von (Kommentare: 0)

Kawasaki KLX 250

22 PS Enduro im MR Test

Schön crossig: Kawa KLX 250
Schön crossig: Kawa KLX 250

Für kurze und knackige Enduro-Ritte kamen vor wenigen Monden neue 250 ccm allround-Enduros auf den Markt. Die KLX 250 gehört von nun ab für 3 Wochen zu unserem Fuhrpark und wird durch den Herbst über Stock und Stein (und voraussichtlich durch Schnee) getrieben. Ihre erste Version kam schon 2009 auf den Markt. Die Eckdaten der kleinen grünen Kawasaki: Keine 150 kg vollgetankt, grob bereift (Dunlop D 603), viel Fahrspaß, relativ wenig Gepäck-Kapazität.
Ab 2009 gab es eine Einspritzung, 2015 kamen noch Wave-Bremsscheiben und das nunmehr 20-fach verstellbare Federbein (Zugstufe). Wie weit man kommt 7,7-Litern Tankinhalt kommt und wie sich die kleine Enduro mit ihren üppigen Federwegen fährt, klärt der Testblog auf MR.

files/picts/04_motorradequipment/Motorraeder/Kawasaki/Kawasaki_KLX250_.png

Unser erster Eindruck: Nachdem das 2. Mapping aktiviert wurde, fährt sich die kleine Grüne sehr flott. Auch auf der Überführungsetappe auf der Autobahn waren 130 km/h möglich. Bremsen uns Federung sind ohne Tadel, das Tankvolumen könnte trotz geringem Benzinverbrauch aber gerne etwas größer sein.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 5?
* Feld muss ausgefüllt werden