von (Kommentare: 0)

Lost & Dark Places und Grünes Band 2022

Schaurig schön

Joey Kelly (*1972) ist 'Extemwanderer' und hat sich zusammen mit Fotografen Thomas Stachelhaus und seinem Sohn Luke auf den 1400 km langen Weg, entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze gemacht. Herausgekommen ist ein Bildband von besonderer fotografischer Qualität, den wir in Kürze besprechen wollen. Vorher nochmal der Tipp zur der MR-Reportage "Das Grüne Band, von der Ostsee bis nach Tschechien".

Joey Kelly, entstammt übrigens der Kelly Family, bekannt aus den '80ern. Joey ist heute Sportsman und 'Popstar mit langem Atem', wie er sich selbst nennt, Ironman, Weltenbummler, Ultraman. Seine Erfolge führt er auf die These zurück: "Alles ist bei ihm eine Sache des Kopfes, eine Frage der Selbstüberwindung, des konsequenten Umsetzens und des zielorientierten Handelns."

Fotograf Thomas Stachelhaus (*1959) ist freischaffender Fotograf und mit Joey schon seit 20 Jahren bei dessen Extrem-Abenteuern unterwegs. Seinem Fotografen Thomas Stachelhaus gelangen sehr persönliche Fotos bei der Reise entlang des Grünen Bandes. Es kommen einige Menschen zu Wort, die am Grünen Band, der früheren DDR Grenze leben. Die Texte stammen von Ralf Hermersdorfer, mit dem Joey auch die Reise von Berlin nach Peking organisierte. Im Einband ist zu lesen, das dieser die Texte im Buch 'aufgezeichnet' hat, also mit ihm besprochen und niedergeschrieben. Lesen tut sich das eher so, als hätte Joey das Buch selbst geschrieben, aber der hatte anscheinend genug mit dem Wandern, Organisieren und dem Marketing zu tun:
Daher ist es auch das einzige, was sich der Rezensent fragt, warum ein erwachsener Mann sich auf jedem Bild mit einer Sponsoring-Weste abbilden lassen muss. Wahrscheinlich, weil auch Joey seine ganze Familie durchfüttern muss.
Sonst viel Hochachtung vor der Reise, die etwa zu gleichen Teilen in Frühling, Herbst, Sommer und Winter stattfand.

Wir finden: ein absolut lohnenswerter Titel um so eine Reise vorzubereiten! Auch wenn es Widersprüchlichkeiten gibt oder Joey und Hermersdorfer nicht so genau über Gorleben und den Anti-AKW-Widerstand bescheid wissen, ein sehr informatives und gut fotografiertes Buch!


Interviewt wurden u.a.: Flake Lorenz (Keyboarder Ramstein), Günter Wetzel (Ballonflucht Naila), Friedrich Bohl (Ex-CDU Kanzleramtsminister) und viele Unbekannte, die die Grenze hautnah erlebt haben.

 

Bruckmann erweitert die Reihe Lost & Dark Places in Deutschland ständig. Bisher erschienen sind 15 Titel in ganz Deutschland. Zuletzt Ruhrgebiet, Schleswig-Holstein oder Braunschweig. Darin geht es um vergessene oder verlassene oder auch unheimliche Orte. Wir sind gespannt auf die Rezensionen zu dessen Thema wir schon zahlreiche Titel besprochen haben. In meinem Harz Kurvenfieberband beschäftigt sich ebenfalls eine Reportage mit diesen vergessenen Orten, von dem es im Harz besonders viele gibt. Miriam Fuchs ist gerade dabei, weitere Reisebücher zu veröffentlichen. Sie arbeitete lange Zeit für den Harz Tourismus und als selbständige PR- Referentin.

Ebenfalls in der Reihe erschienen der Band Berlin und Brandenburg mit 33 'vergessenen, verlassenen und unheimlichen Orten von Corinna Urbach und Christine Volpert. Hier werden Orte aus Industrie, dem II. Weltkrieg, der DDR und besondere Orte entdeckt und gezeigt. Das Buchformat liefert neben GPS-Daten auch jeweils Anreisemöglichkeiten. Selbstredend sollten die Verhaltensregeln in Lost Places beherzigt werden, die auch im Buch abgebildet werden. Preis je 22,99€

Man muss keine Profi--Fotos erwarten, bekommt aber eine Fülle an Hinweisen und ein Gefühl für solche Orte.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 8.
* Feld muss ausgefüllt werden