Luftige Beinkleider für den Sommer

Welche Cordura Textilhosen taugen was? MR hat zwei Volltreffer gelandet und möchte das Ergebnis nicht für sich behalten: Die Polo Mohawk Sommerhose und die Louis Vanucci Okovango Endurohose sind aus dem Stoff für diesen Sommer. Polos Mohawk ist eine reine Sommerhose, die bewährte ‚normale‘ Mohawk MVS-1 ist ein dauerhafter Topseller, auch bei widrigen Witterungsverhältnissen. Louis‘ Okovango ist hingegen eine Hose für alle Gelegenheiten: gleich zwei Futter werden mitgeliefert, ein Thermofutter für die kalte Jahreszeit und ein Sympatex Membranfutter für Regentage. Ohne Futter ist Okavango der Mohawk Summer ebenbürtig und darum geht es auch in diesem Vergleich. Beim Größensystem muss man bei beiden Hosen Abstriche machen: Langgrößen (90-110 und Damen 68-100) und Kurzgrößen gibt es nur bei der normalen Mohawk MVS-1 und bei teureren Premiumanbietern.


Die Passform beider Hosen ist sehr gut, die Polo Hose sitzt auf Anhieb, bei der Okovango sorgen Stretch-Zonen über den Knien und an der Hüfte für körpernahen Sitz. Die Mohawk besticht durch edle, farblich gut abgestimmte Materialien wie das Cordura, das Mesh Gewebe an Schenkel und Wade, sowie dem Wasserbüffel (Veloursleder) an Knie und Gesäß. Bei der Okovango-Hose sind die Farben etwas gewöhnungsbedürftig, wirken in der hellen Farbvariante etwas ausgeblichen, wie im 'Used-look'. Das Leder und die Verarbeitung gehen in Ordnung. Die Hose sitzt nur am Bund etwas indifferent, was uns kurzerhand dazu bewog, 4 Gürtellaschen anzunähen — und siehe da: dann sitzt sie am Bund wie angegossen. Die Mohawk Summer wird gleich mit einer Hüftweitenverstellung und einem einfachen Gürtel mit Klickverschluss geliefert. Da hat man dieses Problem erst gar nicht.


Das Louis Pendant ist im Detail sehr aufwändig gearbeitet: Das Futter wird mit feinen RV’s eingehängt, einige Taschen sind mit dem YKK Aquaguard Zipper wasserabweisend verschlossen. All das braucht die Mohawk erst gar nicht, weil sie als reine Sommerhose deklariert ist. Die Längen der Hosen entsprechen dem normalen Größensystem und fallen schnell mal etwas kurz aus. Im Sommer ist das kein Beinbruch, wenn es kälter wird, wird man so schnell zum Stiefel tragen verdonnert – oder zum Frieren. Die Okovango hat dazu noch verstellbare Schenkel- und Waden-Klettbänder, einen regulierbaren Beinreißverschluss und eine Gummierung am Innensaum. Mohawk begnügt sich da mit einem Klettriegel. Alle Nähte machen einen guten Eindruck, bei der Okovango gab es am linken Taschensaum bei der Materialdopplung mit dem Leder ein kleines Problem, das eigentlich nicht der Rede wert ist.


Wenn doch Tropfen vom Himmel fallen, sollte der Polo-Rider eine Regenhose überziehen (was bei starken Regen auch bei Membranhosen zu empfehlen ist), der Louis Okovango Rider zippt dann sein Sympatex Futter ein und sieht zu, wie die Hose bis zum Futter durchweicht. Nicht empfehlenswert ist es, mit der Membran auch bei warmem Wetter zu fahren, schnell kommt dann ein Plastikpellen-Feeling auf.

 

Gegen Testende doch einige Malessen: Bei der Okovangogo Hose geht am Hüftpolster eine Naht auf. Auch die Wasserfesten Lüftungszipper überstehen den Vollwaschgang eher schlecht als recht: Die Gummierung löst sich. Mohawk hingegen hatte nur am Innenbein — Pech gehabt! Beim Lagerfeuer brannte ein fliegendes Stück Glut ein Loch hinein. Am Testurteil ändert das aber nichts: nichts geht über Sommerhosen im Sommer!

Fazit:

Die Louis Okovango-Endurohose ist beinahe ein Allwetter-Beinkleid mit vielen Variationsmöglichkeiten. Nur zu einer kurzen Hose kann man sie nicht umbauen, sonst ist alles möglich. Mit Gürtelschlaufen und etwas länger wäre sie perfekt. Was sie sonst noch zu bieten hat: Lederbesätze an Knie und Hüfte,  zweifach verstellbare Knieprotektoren, wasserfeste Außentaschen, einen guten Wadenabschluss und ein wenig Abenteuer-Feeling.

tl_files/templatepicts/bewertung/bewertung-2-klein.png (Abwertung wegen fehlenden Gürtelschlaufen)


Polo Drive Mohawk Summer ist die beste Wahl, wenn es nur in warme Gefilde gehen soll. Sie sitzt wie angegossen und in ihrem Inneren herrscht das Sommerklima, das wir so lieben: Sie ist luftig und wohl-klimatisiert. Stufenlos verstellbare Knieprotektoren und die gewohnt exzellente Mohawk-Verarbeitung runden das Bild der in hellen Farben erhältlichen Hose ab – bravo!

tl_files/templatepicts/bewertung/bewertung-1-klein.png

Letzte Änderung: 01.01.1970
LETZTE NEWS   Alle News als RSS-Feed

22.03.2019 17:35

Intelligente Blinkrelais

CR4 von Kellermann und m.relay+ von motogadget.

Weiterlesen …

16.03.2019 11:46

Neue Bücher: Piemont Krimi, durch Afrika, Harald Welzer

Ein Krimi aus dem Südpiemont, als Frau durch Afrika, Harald Welzers Bestseller ...

Weiterlesen …

07.03.2019 11:33

Lichtneuheiten: Positionslichter, Blinker, Nebelscheinwerfer

Stylisches von Paaschburg & Wunderlich, Motogadget, SW-Motech & Kellermann.

Weiterlesen …

01.03.2019 17:39

Motogadget m.view: ohne Glas

Spiegel ohne Glas, wie geht das?

Weiterlesen …

01.03.2019 09:34

News von der Motorräder 2019 in Dortmund

Was gibt es auf der Dortmunder Motorräder 2019 zu sehen?

Weiterlesen …