Primus OmniLite Ti: Veritables Multitalent

Expeditions-Vielstoffkocher OmniLite Ti ist der jüngste Spross in der Primus-Familie, der sich anschickt, ähnliche viele Auszeichnungen einzuheimsen, wie sein legendärer großer Bruder OmniFuel. ‚Ti‘ steht für Titan, denn aus diesem edlen Werkstoff sind Brennergestell und Füße gefertigt.

 

Doch was kann er draußen wirklich? In der – zugegeben älteren - Vergangenheit fielen Benzinkocher durch wenig Komfort, schmutzige Hände, Lautstärke, aber eben gute Heizleistung auf. Coleman Modelle bildeten eine kleine Ausnahme, doch was blieb, war ein etwas umständliches Anzünd-Prozedere, das einem die Lust am ‚eben mal kurz warmmachen‘ verleidete.

 

Schmutzige Hände? gibt es beim OmniFuel nicht mehr, weil man, außer beim Nachfüllen, nicht mit Benzin oder Ruß in Berührung kommt. Auffällig gut ist die kleine aber beim OmniFuel Ti ergiebige Treibstoffflasche mit der ergonomisch geformten Pumpe. Ein paar Stöße, den Kocher kurz aufdrehen, zudrehen, mit dem Feuerzeug zünden und schon beginnt die für Benzinkocher übliche Warmlaufphase.

 

Wenig Komfort? Für einen Benzinkocher bietet der OmniLite Ti sehr guten Komfort: Er steht bodenständig fest, hat zwei Regulierungsventile, einen variablen Aluminium-Windschutz und eine Heizleistung, die besonders bei ETA Express Töpfen zu guten und schnellen Kochergebnissen führt. Zum langfristigen Komfort trägt auch bei, dass alle Ersatzteile über den Outdoorhandel verfügbar sind.

 

tl_files/picts/05_outdoor/Primus/Omnilite Ti/PRIMUS_OmniLite_Silencer_mounted_15.jpg

Neu 2014 zur Outdoor: der Silencer für den Brenner!


Lautstärke? Benzinkocher sind keine Leisetreter, trotzdem bemüht sich der OmniLite Ti im Rahmen zu bleiben. Nicht ganz aufgedreht kann man die Lautstärke auf ein gut erträgliches Maß zurückschrauben. Wir haben bei Benzinbetrieb (88 db) sogar eine geringere Lautstärke als bei Gasbetrieb gemessen. [Update: mit dem neuen Silencer wird der Kocher um Faktor 4 leister!] Alte Modelle sind wesentlich lauter. An die Flüstertöne von reinen Gasbrennern (220 g) kommt der OmniLite Ti aber nicht heran. Die Lautstärke entsteht, weil die Flamme bzw. das Gas mit hohem Druck und geringem Abstand auf einen Diffusor auftrifft. Reine Gaskocher haben hier einen Brennerkopf mit einer Art Sieb, der in jedem Fall auch Geräusche reduziert. Wem das wichtig ist, sollte sich die Primus EtaExpress Gaskocher genauer anschauen.

 

Heizleistung? Die ist entsprechend gut, wurde aber zugunsten des Einsatzes und der Größe gegenüber dem Primus OmniFuel (3000 W) geringfügig zurückgenommen (2600 W).

 

Fazit: Der Omnilite Ti ist leicht zu handhaben, sehr sparsam und leicht. Die beiliegenden Düsen können schnell gewechselt werden und ermöglichen den Betrieb mit Benzin (sehr gut, Düse 32), Gas (gut, weil etwas laut, Düse 36) und öligen Brennstoffen wie Petroleum, Diesel, Kerosin (umständlich, Düse 25). Letzteres ist als Notlösung zu betrachten, wenn wirklich kein anderer Brennstoff zu bekommen ist, denn Diesel benötigt eine lange Vorwärmzeit und birgt die Gefahr, dass die Düse schnell verstopft.

 

Insgesamt spielt der Kocher in einer Liga mit hoher Energieeffizienz-Klasse, besonders in Kombination mit Windschutz und ETA Express-Wärmetauscher-Töpfen. Überzeugend sind auch Verarbeitung und Technik: Passé sind alte Generator-Röhrchen, die nach und nach (bei schlechtem Benzin) verstopften und ausgetauscht werden mussten. Beim OmniLite Ti wird der Brenner direkt durch ein brennendes Vlies vorgewärmt. Ergebnis: Weniger Teile, die kaputt gehen können.

MR Tipp: Reinigen, die Düse durchstechen und heraus drehen und den Brenner mit einem Hauch Konservierungsöl besprühen. Das erspart nach langer Pause unangenehme Überraschungen mit festgegammelten Düsen.

 

Auszeichnungen:

  • Editors’ Choice Sommer 2012 des Magazins „Outdoor”
  • Platz 1 beim Op Pad Outdoor Award 2012 des niederländischen Magazins „Op Pad”.
  • OutDoor Industry Gold Award 2011
  • Scandinavian Outdoor Award Overall Summer 2012

 

Daten und Testwerte

Gewicht: ca. 500 g mit Tasche & Zubehör

Heizleistung: 2600W, ein Liter Wasser kocht in 2 Min 40 für einen Liter Wasser, Vorheizen ca. 40 Sek, manuelle Zündung, Kochzeit: ca. 100 Min. mit 230g Gas

Preis: ca. 190-200 EUR (Lieferumfang: Robuster Packbeutel, 3 Düsen, Reinigungswerkzeug und Windschutz)

 

Letzte Änderung: 01.01.1970
LETZTE NEWS   Alle News als RSS-Feed

02.11.2019 08:50

EICMA News 2019

Sollte man nicht verpassen: die weltgrößte Motorradmesse in Mailand!

Weiterlesen …

31.10.2019 11:17

Gastbeitrag: Nach dem Crash im Krankenhaus

Welche Vorurteile gegen Biker gibt es noch, eine Fallstudie.

Weiterlesen …

29.10.2019 03:03

Neue Smartphone Halter und Faltgaragen

CNC Mobilehalterung X-Guard und DS-Covers Faltgaragen.

Weiterlesen …

24.10.2019 10:53

Enfield Himalayan Test Blog auf MR!

Es war etwas spontan, aber jetzt ist sie da, die Enfield Himalayan!

Weiterlesen …