Trennen, Polieren, Schleifen

Starker Drehling: Dremel 8200

In der MR-Hinterhof- Werkstatt waren wir verblüfft, für wie viele Arbeiten der Dremel zu gebrauchen ist. Alles was er macht, macht er mit Drehzahl, nicht mit Kraft und Drehmoment und das ist sehr beeindruckend, was da alles mit dem Akku-Werkzeug geht. Vor allem beim Entrosten an schwer zugänglichen Stellen, beim Entgraten oder beim Restaurieren allgemein punktet das kleine starke Gerät. Spaß hatten wir auch, alte Messer oder Scheren aus dem Dornröschenschlaf zu wecken. Das ging am besten mit elastische Silikonpolierern. Die Verschleißen zwar zügig, bringen aber ein sehr gutes Ergebnis. Wichtig ist bei allen zerspanenden Arbeiten eine Schutzbrille, Munschutz, bzw. Gehörschutz zu tragen. Die Geräusch- und Staubentwicklung kann je nach Werkstoff und Drehzahl enorm sein.

 

Der Dremel 8200 ist das Top-Modell der Dremel Akku-Multifunktionswerkzeuge. Geliefert wird der leistungsstarke 8200er mit einem 10,8V/1,5 Ah Lithium-Ionen Akku in einem Tragekoffer. Mit dabei ein 1-Stunden-Akkuladegerät, Modellierungstisch (zum Schleifen im Winkel von 90° und 45°), Parallel- und Kreisschneider sowie 45 Dremel-Originalzubehörteilen einschließlich EZ SpeedClic, einem Schnellwechselsystem für Schleifscheiben.

 

Beim Arbeiten liegt das 600g Werkzeug gut in der Hand. Akkustandsanzeige und Drehzahlregler (5000-30 000 U/min) liegen griffgünstig angeordnet. Wer mag, kann die Dremel-Werkzeugaufnahme (das Futter, Spannzange) durch weitere ergänzen, dann passen wegen differierender Wellendurchmesser auch die Werkzeuge der Mittbewerber. Die sind zwar nicht besser, aber in manchen Fällen preisgünstiger.

 

Die Geschwindigkeit ist stufenlos regelbar, drückt man den Stoppschalter, bremst das Werkzeug unmittelbar ab. Das ist anders als bei manchem Mitbewerber.

 

Das mitgelieferte Werkzeugset sollte für die Motorradwerkstatt noch um Sägeblätter (nicht im Lieferumfang) und weiche Schleifscheiben ergänzt werden. Dann ist man für Rostabtrag, Restauration und Politur gut gerüstet. Informationen zu weiteren Originalwerkzeugen gibt es hier. Für Blechtrennarbeiten sind nur die EZSpeedClicTrennscheiben geeignet, ein Sägeblatt ist nicht im Lieferumfang enthalten.

 

Aufspanndorne für Trennscheiben & Polierfilze


Der zweite Akku schlägt mit rund 39 EUR zu Buche, ist aber im Neuzustand nicht unbedingt erforderlich. Der Akku ist schnell geladen und dann geht es fix weiter. Auch zum Polieren von schwer zugänglichen Stellen sind die Aufsteckdorne und Polierfilze gut geeignet. Bei Alu und Stahl haben wir gute Ergebnisse erzielt.

 

Fazit: Das Dremel Akkuwerkzeug 8200 ist eine gute Ergänzung der Werkstattausrüstung. Es ist sofort Einsatzbereit und auf kleinen Flächen äußerst effektiv. Wer den Werkzeugsatz um ein paar spezielle Tools erweitert, hat schnell ein zuverlässiges Universalwerkzeug zum Polieren, Trennen, Schleifen oder Bohren zur Hand.

 

Tipps & Infos

 

Kommentare zum Test

Letzte Änderung: 04.02.2017
LETZTE NEWS   Alle News als RSS-Feed

20.07.2019 15:45

GPSMap 276 CX von Garmin

Das GPSMap 276 CX von Garmin kommt mit Motorradhalterung, der Overlander leider nicht.

Weiterlesen …

13.07.2019 22:41

Brenner: Über Freizügigkeit und Mautknauserei

Am Brenner sind im Sommer 2019 Nebenstrecken für Touristen im Sommer 2019 gesperrt. Doch stimmt das eigentlich?

Weiterlesen …

02.07.2019 11:28

Fahrt mit dem BTE Autoreisezug

Lörrach-Hamburg: Angesichts der Hitzewelle war es eine gute Wahl, den BTE Autoreisezug zu benutzen.

Weiterlesen …

06.06.2019 12:37

KTM 690 Enduro Testblog auf Sardinien

Ab heute haben wir die KTM 690 Enduro R Baujahr 2019 in die Redaktion. Im Reiseoutfit.

Weiterlesen …

30.05.2019 18:53

Kunth Verlag: Abgefahren: Deutschland & Europa

Zwei neue Motorrad-Reisebücher aus dem Kunth Verlag.

Weiterlesen …