von (Kommentare: 0)

Africa Twin ausverkauft?

Africa Twin CRF vs. R 1200 GS

Evolution der Africa Twin
Evolution der Africa Twin

In Deutschland ist sie auf Platz 2 der Top 50 des Zulassungs-Charts (IVM). In Italien gelang es Honda nach 6 Jahren erstmalig, die BMW R 1200 GS (1465 Neuzulassungen) von der Spitze abzulösen. Die Africa Twin wurde dort bis Mai 1834 Mal verkauft. Zählt man bei den italienischen Charts allerdings die R 1200 GS Adventure mit ihren 846 Einheiten dazu, wird es doch knapp für die Africa Twin. Aber: Sie hat ad hoc ihren Platz gefunden. In Deutschland gilt sie derzeit als ausverkauft, will sagen, Honda kann derzeit keine Händler mehr beliefern. Hier und da sollen aber noch welche vorhanden sein. In Europa sieht es nicht viel anders aus.

Für die Honda zahlt man derzeit 12100 € (ohne ABS). 600 € werden fällig für ABS und Traktionskontrolle und rund weitere 1000 € für das Doppelkuppungsgetriebe. Damit steigt bekanntlich auch das Gewicht. Die GS kostet in der absoluten Grundausstattung 14950 € (ohne Überführung), viele Käufer kommen mit Sonderausstattung und Ausstattungs-Paketen auf über 16 Tausend Euro.

In Deutschland kommen in der Zulassungsstatistik nach den beiden Boliden gleich ein paar günstige ‚Vernunftsmotorräder‘ a la Yamaha MT-07 und Kawasaki ER-6n. Danach wird es gleich wieder teurer, weitere 4 BMW Motorräder sind unter den ersten 10. Gute Starts gelangen auch der KTM 1050 Adventure (Platz 11), der Ducati Scrambler (12), sie wurde hierzulande gleich von der R Nine T von BMW (Platz 5) überholt. Auch der Yamaha Tracer hatte mit Platz 14 (678 Stück) einen vielversprechenden Start. Die erste Harley folgt erst auf Platz 27: die XL 1200 X. Exoten sucht man in den Top 50 vergeblich, sieht man vielleicht einmal von der Aprilia Tuono V4 R ab, in Deutschland wird eher konservativ eingekauft.

files/picts/04_motorradequipment/Motorraeder/Africa Twin 1000/AT2.jpg

Jump in die Top 10

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 1.
* Feld muss ausgefüllt werden