von (Kommentare: 0)

Rotpunktverlag: Neue Reisebücher

24.01.2024

Die beliebte Naturpunkt-Reihe im Rotpunktverlag Zürich wird nicht nur fortgesetzt, sie erfährt auch vollständige Überarbeitungen. Wir haben zahlreiche der Spezialführer vorgestellt, und freuen uns über die Neuauflage des Seealpen-Buches, das für Wanderer, MTB und Motorradtouristen wertvolle Hinweise liefert.

Mit dem Untertitel »Naturpark-Wanderungen zwischen: Piemont und Côte d’Azur« lässt sich erahnen, dass von der Natur traumhaft schöne Areal am Mittelmeer geht. Die Autoren beschreiben in dem Band eine 13-tägige Rundwanderung, die leicht zu einer 6- oder 7-tägigen Rundwanderung verkürzt und auch sonst vielfach variiert werden kann. Viele Etappen können auch von einem Standquartier aus begangen werden.

"Die Seealpen gehören im deutschsprachigen Raum zu den unbekanntesten Regionen der gesamten Alpen. Unweit vom Mittelmeer erhebt sich diese eindrucksvolle Hochgebirgslandschaft mit über 3000 Meter hohen Gipfeln, zahlreichen Seen und mit den südlichsten Gletschern der Alpen. Historische Wege mit fantastischen Aussichten und eine stattliche Anzahl von Berghütten bieten ideale Wandermöglichkeiten. Da es keinen Massentourismus gibt, wandert man hier oft in völliger Einsamkeit. Höhepunkte der Seealpen sind die besonders reiche Flora und Fauna sowie das »Tal der Wunder« mit 40 000 prähistorischen Felszeichnungen. In beiden Parkgebieten (Seealpen-Naturpark auf der italienischen, Mercantour-Nationalpark auf der französischen Seite) setzt man sich für einen sanften Wandertourismus ein, den dieses Buch explizit fördert und unterstützt. Die Routen wurden in Zusammenarbeit mit dem Naturpark Seealpen erarbeitet."
Wir haben die Infos für unsere Reportage 'Historische Bergstraßen im Piemont' verwendet und hatten einen echten Mehrwert dadurch.

Bibliografische Daten

224 Seiten, Klappenbroschur
Format 12 × 19 cm
€ (D) 25.– | € (A) 25.70 | Fr. 29.–
ISBN 978-3-03973-026-1

Das zweite Buch der Naturpunkt-Reihe ist bereits 2022 erscheinen. Marco Volken (gebürtiger Milaneser) schreibt über seine Tessiner Streifzüge, die das ebenso abgelegen wie unter Naturliebhabern bekannte Gebiet um das Centovalli, Valle Maggia, Verzasca und Onsernone beschreiben. Mit einem gewissen Stolz schreibt der Autor über die Tessiner Wanderhütten, die einen bestimmten Kodex verfolgen: Sie sind nicht in Privathand, immer 2 Stunden vom nächsten Parkplatz entfernt und dürfen nur aus historischen Gebäuden erweitert werden. Arbeiten dürfen nur angefangen werden, wenn die Kosten bereits eingetrieben sind. So werden Dauerbaustellen und teure Privatgastronomie vermieden.

"Das Tessin gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen der Schweiz – im lichtdurchfluteten Frühling ebenso wie unter der sommerlichen Feriensonne oder im bunten, warmen Herbst. Selbst die Milde des Winters erlaubt wunderbar temperierte Wandererlebnisse. Schroffe Gipfel, weite Hochebenen, enge Gebirgstäler, üppige Wälder, weiche Hügelzonen, großzügige Seen – im Tessin verdichten sich die unterschiedlichsten Topografien. Dazu kommt eine reiche Kulturlandschaft, die von teils spektakulären, teils lauschigen Wanderwegen durchzogen ist. Marco Volken lädt uns ein, einige der schönsten Ecken seines Kantons zu durchstreifen und zu entdecken – auch mal entlang zeitlos klassischer Routen, aber vor allem abseits der ausgetretenen Pfade. Vom Tessin-Neuling bis zur erfahrenen Kennerin der Alpensüdseite – für alle ist viel Neuland dabei."

Weiteres in Kürze.

Vollbildanzeige | Tessin

Bibliografische Daten

312 Seiten, 19 × 12 cm, Broschur
ISBN 978-3-85869-965-7, 1. Auflage
Mit Farbfotos von Marco Volken, Routenskizzen und Serviceteil
Mit GPS-Daten
Wanderungen für alle Jahreszeiten
46 Routen mit Varianten
34 weitere Wandervorschläge
Vertiefende Texte zu Natur, Kultur und Geschichte
Erschienen am 21.09.2022

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 8?
* Feld muss ausgefüllt werden