28.05.2020 11:27 von Markus Golletz

Lärm: Ich halte es nicht aus!

 

Die Diskussion ist leider sehr alt und leidlich. Loud ist Out, Lout Pipes Saves Lives, Streckensperrungen und jüngst der Bundesrats Vorstoß zum Thema Lärm sind die Konsequenzen davon. Es wird nun, insbesondere für neue Motorräder, eine Lärmemission unabhängig vom Betriebszustand von 80 Dezibel gefordert. Die MOTORRAD schreibt dazu (wieder einmal), das wäre das Ende des Verbrenners.

 

Unabhängig, welche Meinung man dazu hat, kann man das bestehende Problem von zwei Seiten sehen. Die unten stehenden interaktiven Karten zeigen das deutlich, dass es eine Menge Initiativen gegen Motorradlärm gibt und die andere Karte zeigt, das es auch schon genügend einseitige Sperrungen für Motorräder in Deutschland gibt. Ist das konform mit dem Gleichbehandlungsgrundsatz der Verkehrsteilnehmer? Wie auch immer, wer an an einem Lärmschwerpunkt lebt, hat regelmäßig im Sommer den Kanal voll. Wo liegt die Einigung und ist so ein Vorstoß sinnvoll?

 

In jedem Fall ist er pragmatisch gewählt und stellte die Industrie vor große Herausforderungen. Allerdings grenzt er pauschal diejenigen aus, die sich konform verhalten. Und das ist die Mehrheit.

 

Auch Tirol verbietet diesen Sommer allen Motorrädern mit eingetragenen 95 Dezibel (A) und mehr den Transit und die Weiterfahrt. Auch das ist konsequent und dennoch nicht diskriminierend, weil es für alle gilt. 220 Euro werden bei nicht Beachtung fällig. Der Wert bezieht sich auf das Standgeräusch und die Sperrung gilt vom 10. Juni bis zum 31. Oktober 2020.

 

 

Das selbe Thema, aus zwei Perspektiven: Beschwerden der Anwohner zum Thema Lärm (oben) und Motorrad-Streckensperrungen in Deutschland.

 

 

Stimmen zum Thema

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Jo | 28.05.2020

Hallo zusammen,

ich habe gerade die Petition gegen weitere Streckensperrungen (siehe
Link unten) unterschrieben.

Ich habe absolutes Verständnis für Menschen, die sich gegen unnötigen
Verkehrslärm wehren und möchte
auch nicht an einer Straße wohnen, wo an einem sonnigen Wochenende
1000de lärmender Mopped- u. Autofahrer
vorbeifahren.

Aber:

Es kann nicht angehen, dass vernünftige Moppedfahrer diskriminiert
werden für ein paar Unbelehrbare, die mit 2- u. 4-rädrigen
Klappenauspuff-KFZ anderen Leuten das Leben schwer machen.
Da müssen m.E. ALLE lauten Verkehrsteilnehmer belangt/sanktioniert
werden, aber NICHT Leute, die einfach nur normal ihr Fahrzeug bewegen.

Über die 80db-Forderung, die sich unsere "volksnahen" und "technisch
bewanderten" Politiker, brauchen wir nicht zu reden. 80db in jedem
Fahrzustand ist für Verbrenner schlicht unmöglich.
Das wäre das Aus für unser Hobby!

Hier der Link zur Petition. Bitte auch an andere Moppedfahrer
weiterleiten, die Ihr kennt:

https://www.openpetition.de/petition/online/keine-fahrverbote-fuer-motorraeder-an-sonn-und-feiertagen-2?fbclid=IwAR2k4QwKQmMOF_RqClvQMeWTp_KGBXNT9KpJ4v794-AQdbVrJ3qxB_Jh-d0

LG,
Jo

Letzte Änderung: 18.04.2019
LETZTE NEWS   Alle News als RSS-Feed

06.07.2020 12:53

Telefon & Reader:

Wir stellen vor: Xiaomi Mi Note 10 Pro und ein Motorrad-geeigneter eReader.

Weiterlesen …

01.07.2020 20:07

Böker Plus Messer Legion

Böker Plus Messer Legion: Liegt gut in der Hand, klappbar, robust, universell.

Weiterlesen …

23.06.2020 10:21

Wild Swimming

Wild Swimming Italien & Alpen: Locationguide für Corona?

Weiterlesen …

22.06.2020 10:37

Ligurische Grenzkamm­straße mit neuer Homepage

Am 20.6. öffnete 2020 die LGKS, die Ligurische Grenzkammstraße.

Weiterlesen …

16.06.2020 17:45

Nikon D780 und Zubehör

Nikon updatet die erfolgreiche Vollformat DSLR D750: Die D780 ist da.

Weiterlesen …