo 590 LM: Hochformat mit TT Halterung!

Die Halterung und der Zumo Kabelbaum erinnert an den des Zumo 660, die Handhabung an die kleinere Zumo 3x0-Serie. Freunde der kabelge­betriebenen Kommu­nikation werden ihren Spaß am neuen Zumo haben.

 

Hier nur in Kürze, was auf die ersten Meter (in der Firmwareversion 2.2) auffällt: 

--> zum Test

An der GS ist genug Platz, den umfangreichen Kabelbaum des Zumos unterzubringen, der Bildschirm ist hochauflösender als alles, was man von älteren Garmin Touch-Displays kannte und auch die Menüführung wurde geringfügig erweitert: Es gibt mehr Optionen die POI's (entlang der Route) einzublenden, der Zumo 590 hat einen flotten Bildaufbau und es gibt satte 14 GB internen Speicher. Neu ist bei den Zumos auch der Support für CustomMaps! Von der Bildschirmgröße ist hingegen scheint das Maximum erreicht: im Tourentrimm berührt der Zumo bei vollem Lenkanschlag jeweils Tourenscheibe oder Tankrucksack (Hochformat). Im Querformat deckt er gerade noch nicht die Instrumente ab.


Mit dem Micro-USB Netzanschluss haben Smartphone-Besitzer auch immer schon das richtige Kabel dabei: zumindest, wenn die Car Halterung verfügbar ist. Am Gerät befindet sich (leider) ein spezieller, (mitgeliefertes Kabel) Spezial-Micro USB Anschluss. Dann stellten wir fest, dass der Zumo 590 keinen eingebauten Lautsprecher mehr hat, akustische Signale gibt es nur noch über Kopfhörer oder beispielweise die aktive Autohalterung. Vermissen tut man die von den Zumo 3x0 bekannten verschiedenen Cockpits, den neuen Skip Waypoint Button (bei den Apps) und die Transparenz der Datenfelder. Das nächste Firmwareupdate wird es richten?

Mit an Bord die die Anbindung über RDKS-Sensor (Reifendruck-Sensor von Garmin) zum Reifenluftdruck und die Bedienung der Garmin VIRB Action Cameras haben! Internetdienste über Smartphone Link stehen bisher nur für Mac und Android zur Verfügung.

 

Auch die abschließbare Touratech Halterung ist nun angebaut: dabei wird die serienmäßige GPS-Halterung wegen der darin befindlichen elektrischen Kontakte mitbenutzt. Der Anbau geht einfach und kann entweder an der Lenkerstrebe oder am serienmäßigen RAM-Mount erfolgen. Da die Halterung den Netzschalter abdeckt baute Touratech kurzerhand einen Schalter an die Halterung, der gut funktioniert. 

Der Zumo 590 wartet mit einer Menge Verbesserungen und Neuerungen auf. Unten stehend eine Slide-Show von den neuen Zumo 590 LM Screens.

 

Weitere Infos im ausführlichen Garmin Zumo 590 Praxis Test im Sommer 2014.

 

tl_files/picts/03_karten_gps/G A R M I N/Zumo590LM/Zumo590_anbau (1).JPG

--> weitere Fotos

Gibt es etwas zu ergänzen? Nur zu!

Kommentar von Peter Distler | 31.05.2015

Mich würden mal die Touratech Tractive Federbeine im Vergleich zu den originalen ZF-Sachs Beinen interessieren. Sonst finde ich MR gut gemacht und auch die kleinen Tipps am Rande bringen es. Weiter so!
Peter

Letzte Änderung: 09.09.2019
LETZTE NEWS   Alle News als RSS-Feed

22.11.2019 10:03

Biolite: kochen mit dem Kraftwerk

Das Biolite Energy Bundle: klimaneutrales Camping?

Weiterlesen …

15.11.2019 10:24

Variolube Schmiermittel

Perfluorierte Polyether Schmiermittel deLuxe?

Weiterlesen …

02.11.2019 08:50

EICMA News 2019

Sollte man nicht verpassen: die weltgrößte Motorradmesse in Mailand!

Weiterlesen …

31.10.2019 11:17

Gastbeitrag: Nach dem Crash im Krankenhaus

Welche Vorurteile gegen Biker gibt es noch, eine Fallstudie.

Weiterlesen …