von (Kommentare: 1)

EICMA 2014 live

BMW S 1000 XR
BMW S 1000 XR

Im November 2014 wird Motorradreisefuehrer seinem Namen gerecht: Leider können wir nicht nach Milano zur weltgrößten Motorradmesse EICMA, die 2014 in das Einhundertste Jahr geht. Wir wollen aber gerne möglichst zeitnah davon berichten. Auch von Mailand, die eine der Messe würdige Stadt ist.

Die EICMA 2014 ist vorbei, aber die EXPO in Milano 2015 steht vor der Tür: Vom 1.5 bis 31.10.2015 zeigt Mailand, was es so drauf hat. Das Thema ist geschickt gewählt, da macht Italien keiner was vor: Es geht ums ESSEN! Deswegen findet man schon auf der Expo Seite allein über 100.000 Kochrezepte. Wer sehen will, was ihn erwartet: auch eine Virtual Tour über das Expo Gelände ist online. Tagestickets: 32-39 €

News im Einzelnen

Honda Africa Twin // True Adventure // CRF 1000 AT // CRF1000L

Ein Honda AT-Prototyp ist eingereiht zwischen der Ur-AT (NXR-750) und dem diesjährigen Honda Dakar Einzylinder CRF450 RALLY und unter mit dem Slogan 'True Adventure'  zu sehen. Noch scheint das letzte Wort nicht gesprochen, aber Honda scheint seitens der Produktion 'hinten dran' zu sein und hätte gerne schon eine fertige Maschine präsentiert. Jetzt wird man sich bis in den Herbst 2015 oder gar Frühling 2016 gedulden müssen, bis in Tokio etwas serienreifes vom Band rollt. Selbst auf Hondas Presse-News-Seite fällt derzeit noch nicht der Name Africa Twin oder Africa Twin CRF 1000, wie in unserem letzten Beitrag. Trotz Dakar Rally-Erfolg wird es schwierig sein, aktuelle Rally Einzylinder-Technik in einen Serien-Zweizylinder zu transplantieren.

An dem Prototypen sind ein Twin-Motor, ein konventioneller Stahlrohrrahmen, Pro-Link Federbein und ein relativ kleiner Tank (wo ist er nur?) zu erkennen. Alles in allem sieht es bisher nach Hausmannskost, nach einer F 800 GS-Kopie aus. Immerhin rollt der Prototyp auf einem 18 Zoll Hinterrad, was Hondas Blickrichtung erkennen lässt. Von 180 kg Trockengewicht ist nach wie vor die Rede (in der Praxis ist man dann schnell bei 200 kg). Auf der Messe wurde der AT-Nachfolger in einer Version mit Doppelkupplungsgetriebe (DCT) abgelichtet, darüber berichtet auch der Blog von Moto.it.

BMW

Auch BMW präsentiert seine Schätzchen erst auf der EICMA. Mit Sperrfrist zum 4.11. erscheint überraschend ein Crossover-Motorrad á la Yamaha Tracer, Triumph Tiger Explorer oder gar Ducati Multistrada mit dem Kürzel BMW S 1000 XR. 

files/picts/04_motorradequipment/Motorraeder/BMW/P90167333_lowRes.jpg

Wovon wir sprechen: ein Reihen-Vierzylinder mit 160 PS Spitzenleistung, elektronischem Fahrwerk (ESA), serienmäßiger Traktionskontrolle ASC und zwei Fahrmodi. Die dynamische Traktionskontrolle DTC und ABS Pro gibt es BMW-typisch aufpreisig als Sonderausstattung. Die Federwege belaufen sich auf straßentaugliche 150/140 mm (v/h), der Brückenrohrahmen ist ein Chassis aus Aluminium. Optisch unterbreitet die S 1000 XR viele Avancen: an große SuMos, an Sporttourer oder eben an Crossover-Motorräder. Auch in Sachen ABS tut sich etwas. In Zusammenarbeit mit Continental soll die XR BMW erstmals optimiertes Kurvenbremsen bieten.

  • Weitere Infos: DPP

Ducati Pressekonferenz (3.11.'14)

Dazu fassen wir uns kurz, denn das Video erfordert Geduld Lächelnd! Zu sehen sind die neuen Ducati Scrambler (hier schon mit Customizing-Webseite) Modelle und das Multistrada-Update, das nun mit dem bis zu 160 PS starken Testastretta DVT Motor daherkommt und 136 Nm an Drehmoment zu bieten hat.




Yamaha Allrounder Tracer


files/picts/04_motorradequipment/Motorraeder/Yamaha/tracer-002.jpg

Yamaha präsentiert einen Allrounder auf Basis der MT-09 mit Enduro Avancen, der aber auf Gussrädern mit Straßenreifen rollt. Weitere Details: Alpentourer

Geländesport-Aktivisten freuen sich hingegen um eine neue, leichte WR 250F.

Aus Husqvarna wird SWM

Nicht wirklich, aber Speedy Working Motors (SWM) produziert wieder in der alten Husqvarna Produktionsstätte Motorräder. Es sind die Motoren, die vor der BMW Übernahme 2007 verwendet wurden. Ob Frederico Fregnan, der Fantic Eigner, den wir auf der Motorradwerke Tour 2013 in Italien kennengelernt haben dahintersteckt, ist fraglich. Frederico Fregnan hatte sich die Markenrechte an SWM gesichert. Zupin wird diese Motorräder nach Deutschland bringen.

files/picts/04_motorradequipment/Motorraeder/SWM_Husky/SWM1.jpg


im Bild die SWM Superdual 650


KTM

KTM bringt viele kleine Updates im Endurosektor und gleich zwei neue Zweizylinder Adventures: die 'kleine' KTM 1050 Adventure und das Update zur 'Großen', die 1290er Adventure. Doch auch auch bei den kleineren Hubräumen geht was bei KTM: Es gibt eine KTM 350 SX-F Factory und der Verkaufsstart der elektrischen KTM FREERIDE ist nun angelaufen. Für uns am interessantesten ist die KTM 1050 Adventure, die optisch in die Fußstapfen der 1190er tritt. Ihr V2 Motor basiert auf dem der 1190er und leistet 95 PS. Die 212 kg Fahrzeuggewicht rollen allerdings auf 19/17-Zoll Gußrädern. Damit bewegt man sich in Regionen der neuen Honda Africa Twin, ist aber von der Produktion einen Schritt voraus. 

files/picts/04_motorradequipment/Motorraeder/KTM/100089_1050_Adventure_MY_2015_Studio_1024.jpg

Ob das Update für die 1190er Adventure Not tut, kommen­tiert Clemens Gleichs auf dem Heise Autoblog ungefähr so:

"Mein Problem ist also ganz konkret, dass sich die Hersteller eine Kundengruppe züchten, die nur noch Einspur-SUV kaufen und damit von Kaffeestopp zu Kuchenstopp rollern will"

Ich weiß nicht, ob es euch auch so geht, aber wir warten hier auf Zweizylinder-Enduros im mittleren Hubraumsegment und nicht auf Pseudo-Übermotorräder [Clemens: adipöse Straßeneimer]. Noch weniger Hubraum und moderne Ableger einer Super-(Mini)-Ténéré, eine KTM 750 Adventure oder eine 80PS Africa Twin mit Alurahmen wären etwas, was sich die Fans der Originale wünschen würden.

Sonst noch interessant:

Messe Mailand Infobox

Fiera Milano
SS. 33 del Sempione 28
20017 Rho (MI)
(Linie M1)

Öffnugnszeiten:
Donnerstag der 6. November: von 10.00 bis 18.30
Freitag der 7. November: Von 10.00 bis 22.00
Samstag der 8. November: von 10.00 bis 18.30
Sonntag der 9. November: von 10.00 bis 18.30

Eintrittspreise:
Erwachsene € 18,00
Gruppentarif € 14,00


Neues Merian Mailand

Passend zur EICMA, könnte man meinen, gibt es aus dem Jahreszeiten-Verlag ein neues Merian-Heft Mailand. Details folgen.

Um zum Messegelände zu kommen, steigt man in Milano in die Linie M1 und kann von Cadorna, Duomo oder Centrale bequem den langen Weg nach Rho antreten. Die alte Messestadt (Milano Fiera) lag in einem städtebaulichen Komplex mitten in der Stadt. An einer Stelle an der nun City Life entsteht, ein völlig neuer und CO2 neutraler Stadtteil. Das neue Merian-Heft hat natürlich mehr zu bieten als einen Netzplan: Viele Facetten einer genialen Industie- und Modestadt. Von Leonardos Letztes Abendmahl bishin Insidertipps in den Stadtteilen Naviglio im Centro Storico oder in Ticinese. Das Titelbild zeigt übrigens das Dach des Mailänder Doms, auf dem man nach 257 Stufen die Fialen und die Skyline von Milano erleben kann. 

files/picts/02_buecher/andere/MERIAN-Mailand.jpg

Zurück

Kommentare

Kommentar von Ugur Celtikli |

Habe leider die Eicma 2014 Messe verpasst

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 5?
* Feld muss ausgefüllt werden