Zurück

Kommentare

Kommentar von Peter M |

Motorrad- und sonstige "Abenteuerreisende" gibt´s wie Sand am Meer.
Viele von ihnen haben ihren "großen Auftritt" bei YouTube, Facebook, Instagram und Co.
Die Meisten produzieren nur mit Verlaub "langweiligen Mist, aber einige wenige sind auch richtig erfolgreich. Allein hier in Köln mindestens drei.
Wichtiger als die Reise selbst ist wie man sie präsentiert/vermarktet.
Da muss es dann aber schon gleich herausragend sein... der höchste Pass, die längste Straße, die gefährlichste Reise... aus einem verstauchten Knöchel wird der fast gebrochene Fuß, aus einem dämlichen Umfaller mit dem Mietroller ein #Motorradunfall/Krankenhaus/verletzt!
Wenn man vor der Reise Erfahrung als Red./Journalist hat und die entsprechenden Verbindungen... ein Riesen-Vorteil.
Wenn man dann noch gleich Sponsoren am Start hat und eine fette Reisekasse... perfekt.
Zu zweit Reisen ist ein Riesen-Vorteil. Einer fährt, der andere filmt!
Oder man hat gleich ein komplettes Filmteam mit Begleitbus und Motorrad-Anhänger... da kann man dann auch bequem von einem Drehort zum anderen... ;-)
Sieht man ja fast nicht im TV und immer ohne Handschuhe fällt auch keinem auf!

PS: Natürlich bin ich neidisch! ;-)

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 2?
* Feld muss ausgefüllt werden