18.07.2020 12:52 von Markus Golletz

Wechsel Tents: Forum 4 2

Wechsel Forum 42 - Made by Community

Forums-Zelt: Wechsel Forum four two
Forums-Zelt: Wechsel Forum four two

 

Nach den Wünschen der Outdoor-Community Outdoorseiten.net ist das 2-Personen Zelt Forum 4 2 anno 2006/2007 entstanden. Wechsel-Tents hat die Wünsche quasi umgesetzt und professionell bearbeitet. Das Zelt sollte in 4 Jahreszeiten benutzt werden können, robust sein (geodätische Konstrutktion) und nicht über 4 kg wiegen. In jedem Fall ist es mit 9,5 mm Gestänge und einem Boden mit 10-15 Metern Wassersäule sehr expeditionsmäßig ausgelegt. Die Story von Wechsel-Zelte erinnert an die Ortlieb Geschichte und ist ebenso interessant auf der Wechsel-tents.de-Seite zu lesen.

 

 

Das Forum 42 wurde im online Forum outdoorseiten.net entwickelt und 2007 erstmalig auf der Outdoor Messe in Friedrichshafen zu einem Preis von 430€ vorgestellt. Heute kostet es rund 650€, der Zeltboden ist dafür aus einem beständigeren Bodenmaterial gefertigt. Der einst serienmäßige Footprint machte das Zelt um gut 500 Gramm schwerer. Das aktuelle Zelt ist ausschließlich in der Unlimited Line (silikonisiertes Außenzelt, 2000 mm WS) erhältlich.

Das Forum 4 2 ist ein ganzjahres-Zelt mit weit heruntergezogenen Überzelt. Wir fragten den Hersteller, wie das Zelt heute produziert wird und ob es sich noch gut verkauft. Viele Jahre sind ins Land gegangen und so antwortet Firmengründer Jörg Schulze mit:

„Natürlich verkauft sich ein hochpreisiges Expeditionszelt im Durchschnitt „seltener“ als ein einsteigerfreundliches Zelt zu einem überschaubaren Preis. Doch über die Jahre gesehen, ist das Forum 4 2 ein Verkaufsschlager.“

 

Der „zeltgewordene Beweis“ dafür ist das Forum 4 2, das wir ab 2005 gemeinsam mit den Nutzern des größten deutschsprachigen Forums für Outdoor-Sport und Reisen (outdoorseiten.net) entwerfen und bis heute produzieren. Nach zehnmonatigem Austausch sind die wichtigsten Produktdetails abgestimmt. Der Name „Forum 4 2“, ausgesprochen „fo(u)r two“, verweist auf die vier Eingänge und die Größe (Zwei-Personen-Zelt). 2007 präsentieren wir das Highlight auf der OutDoor in Friedrichshafen. Fachhandel und Fachpresse sind von unserem Endprodukt und der Art seiner Entstehung begeistert.

 

Jörg Schulze lässt uns auch wissen, dass das Zelt bei einem Produzenten in China gefertigt wird. Durch die bereits langjährige Zusammenarbeit wird eine konstante Qualität des Zeltes sichergestellt.

 

Zelte werden im Minimalflächenschnitt konzipiert, um eine gleichmäßige Spannungsverteilung zu gewährleisten. Im Schadens- oder Garantiefall gibt es bei Wechsel fachmännische Reparaturen. Wechsel hat zum Beispiel auch die Innovationen Upside- Down-SR-Schnallen entwickelt, die Außen- und Innenzelt verbinden und sich mit nur einer Hand stramm ziehen lassen. Eine asymmetrische Innenzeltform bietet sehr großen und einer normal gewachsenen Person zugleich Platz und auch ein Titanium Gestänge wurde schon mal in Serie verbaut. Der angenähte Beipackzettel liefert wirklich alle Aufbau- Pflege-, und Reparatur-Informationen, ist fast eine kleine Zeltbibel für alle Eventualitäten. Die Aussenzelteingänge sind an den Ecken mit den Reissverschluß-Zippern verbunden. Beim Öffnen wird der Eingang mit dem Zipper nach oben gezogen und kann so nicht so leicht verschmutzen. In der unlimited Produktlinie werden Stoffe mit hoher Stichdichte verwendet, so das wir hoffen, den beigelegten Nahtdichter nicht verwenden zu müssen. Die Aluminium Heringe (16) sind 16 cm lang und in V-Profil als Pipe-Pegs gefertigt. Die YKK Reißverschlüsse sind speziell für Zelte konzipiert (Verschmutzung, Bedienung).

 

Materialien Forum 4 2 unlimited:

Innenzelt: Ripstop Nylon 30D 280T, WR, 38 g/m² Gestänge: umweltfreundlich anodisiertes Aluminium Gestänge 7001 T6 EF, Gewicht: 3,8 kg Maße: Innenzelt: 220 x 125 x 112 cm Packmaß: 54 x 18 cm Außenzelt: Ripstop Nylon 40D 240T, beidseitig mit Silikon beschichtet, 2000mm, 53g/m², weiterreiß-Festigkeit, 11kg, 5000mm Wassersäule Zeltboden: Oxford Nylon 210D, PU beschichtet, 10.000 mm WS, getapte Nähte

 

Produktbeschreibung:

Das Wechsel Forum 4 2 war ursprünglich in der Zero G Line erhältlich. Materialien und Gewichte wichen etwas ab. Der leichte Geodät bietet 2 Personen ausreichend Platz und das mit einer hohen Windstabilität und einer ausgezeichneten Belüftung durch die sehr großen Eingangsbereiche. Das Besondere am Forum 4 2 ist, dass die beiden Apsiden aufgrund des durchgehenden Gestängebogens nicht separat abgespannt werden müssen. Somit besitzt es 4 großzügige Eingänge bei denen mindestens einer immer dem Wind abgewandt ist. Vier Innenzelttaschen und eine Netztasche am Innenzelt-Himmel schafft weiteren Stauraum im Zelt. Auch Detaillösungen machen das Zelt besonders, so sind z.B. die Außenzelteingänge mit den Reißverschluss-Zippern verbunden. Beim Öffnen wird der Eingang mit dem Zipper nach oben gezogen und kann so nicht mehr verschmutzen.

 

Wir testen das Zelt auf einer Motorrad-Italienreise in alpinen Regionen.

Das ist in der Tüte.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Peter Michel | 05.08.2020

Hallo!
Ja, Expeditionszelte sind teuer und dafür sehr haltbar. Leider auch sehr schwer und für eine Reise mit Motorrad & Zelt auf Zeltplätzen in Europa völliger Quatsch.
Vergleichbar mit Geländewagen in der City oder ein 80-jähriger Opa im 1000 PS Sportwagen! ;-)
Mein altes Zelt wiegt 3,6 kg, das gab es auch in der Light-Version 500 g weniger, dafür 200€ mehr... Neee!
Mein nächstes Zelt soll aber unter 2 kg liegen, weil 50 kg Reisegepäck sind übel und ein schweres Zelt macht unterm Strich fast am meisten aus.
Besonders in Kombination mit Footprint, Tarp, Tukan-Campingdecke als Fußboden...
[...]

Antwort von Markus Golletz

Ich fand die Entstehungsgeschichte dieses Zeltes spannend und wie es umgesetzt wurde. Das Gewicht ist bei etwas robusteren Zelten immer etwas schwerer. Ich nehme es auch eher dann mit, wenn man sich das Gewicht auf zwei Motorräder aufteilen kann oder wenn es nicht darauf ankommt.

Light Zelte finde ich auch zunehmend interessanter, gerade wenn man nicht wild zeltet. Leider hat es mal in einem sündhaft teuren Hilleberg Nallo GT durchgeregnet, seitdem bin ich vorsichtig mit dieser Kategorie.

Gerade beschäftige ich mich mit Gesundheitsgefährdenden Stoffen in Zelten, meist sind es Flammenhemmer. Erschreckend, was da zum Teil üblich ist...

Cheers,

Markus

Letzte Änderung: 18.04.2019
LETZTE NEWS   Alle News als RSS-Feed

09.10.2020 10:57

Unwetter verwüsten Roiatal, Tinée und Vésubie

Am ersten Oktoberwochenende verwüsten Unwetter wichtige Verbindungswege in den Seealpen.

Weiterlesen …

30.09.2020 20:46

Tipp: Zumo Akku im Eigenbau

Neuen Akku löten für 10€.

Weiterlesen …

24.09.2020 10:24

Camping: Zelte Vergleich: Exped, Coleman, Wechsel

Zelttest der anspruchsvollen Motorradzelte: Exped, Coleman, Wechsel.

Weiterlesen …

15.09.2020 23:01

Das Grüne Band, Buchtipp und Reiseblog

Ein Buch und eine abenteuerliche Reise durch 9 Bundesländer.

Weiterlesen …

04.09.2020 20:02

S 100 Reiniger: Spezialfälle

S 100 Produkte im Test: Reiniger, Farbauffrischer, Felgenreiniger, Reifenglanz, Korrosionsschutz, Kettenreiniger, Weißes Kettenspray

Weiterlesen …