Zurück

Kommentare

Kommentar von Peter M. |

Danke für die Info!
Die Reparatur der Sohle war in Südamerika leider nicht möglich. Der lokale Schuster hat sich geweigert.
No Hay! Hätte 2$ gekostet! ;-)
Bei HAIX gibt´s das auch: Sohle erneuern (Paar) inkl. Einlegesohle: 58,31 €
Wenn man bedenkt, das die neuwertigen Schuhe nur 55€ gekostet haben, lohnt sich das nicht!
Ich habe sie jetzt mit Patex geklebt und mit Schraubzwingen eingespannt!
Das sollte halten... Ansonsten: Weg und neu (gebraucht).
Wenn unsere heldenhaften Sturmtruppen demnächst aus Mali evakuiert werden, gibt´s jede Menge Nachschub! :-)
Ein anderer Motorradreisender hat mir auch von Qualitätsmängeln bei seinen HAIX berichtet.
Für längere Abenteuerreisen in ferne Länder würde ich immer einen haltbaren Schuh ohne PU-Zwischensohle bevorzugen!
Die CAT (meiner Frau) haben damals auch nur 50$ gekostet und waren nicht klein zu kriegen!

Kommentar von Peter M. |

Wanderstiefel sind zum Motorradfahren nur sehr bedingt geeignet.

Zum einen ist die Sohle meistens zu weich, so das man die Fußrasten irgendwann spürt.

Zum anderen gibt die PU-Zwischensohle irgendwann nach. Bei meinen fast ungetragenen LOWA Bergstiefeln hatte ich nach der ersten fahrt die Sohlen komplett mittig frei. Hingen nur noch vorne an der Spitze und mit dem Absatzende zusammen... Beide! Waren 10 Jahre alt und vorher fast nur im Schrank gelegen!
Dann doch eher solide Feuerwehrstiefel oder Armeestiefel. Die können mehr ab.
Btw: Bei meinen HAIX Einsatzstiefel Tropen war nach der letzten Tour der halbe Absatz lose...
Die "Vibes" vom Motor schaffen das!!!
Bei 59€ im Armeeshop tut´s aber nur halb so weh, wie die 300DM teuren LOWA!!
Meine Frau hatte immer Stiefel von CAT, die waren günstig und sehr haltbar!

Antwort von Markus Golletz

Peter habe eben noch den Artikel über die meindl-sohlen Reparatur eingefügt.

Tatsächlich gehen die Schuhe besonders die PE zwischen Sohlen kaputt vom rumliegen oder wenn sie nicht bewegt werden, von Hitze, Wasser von Untätigkeit. PU ist kein Wunderding, aber verschafft temporär einen guten Komfort. Ich. Bin auch erstaunt, das sich neue Schuhe schon nach 6 bis 10 Jahren Kaputtliegen können.

Ich habe ein paar zwiegenähte Geiger Schuhe, die auch nicht kaputt gehen werden. Sie sind aber 400g pro Schuh schwerer und ich habe mir vorgestern prompt eine dicke Blase gelaufen.

Zum Motorradfahren habe ich hingegen gute Erfahrungen mit. Im Gegensatz zu richtigen Stiefeln kann man mit denen gehen und sie haben einen festen Halt am Fuß. Cat und Haix habe ich auch schon viel gesehen. Ich hoffe die sind auch reparabel.

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 6.
* Feld muss ausgefüllt werden