von (Kommentare: 0)

Canon Fotodrucker und Maxify-Serie

Der Canon imagePROGRAF PRO-300 ist ein echter A3+ Fotodrucker mit 9 Fototinten + Chroma Optimizer für professionelle Ausdrucke auf verschiedenen Papieren. Papierlängen sind dabei bis zu fast einem Meter möglich. Die 9 Tinten (16,25 € pro Stück) in Zusammenarbeit mit echtem Fotopapier oder Fine Art Papier erzeugen Profi-gerechte Bilder, die von Kalenderblättern bis zu Ausstellungs-Exponaten reichen. Randloser Druck bis zu 99 cm langen Papieren ist möglich.

Der zweite Printer im Bunde ist ein Maxify GX 6050 mit Scanner und Papiereinzug. Er fungiert gleichzeitig als Kopierer und Netzwerkdrucker. Maxify steht bei Canon im Vergleich zu PIXMA für Büroqualität, d. h. lichtechte und wasserfeste Tinten finden in großen Tanks Verwendung. Geringe Betriebskosten stehen durch die Verwendung von großen, nachfüllbaren Tintentanks im Vordergrund. Das hat alles seinen (Anschaffungs-)Preis: Der Maxify GX 6050 ist ab 500 € zu haben, der Prograf Pro-300 schlägt mit 750 € Anschaffungspreis zu Buche. Das ist der Preis der Unabhängigkeit. Dazu kommen die Verbrauchsmaterialien. Unser Test Fotodrucker hatte 100 großformatigen Farbdrucke auf dem Buckel, da meldeten sich die ersten Farbkartuschen, die am besten Original gekauft werden sollten. Bei den Fotolaboren ist mit 4-5 Euro für einen Ausdruck in dieser Größe zu rechnen, es bleibt also wieder einmal bei einer Rentabilitätsrechnung, die auf mehrere Hundert Stück ausgelegt ist.

Beim Maxify mag das schneller gehen, denn der hat dank der großen Tintentanks eine lange Ausdauer. Mehr dazu in Kürze.

Was beide Drucker im Büro, für das Foto-Hobby und für den Bilderdruck eignen, versuchen wir binnen eines Monats herauszubekommen. Dabei setzen wir die Kosten in Relation zu den Mitbewerbern und den Fotodiensten.

Canon Maxify GX 6050

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 1?
* Feld muss ausgefüllt werden