von (Kommentare: 0)

KTM 1190 Adventure

Multistrada auf Österreichisch?

KTM 1190 Adventure 2013
KTM 1190 Adventure 2013

Mangels Dakar-Erlaubnis kommt die Adventure nun vornehmlich auf der Straße zum Einsatz: Leistung, Bereifung und eben das 19 Zoll Vorderrad der 'normalen' Adventure sprechen dafür. Somit bekommen die BMW R 1200 Adventure und die R 1150 GS ernsthafte Konkurrenz. Wenn, ja wenn BMW auf der Intermot 2012 nicht die lang erwartete 1250 GS LC lüftet. Dann könnte 2013 der Kampf der Giganten beginnen. Nur wird der nicht im Gelände, sondern brav auf der Straße stattfinden. 

Was bleibt Motorradherstellern 2013 noch an Innovations-Spielraum? Materialtechnisch ist vieles ausgereizt, die Fans fordern weniger Gewicht, was angesichts der Elektronik und den Anforderungen an passive Sicherheit nicht einfach ist. Fact bleibt, das KTM und Ducati die leichtesten Motorräder bauen (weil sie auf mehr Schnickschnack verzichten als andere) und so wird sich der Wettkampf in Sachen Komfort und Elektronik abspielen.

files/picts/News/Motorraeder/KTM/KTM-1190-Adventure.jpg

Bei der KTM 1190 Adventure zückt KTM gleich das neuste, einstellbare Combined Bosch ABS, eine mehrstufige Traktionskontrolle (MTC) des selben Herstellers, Keihin Motormanagement, Doppelzündung und als Hardware eine Anti-Hopping Kupplung — nicht schlecht aber angesichts des zu erwartenden Preises auch angemessen. 

Krass, was man mit der KTM machen kann, oder Chris Birch mit ihr macht.

Im Cockpit wird man auf ein VDO Kombiinstrument schauen, ob hinten ein 150er oder 170er Reifen draufpasst, ist bisher widersprüchlich. Neu sind hingegen, wie in Anfängen auch beim Husqvarna Offroad ABS vorhanden, sind die Offroad-Modi bei ABS und Traktionskontrolle. Hoffen wir, das nicht vor jedem Schotterweg eine Programmierpause eingelegt werden muss, das alles auch abschaltbar ist und man quasi auf sich gestellt — und sich auf den Dreh im Handgelenk verlassend — einfach auch noch als eigener Herr dahingleiten kann.

Die Intermot in Köln vom 3.-10. Oktober wird es klären, wie die R-Version der Adventure 1190 aussehen wird: Dort gibt es 21- und 18 Zoll große Räder und (gekürzte) Federwege von 220 (R) und 190 mm. Neben vielen Einstellmöglichkeiten an Verkleidung, Lenker, Sitzbank und Fußrasten sind (gegen Aufpreis) die White Power Fahrwerkskomponenten elektronisch justierbar (EDS).

Infos aus Österreich

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 5.
* Feld muss ausgefüllt werden