21.01.2020 15:39 von Markus Golletz

LifeStraw Flex Gravity Trinkwasser-Reinigung

Trinkwasser aus dem Fluss

Filter mit Wassersack: LifeStraw Gravity
Filter mit Wassersack: LifeStraw Gravity

 

In Europa ist Wasserreinigung meinst nicht erforderlich, aber wer weiß, was einem outdoor begegnet? Wer unterwegs einen Trinkwasser-Engpass hat, könnte dann ein LifeStraw 'Gravity Bag' benutzen. Selbiges produziert zwar kein Wasser, kann aber verunreinigtes filtern und aufbereiten. Kann man dann See- oder Flusswasser gefahrlos Trinkbar machen? Der Vertrieb bejaht das. Der Filterprozess geht sogar relativ schnell, auch wenn er per 'gravity' per Schwerkraft stattfindet.

 


Das Szenario können wir uns ungefähr so vorstellen: Trinkwasser-Transport für Kochen, Trinken und Hygiene ist auf dem Motorrad nicht so ganz einfach. Es kommen schnell einige Kilos zusammen. Mit einem Filter wäre man in Europa und vor allem anderswo auf der sicheren Seite. Der Hersteller, der sich auf die Fahnen geschrieben hat in Afrika zu helfen sagt über die Wirkungsweise folgendes:

(Coli-) Bakterien, Protozoen-Parasiten wie Giardien und Kryptosporidien werden mit dem Filter erfolgreich aus dem Wasser entfernt. Der zweistufige Filter schafft im ersten Schritt 2000 Liter, der innenliegende mitgelieferte Carbonfilter reicht für 100 Liter.

Integriert in eine Trinkblase kann der Filter den ganzen Tag für hygienische einwandfreies Trinkwasser sorgen.

Kann, aber muss nicht: Wenn man Schwerkraft gefiltertes Wasser aus dem Fluss möchte - kein Problem, denn das LifeStraw Produkt filtert auch Schwermetalle aus Flüssen, wie es hierzulande gelegentlich noch vorkommen. Wir werden es ausprobieren ;o).

Wirkt gegen Bakterien, Protozoen, Schwermetalle. Mitgelieferter Filter schafft 100 Liter Wasser, dann ist ein Ersatzfilter für weitere 100 Liter (12,95€) fällig.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Letzte Änderung: 18.04.2019