06.09.2010 von Markus Golletz

Heidenau Scout Enduroreifen

Neue Mischung 2010

Der neue Heidenau Scout
Der neue Heidenau Scout

Endlich gibt es den Heidenau K 60 auch für schnellere Enduros. Der Reifen zeichnet sich durch große Blöcke und einer nasshaftungs-optimierten Gummimischung aus. Mit der M+S-Kennung kann der Reifen auch auf schnelleren Enduros wie z. B der KTM Superenduro verwendet werden. Optisch sind je nach Reifenbreite (ab 150er Breite) und Geschwindigkeitsklasse des Reifens Verstärkungen in der Reifenmitte und Reifenschulter zu erkennen.

Konzipiert ist der Reifen als Allround-Enduro Reifen, der bei Nasshaftung und Kurvenstabilität eine Verbesserung bringen soll. Optisch hat der Reifen seine Offroadeigenschaften und sein ausgeprägtes Negativprofil behalten. Verändert wurden im Vergleich zum ‚normalen‘ K60 einzelne Profilelemente, die Reifenkarkasse und die Laufflächenmischung. Der K 60 bleibt weiter im Programm. Verschwunden ist hingegen die Winterreifenversion der silicahaltigeren SiO2-Version in 140 mm breite. Der neue Scout wird höchstwahrscheinlich diese Lücke schließen. Wie er sich in der Praxis macht, lesen sie demnächst auf MR.

verfügbare Dimensionen:


140/80-17 M/C 69T TL M+S K60 Scout
140/80-18 M/C 70S TT M+S K60 Scout
150/70B18 M/C 70T TL M+S K60 Scout

110/80 B19 M/C 59T TL M+S K60 Scout
90/90-21 M/C 54T TL M+S K60 Scout

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Letzte Änderung: 18.04.2019
LETZTE NEWS   Alle News als RSS-Feed

19.01.2022

21 Jahre Motorrad­reisefuehrer.de

Ein Jubiläum: bald 21 Jahre Motorradreisefuehrer.de!

Weiterlesen …

06.01.2022

Heidenau K60 Ranger im Test ab März 2022

Der Heidenau Reifen verspricht Verbesserungen zum Scout. Worin liegen sie?

Weiterlesen …

04.01.2022

Gehörschutz Peltor EEP100 3M auf dem Motorrad

Elektronischer Gehörschutz beim Motorradfahren, klappt das?

Weiterlesen …

01.01.2022

In the middle of Nüscht

So viel Natur zwischen so wenig Menschen. Purer Luxus!

Weiterlesen …

27.12.2021

Offroad fahren in Italien deutlich eingeschränkt

Durch ein Dekret schränkt Italien die Befahrung von Waldwegen >2,50 m deutlich ein.

Weiterlesen …