von (Kommentare: 1)

Garmin Montana: Top zum Biken

Oregons Big Brother

Garmin in Bestform: Montana 650T
Garmin in Bestform: Montana 650T

Garmins neueste Errungenschaft heißt Montana und wird heute der Weltöffentlichkeit vorgestellt. MR hatte schon vorher die Möglichkeit das Gerät in die Hand zu nehmen:

Das neue Gerät namens Montana zeichnet sich durch viele verbesserte Details aus. Am augenfälligsten ist ein neuartiges 4 Zoll Display und die Strom-Datenkontakte an der Längsseite. Die 650er Geräte sind mit 5 MP ausgestattet, die gute Dienste beim Geocachen und der Bildnavigation leistet. Von der Form her erinnert der Montana an einen großen Garmin Oregon.


files/picts/03_karten_gps/G A R M I N/Montana/IMG_7595.JPG

Neu ist auch die Vielseitigkeit: Montana ist kein reines Outdoorgerät, sondern schlägt den Bogen zwischen Straßen- Wasser- und Outdoornavigation. Wie wir meinen sehr erfolgreich, denn alle Funktionen werden durch eine gute Verarbeitung und eine hervorragende Handhabung untermauert.

Das Display dreht auf Wunsch selbstständig von Längs- auf Querformat (Landscape), die Bedienung erfolgt ausschließlich über das fein auflösende und auch bei extremsten Bedingungen gut ablesbare transflektive Display.

Garmin wirbt damit, das Gerät sei unter allen Bedingungen, bei Nässe, Kälte und auch mit Handschuhen gut zu bedienen. Auf eine hohe Akkulaufleistung kommt das Montana mit 3 AA Batterien oder wahlweise einem speziellen Akku. Die Laufleistung wird mit 16 bis 20 h angegeben.

Wegen der Größe, dem robusten Multikontakt-Netzanschluss und den Funktionen kommt das Navi besonders für Motorrad-, Quad- und ATV-Fahrer in Frage. Auf allen 650T-Modellen des Montanas ist Garmins topografische 1:100 000er Freizeitkarte Europa vorinstalliert. Auf allen Montanas können OpenStreetMaps (OSM), BirdsEye Select-Karten, Custom Maps (KMZ-Format) und alle anderen Garmin Topo Karten installiert werden. Neu ist bei den Custom Maps, das nun satt 100 sogar 500 Kacheln einer bestimmten Größe geladen werden dürfen. MR zeigt, hier wie es geht.

Ein Testergebnis des Montana 650T stellen wir im April 2012 vor, dann wird von Garmin auch ein spezielles Motorrad Bundle eingeführt, das zum Preis von 599 EUR (minus 115 EUR zum UVP) gleich eine Karte, die Garmin Motorrad-Halterung und eine entspiegelnde Display-Schutzfolie enthält.

Infos

Specs Montana 600/650/650T

  • IPX 7
  • Display 272 x 480 Pixel
  • GPS mit Hotfix und schnellem Empfang
  • 3d Höhenprofilansicht, 3-Achsenkompass
  • Sprachausgabe
  • interner Speicher zwischen 1,7 (600) und 3,5 Gb (650), SD Karten bis 8 GB
  • GPI Kompatibilität (POI Detailinformation)
  • Drehbarer Bildschirm (Portrait/Landscape)
  • 5 MP Kamera (T-Version)
  • Rasterkartenkompatibilität (500 CustomMaps Kacheln)
  • 2000 Wegepunkte, 200 Routen, 10T Punkte Trackaufzeichnung, 200 speicherbareTracks

Zurück

Kommentare

Kommentar von Heinz Heckendorf |

Als Garmin-Kunde seit Einführung des legendären GPSmap 176C bis zum GPSmap 278 , die 60er-Serie, div. OREGONs, GPSmap 62, div. NÜVIs,
die meisten Geräte noch in meinem Besitz, also seit über 10 Jahren auch Garmin-Geschädigter, bin ich vielleicht noch nicht erfahren genug für ein kompetentes Urteil.
Ich bewege mich auf den Strassen Europas, mit dem Kajak im Sommer zwischen den Aland-Inseln oder quer durch die Sümpfe finnisch Lapplands, und im Winter mit dem Defender auf Jagd in der sibirischen Taiga – vielleicht bin ich ja in Sachen Offroad auch noch nicht erfahren genug – jedenfalls man kennt mich im Support von Garmin.
Es has noch kein Gerät gegeben, das von Beginn an funktioniert hat. Der Support kann oder will nur selten sofort helfen. Ob es beim Montana wohl anders sein wird ?
OldHeck, u.a. auch echtes-wildbret.de.

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 9.
* Feld muss ausgefüllt werden