Zurück

Kommentare

Kommentar von Peter M. |

Moinsen!
Ja, Megakonzerne wie Amazon, Google, etc. finde ich auch nicht so prickelnd.
Steuervermeidung erst recht. Aber jeder CEO oder Geschäftsführer würde sagen: Das ist Teil meines Job´s. Wenn ich das nicht hin bekomme, habe ich meinen Job nicht richtig gemacht.
Amazon ist natürlich nicht so schlecht, wie die extrem überbezahlten Kollegen vom GEZ TV behaupten:
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/digitec/studie-so-bewerten-mitarbeiter-den-arbeitgeber-amazon-15726368.html

Amazon zahlt 13,50€ Mindestlohn... davon können viele bei Louis/Polo nur träumen.

Bei Kunnunu hat Amazon 3,3 Punkte, Louis/Polo nur je 3,0.

Nichts für ungut,

Peter

Antwort von Markus Golletz

Moinsen!
Ja, gute Recherche!

Meiner Meinung nach geht es um zwei Dinge: Die bereits eingetretene allumfassende Marktmacht von Amazon, die nicht nur den Internethandel in der Hand hat, sondern eben auch starke Auswirkungen auf den 'normalen' Einzelhandel hat. Da sie quasi der größte Anbieter sind und gerade auch in der Corona Krise auf das richtige Pferd gesetzt haben (30% Umsatzplus) wird ihre Marktmacht immer größer. Für die Kunden heißt das kurzfristig auch bessere Preise, aber man bezahlt wie bei Google mit seinen Daten, Vorlieben, etc. großzügig ist dann auch deren 'Kulanz' und Erstattungspraxis. Das kann sich ein Marktführer leisten und gewinnt dadurch noch mehr Kunden.

Allerding gibt es bei Amazon überhaupt erst seit 2014 Betriebs- und Personalräte. Seit diesem Zeitpunkt wurden überhaupt erst Sozialpläne und Betriebsvereinbarungen möglich, alles was den Standort Deutschland überhaupt beliebt und verlässlich gemacht hat (Tarifverträge, Streikruhe, Gewerkschaften) hat Amazon jahrelang unterlaufen.

In einen Artikel (Verdi), der nicht von der unternehmerfreundlichen FAZ stammt, steht auch, wie sich die großen Lager in Frankenthal (50 000 MitarbeiterInnen), etc. bisher in der Corona Pandemie ihren Mitarbeitern verhalten haben. Dort ist die Rede davon das Zulagen schon wieder gestrichen wurden. Weitere Stichworte sind Wertschätzung, Überwachung am Arbeitsplatz, etc.

Ich will damit nicht sagen, das es überall besser zugeht, nur zufällig kenne ich die Louis Leute ganz gut und weiß auch, das die eine gute Ausbildung machen und Marktüblich bezahlen.

Ich werden bei Louis noch einmal nachhaken. Über Amazon erfährt man übrigens nicht viel. Negatives wird gelöscht, genauso wie negative Rezensionen. Das habe ich am eigenen Leibe mal erlebt.

Schade das die Zoom ZDF Doku zu Amazon nicht mehr verfügbar ist...

Salute,
Markus

Kommentar von Peter M. |

Saisoneröffnung wo?
Früher gab es bei uns im Kölner Süden eine kleine aber feine Louis Filiale. Da konnte man (ich) bequem mit dem Rad hinfahren und der Verkäufer war top.
Jetzt gibt´s nur noch die Ramschbude in Köln Ehrenmord und den Laden in Pesch.
Pech, das der am A. der Welt ist...
Also nur online.
Online heißt vergleichen, Amazon, Ebay... Louis und Polo verlieren fast immer.
Selbst mit 20% Rabatt sind die noch deutlich teurer...
Bosch Ratschenschlüssel Set:
Louis: 95€ incl. 20% Rabatt, zzgl. Versand
Amazon: 78€ frei Haus
Wo habe ich es bestellt?
Eben...

Antwort von Markus Golletz

Peter,

keine Ahnung ob das HEUTE noch so ist, die News war ja vom 9.2.

In Hannover sind wir in der glücklichen Situation einen gut geführten Louis Laden zu haben. Eigentlich einen Fachhandel, der auch ausbildet und gut beraten kann.

Heutzutage geht viel über den Preis, aber Amazon?

Du wirst bei uns keinen Link zu denen finden, auch wenn die noch so viel Provision zahlen. Ich kaufe dort auch nicht, weil:

Amazon keine Betriebsräte haben will, weil Amazon ein ganz großer Steuervermeider ist und weil mit Amazon die Gleichschaltung aller Geschäfte passiert. Eine Welt, in der ich nicht leben will. Ob die ausbilden? Keine Ahnung.

Sicher, es geht viel über den Preis und wenn man weiß was man will ... Preisvergleich, etc. - verständlich ist das schon. Aber meiner Meinung nach gibt es schon zu viele 'gut gehende Geschäfte' im Kalifornischen Silicon Valley und ich möchte den nur so wenig wie möglich in den Rachen werfen, wenn ich die Möglichkeit habe, einen kleineren lokalen Laden (okay, das ist Louis auch nicht) zu unterstützen.

Schlimm, was es über Jeff Besos noch zu lesen und hören gibt und wie mächtig der Handel ist. Wir versuchen da nicht mitzumachen.

Nicht für ungut,

Markus

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 1?
* Feld muss ausgefüllt werden