von (Kommentare: 0)

Alpenpässe offen?

Alpenpässe ohne Schnee?
Alpenpässe schneefreii?

Wie es um die Öffnung der Alpenpässe bestellt ist, kann man über eine Seite des Alpentourers oder über Alpenrouten.de erfahren.

Doch erfahrungsgemäß hält sich der Schnee auf den höchsten Pässen am längsten. Manchmal ist es sogar empfehlenswert, bis Mitte oder gar Ende Juli zu warten, wenn man die Alpentops auf der Programm hat.

files/picts/01_home/Zufall390/Agnello-Lightroom-001.jpg

Hartnäckige Schneewächten finden sich immer wieder auf dem Colle dell’Agnello oder auf den Offroad-Strecken Varaita-Maira-Kammstraße oder dem Ligurischem Grenzkamm. Der Nachteil hier: Für Offroadstrecken wird die Passsperrung meist nicht gemeldet. Hier sollte man vorher in die Kommentare [RSS] der entsprechenden Strecke auf Alpenrouten.de schauen. Oft versperrt nur eine Schneewächte in schattiger Lage die Weiterfahrt.

Weitere Kandidaten für eine späte Öffnung sind auf der Route des Grandes Alpes der Cime de la Bonette, der Col de l’Isèran, der Col du Galibier der Col du Sanetsch im Wallis oder in den östlichen Alpen die Mangartstraße, die ja vom Predil Pass abzweigt.

Wir wünschen viel Erfolg bei der Reiseplanung und allzeit gute Fahrt!

Weitere Infos:

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 8.
* Feld muss ausgefüllt werden