14.03.2012 22:32 von Markus Golletz

MIZU Hebel

Frisch zum F 800 GS Test eingetroffen: die MIZU Zubehör Hebel, die zum gleichn Preis wie das Original hohe Qualität und mehr Funktionalität bieten.

 

tl_files/picts/04_motorradequipment/Motorraeder/F 800 GS Special/MIZU_Handbremshebel_gold.jpg

 

Beim Einbau beachten: Beim Bremshebel muss die Buchse und der Bremszylinder-Druckbolzen vom Original übernommen werden. Der Bolzen sollte dann in der Länge (Schraubensicherung verwenden) auf die Handgröße eingestellt werden. Mizu Hebel können dann mit dem Umsteller auf die individuelle Handgröße eingestellt werden. Bei Bodenkontakt klappen sie einfach nach oben, was sie für den Enduroeinsatz prädestiniert. Das im Bild schwarze Ende kann in der Länge herausgeschoben und mittels Schraube wieder fixiert werden.

ACHTUNG: An den Amarturen gab es Seitens BMW in den Baujahren 2011/2012 leichte Modifikationen. Deshalb sollte man beim Bestellen unbedingt das Baujahr angeben. Nach einigen Testkilometern noch ein Tipp: die Schrauben des Mizu Hebels ggf. etwas nachziehen, dann hat der Hebel weniger Spiel.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Letzte Änderung: 18.04.2019
LETZTE NEWS   Alle News als RSS-Feed

12.01.2021 12:54

Pesaro am Steinhuder Meer

Glück in der Corona Kriese: Benelli Bauer Wilfried Blöthe.

Weiterlesen …

18.12.2020 17:16

Böker Messer für Küche und Tasche

Nützliche Messer von Böker für Küche und Hosentasche.

Weiterlesen …

13.12.2020 10:39

Reisevorbereitung mit dem Diercke Atlas?

Für Landkarten-Liebhaber: Reisevorbereitung mit dem Atlas

Weiterlesen …

10.12.2020 12:48

Mineralisch oder Synthetisch?

Welche Öle gut fürs Motorrad und Umwelt sind. Eine Annäherung.

Weiterlesen …