von (Kommentare: 0)

FOX Knives und Knife & Tool Sharpener Ken Onion Edition

Das jahreslange experimentieren mit Messerschärfern scheint ein Ende zu haben. Messer scharf halten und Messer schleifen sind wohlgemerkt verschiedenen Dinge.

Abziehen reicht lange, wenn man es regelmäßig tut. Ist die Spitze erstmal rund oder der Schliff aus dem Messer, hilft nur ein neuer Schliff. Während ich immer dachte, dass das nur mit einem langsam drehenden Nassschliff ginge, belehrt mich Böker einer anderen Lösung. Die meisten Messer kann man gegen die Klinge elektrisch mit Schleifbändern bearbeiten. Dazu bieten entsprechende Schleifmaschinen wie der Work Sharp (bzw. die Ken Onion Edition, 175€, Breitere Schleifbänder (3/4" x 12") Messer-spezifische Anlagewinkel. Damit klappt es hervorragend nach Anleitung. Neben Schleifbändern verschiedener Körnung sind auch Abziehbänder (6000er) dabei, die die Klinge auch noch auspolieren.

Die einfache Version (129 €) bietet die Schleifwinkel 20 und 25° für Outdoormesser, Ken Onion beginnt stufenlos bei 15° und reicht bis 30° für bestimmte Werkzeuge. Auch Wellenschliffklingen können damit einseitig angeschliffen werden, ebenso wie einseitig geschliffene Schneidklingen.

 

FOX Atrax mit G10 Griff

Die Firma FOX aus Italien ist in vielen Souvenirläden präsent, liefert aber auch Berufs- und professionelle Messer. Die Artrax-Serie ist erschwinglich (22€) und mit dem Klingenstahl 8Cr13MoV ist ein leicht zu schärfender, zäher, schnitthaltiger Stahl der sich gut für Alltags-Klappmesser eignet.

Test beider Geräte in Kürze!

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 7?
* Feld muss ausgefüllt werden