15.11.2019 10:24 von Markus Golletz

Variolube Schmiermittel

Ungiftig schmieren

Variolube Schmierstoffe
Variolube Schmierstoffe

 

Kürzlich erhielten wir einen Anruf aus Landshut: OB wir nicht mal Variolube Schmiermittel testen wollten. Hinter Variolube verbirgt sich ein kleines Unternehmen, das Polyetherschmierstoffe, bisher für den Fahrradbereich herstellt. Dieser Stoff diente bisher als Dauerschmierstoff in der Automobilindustrie z. B. für Scheibenwischermotoren. Lebenslange Schmierung eben.

 

Bisher können wir nicht viel darüber sagen, außer das es Variolube in verschiedenen Viskositäten gibt und das der Stoff mengenmäßig relativ teuer ist. 

Als Verwendungsmöglichkeiten gibt der Hersteller folgendes an:

 

»Variolube ist ein Polyetherschmierstoff, der vielfältig einsetzbar ist. So eignet sich das Gleitspray zum Beispiel zur Wartung von Federgabeln und Ketten am Fahrrad oder zum Schmieren von Reisverschlüssen, Schlössern, Scharnieren und vielem mehr.

Variolube gibt es in den Ausführungen S 200 (Spray) und D 200 (Tropfen), der Schmierstoff ist ungiftig, umweltneutral und frei von Silikonen, Ölen und Nanopartikeln. Dementsprechend hinterlässt Variolube keine Flecken, Rückstände sind mit Spiritus abwaschbar. Zudem lässt sich das Produkt auch bei niedrigsten Temperaturen bis -40 Grad Celsius anwenden, die leere Dose kann im Hausmüll entsorgt werden. Eine Dose Variolube S 200 (125 ml Spray) kostet 14,80 Euro, die 75-Milliliter-Flasche Variolube D 200 liegt bei 20,95 Euro.«

 

Für die Motorradketten wird das dickflüssige und hand abgefüllte D 1000 (22,60€ je 100 ml) empfohlen, das auch für automatische Kettenöler geeignet sein.

 

Der Anrufer sagte uns auch noch, dass das omnipräsente (Teflon) in Spraydosen wegen Umweltschädigung  in Zukunft verboten werden könnte,weil es Organische Fluorverbindungen (PFC) enthält, die inzwischen auch weltweit in der Umwelt zu finden: Im Wasser, in der Luft, im Boden, in Pflanzen, im Blut der Tiere und im Blut des Menschen. Sie sind besonders in Textil-Imprägnierungenzu finden (MR-berichtete).

 

 

Die nackten Vorteile von Polyetherschmierstoffen sollen sein:

  • thermische Stabilität, aber auch durch ihre Eignung für hohe Lasten
  • Temperaturstabilität bis über +300°C
  • unterschiedlichen NLGI Klassen mit H1-Registrierung für den Lebensmittelsektor

 

 
 

Infos 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Letzte Änderung: 18.04.2019
LETZTE NEWS   Alle News als RSS-Feed

29.11.2019 12:24

Rezension RIDE (MOTORRAD)

Ein neuer Stern am Himmel der Motorrad Reise Blätter.

Weiterlesen …

22.11.2019 10:03

Biolite: kochen mit dem Kraftwerk

Das Biolite Energy Bundle: klimaneutrales Camping?

Weiterlesen …

15.11.2019 10:24

Variolube Schmiermittel

Perfluorierte Polyether Schmiermittel deLuxe?

Weiterlesen …

02.11.2019 08:50

EICMA News 2019

Sollte man nicht verpassen: die weltgrößte Motorradmesse in Mailand!

Weiterlesen …