05.03.2014 12:29 von Markus Golletz

Koffermontage an Touratch (Zega Pro) Gepäckbrücke

Wer kennt das nicht: neues Motorrad und was tun mit den alten Koffern? Wenn es sich um Aluboxen handelt, gibt es wenigstens Adapterlösungen. So auch für alle Touratech Kofferträger (auch in Edelstahl). Dazu braucht man einen Anbausatz für die bei Touratech verwendeten 18 mm Rohre. Wer an einen anderen, z. B. Hepco & Becker Träger anbaut, nimmt den Anbausatz für 15 mm Rohre (pro Koffer wird ein Satz à 44,90€ benötigt). 

 

tl_files/picts/04_motorradequipment/Motorraeder/F 800 GS Special/Anbausatz_TT-Koffertraeger (3).JPG

 

Nun geht es los. Für die Arbeiten sind gut 2 Stunden einzuplanen, eine Anleitung und eine einfache Bohrschablone liegen den Sätzen bei. Eine A3-Bohrschablone zum 1:1-Anbohren ist ebenfalls vorhanden, sollte aber auf eigene Gefahr verwendet werden. Das hat auch unserer 'Praxisversuch' gezeigt.

 

Zuerst sollten mit gutem Augenmaß die gewünschte Position der Koffer am Träger und Motorrad bestimmt werden. Dabei zeichnet man die innere Kontur des rechten und linken Kofferträgers jeweils auf den entsprechenden Koffer. Wir haben dann eine selbstgezeichnete Bohrschablone auf den Koffer gelegt und zunächst die unteren Halterungen angebohrt. TT weist darauf hin das Innenmaß der Kofferträger 331mm x 209mm unbedingt zu kontrollieren. 

 

Danach können die unteren Halterungen (Haltenasen sind um 5°-10° nach innen (zueinander geneigt, für einfaches Koffer einhängen) angebracht werden. Wir haben die Kunsstoffteile mit Silicon abgedichtet. Für die oberen Befestigungen sollte man nun die Koffer einhängen und noch einmal Maß nehmen (und ggf. die Bohrungen korrigieren).

 

Die oberen Halterungen werden dann nach Anleitung mit jeweils mit O-Ring (und Silicon) montiert. Anschließend den 10er Gewinde-Haltebolzen schmieren und einstecken. Er sollte leichtgängig sein. Von innen nun die gewellte Scheibe und Rändelrad aufsetzten und anbauen - das dürfte es dann gewesen sein. 

 

Wir haben das alte (selbstgebaute) Adaptersystem der Därr-Boxen einfach am Koffer gelassen und jeweils die andere Seite gebohrt. So können die Koffer nun für verschiedene Gepäckträger-Typen weiter verwendet werden. 

 

Achtet bitte darauf, dass die Koffer richtig sitzen und gut angezogen sind. Der Halteriegel der oberen Klemmungen rastet dabei in Vertiefungen des Kunsstoffteils ein. Am alten Kofferträgern haben wir die Koffer immer nur mit zusätzlichem Spanngurt gefahren. Alle mitgelieferten Schrauben gefühlvoll und nicht zu fest anziehen!

 

  • Benötigtes Werkzeug: Bohrer ø10,2 und ø 6,2, SW 8er und 17er Schlüssel, Körner, Hammer, Akkuschrauber, Entgrater, Messschieber (Streichmaß), Filzstift
  • Download Bohrschablone (Achtung, unbedingt 100% ausdrucken, Maße überprüfen, Verwendung auf eigene Gefahr, sonst gibt es 'Schweizer Käse' :o)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Letzte Änderung: 18.04.2019
LETZTE NEWS   Alle News als RSS-Feed

06.06.2019 12:37

KTM 690 Enduro Testblog auf Sardinien

Ab heute haben wir die KTM 690 Enduro R Baujahr 2019 in die Redaktion. Im Reiseoutfit.

Weiterlesen …

30.05.2019 18:53

Kunth Verlag: Abgefahren: Deutschland & Europa

Zwei neue Motorrad-Reisebücher aus dem Kunth Verlag.

Weiterlesen …

26.05.2019 09:49

Reifenmontage mit mechanischen Hilfsmitteln

Schon ab gut 300€ sind muskelbetriebene Montiermaschinen im Handel, die mittelfristig Geld sparen.

Weiterlesen …

21.05.2019 09:48

Garmin Overlander

Ein neuer Garmin, nicht nur für 4x4. Ein 'All-Terrain-Navi'

Weiterlesen …

08.05.2019 22:22

Bremskraft­verbesserer

Wie man Endurobremsen nachhaltig verbessern kann.

Weiterlesen …