06.01.2020 13:05 von Markus Golletz

Mosko Moto Reckless 80

Mosko Moto Reckless 80 - soft Gepäcksystem
Mosko Moto Reckless 80 - soft Gepäcksystem

 

Reckless ist ein guter Name für ein Gepäcksystem das ohne Gepäckträger auskommt. Mosko Moto hat sich ähnlich wie Enduristan auf leichte heavy duty Gepäcksysteme spezialisiert die ohne viel Metall an leichten Enduros anzubringen sind. Das hier vorgestellte Reckless 80 schlägt allerdings mit 625 $ zu Buche, was in ähnliche Preisregionen wie z. B. Giant-Loop hervordringt. Ortlieb oder SW-Motech's Drybag (129€) erscheinen da schon weitaus preisgünstiger, sind aber nicht immer so gut mit dem Motorrad-Heck 'verzahnt'. Mosko Moto steht in dem Ruf, das besonders ausgefeilt vorzugehen. Die schnell wachsende Firma hat auch Metallgepäckträger und neuerdings auch Motorradbekleidung im Programm.

 

Von der MototorradAbenteuer bekamen wir leihweise die Reckless-Taschen zur Verfügung gestellt, jetzt suchen wir im tiefsten Winter nach einer Anwendungsmöglichkeit.

 

Die 80-l-Version ist geräumig, mit viel 'Schischi' (Schlaufen, Ösen, Befestigungsmöglichkeiten) ausgestattet und rein äußerlich erscheint das System eher für Zweizylinder mit breiterem Heck optimiert. Es gibt auch noch eine kleinere Version mit 40 Litern, die sich Reckless 40 nennt.

 

 

Besonderer Aufmerksamkeit gilt bei der Anbringung der Wärmeschutz zum Auspuff: Da sollte auf jeden Fall ein Abstandsblech montiert sein, entweder Eigenbau (altes Nummernschild, Holz, etc.) oder so etwas wie Enduristan Inferno Heat. Nachtrag: Mosko Moto hat natürlich auch Hitzeschilde im Programm, die für 17€ (21§$) das Stück zu bestellen sind.

 

 

Die Komponenten für Reckless und andere Systeme stammen aus 4 verschiedenen Fabriken aus drei Ländern, darunter China, wie auf dem Blog der Webseite zu lesen ist. Darin besteht eine weitere Ähnlichkeit zu Enduristan, die in der Schweiz konzipieren und in China fertigen lassen. Adhoc wird man da nicht ein so gutes Renommee attestieren können, wie z. B. dem zertifizierten Ortlieb in Heilsbronn, was die Qualität und NHachhaltigkeit angeht, aber schauen wir mal: im Test im Winter und Frühling 2020.

 

Auch im Test das Nomad Tank-bag oder Tankrucksack (220$), der sehr viele Reißverschlüsse aufweist und mit einer Regenhaube geliefert wird. Größe: optimiert für Enduros.

 

Was bisher auffiel:

  • Die dazugehörige Gepäckrolle ist sehr stabil und wird quasi mit starkem Gewebemateriel und schnallen noch einmal eingepackt
  • Reckless 80 ist optimiert auch für KTM Husqvarna Hecktanks, an passender Steller befindet sich eine Öffnung für den Tankstutzen
  • Nicht wirklich möchte man die Taschen jeden Abend abnehmen: Befestigung mit vielen Schlingen und Schnallen am Motorrad

 

Neu auch das Pannier 2 mit 35, oder 25 Liter Koffern:


Weitere Erklär-Produkt-Videos...

Bei den anderen Soft Packtaschen (Pannier) gibt es Ähnlichkeiten zu den von GIVI (Canyon GRT 709), die Pannier V 2.0 (850$) sind aber erst neu auf dem Markt.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Letzte Änderung: 18.04.2019
LETZTE NEWS   Alle News als RSS-Feed

01.04.2020 11:59

Buff als Mundschutz?

Alternativer 'Mundschutz' für Motorradfahrende?

Weiterlesen …

30.03.2020 10:06

Sonderangebote Bücher: Pyrenäen, Deutschland­touren

Buchangebote in der Corona-Zeit: Pyrenäen und Deutschlandtouren im Sonderangebot.

Weiterlesen …

23.03.2020 21:04

STVO-Novelle 2020, neue Helmnorm

Blitzer-Apps- und Zweiräder überholen verboten. Helmnorm ECE 22.06

Weiterlesen …

13.03.2020 09:35

Nitschke-Funke-Syburger?

Vom Verkauf der Nitschke Motorradblätter wurden auch die Mitarbeiter überrascht.

Weiterlesen …

10.03.2020 09:07

Corona: Italien macht dicht

Beschränken Sie Reisen in und nach Italien derzeit auf das Notwendige.

Weiterlesen …