Zurück

Kommentare

Kommentar von Michael Grüter |

Guter Bericht!
Richtig wird erläutert; Noch sind es nicht die Sanktionen gegen Putin, die die Preise treiben. Die Sorge vor Verknappung lässt es klug erscheinen, Benzin zurückzuhalten, auf höhere Preise zu spekulieren. Im EU-Vergleich stehen die deutschen Verbraucher übrigens noch verhältnismäßig günstig da. Nur in vier Länder wird gemessen an der Kaufkraft weniger für den Liter gezahlt, in 25 mehr. Da wäre also noch Luft nach oben, um dem Kriegstreiber die Suppe zu versalzen.

Antwort von Markus Golletz

Michael,

long time not seen! Ja danke für den Hinweis, das man natürlich im europäischen Vergleich die Kaufkraft mit einbeziehen muss. Wie meinst du 'Luft nach oben'? sollten wir noch höhere Preise aushalten können, nicht fürs Klima, sondern gegen den Krieg?

Markus

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 4.
* Feld muss ausgefüllt werden