LETZTE NEWS   Alle News als RSS-Feed

21-07-2014 22:53

Ortema ONB v3 Neck Brace
Ortema ONB v3 Neck Brace

Ortema: Cross Protection

Ortema hat den besten Ruf bei Motocross Sicherheitsausrüstung: Viel Engagement, made in Germany und durchdachte Details und besondere Werkstoffe scheinen der Weg zum Erfolg.

Weiterlesen …

18-07-2014 10:31

Auslaufmodell Autozug | Neu: „Auto+Zug"
Auslaufmodell Autozug | Neu: „Auto+Zug"

DB Pilotprojekt: Auto & Zug

Seid April 2014 werden auf den Strecken Düsseldorf-München und Berlin-München beim 'neuen' Autozug Motorräder auf Lkws transportiert. Das alte Autozug-Konzept läuft bis 2017 schrittweise aus.

Weiterlesen …

16-07-2014 12:32

K.-H. Rehkopf: Stifter PS.Speicher
K.-H. Rehkopf: Stifter PS.Speicher

Am 23.7. eröffnete der PS.SPEICHER Einbeck

Neu in Einbeck: Erlebnis- und Ausstellungspark PS.SPEICHER: Vor der Eröffnung sprachen wir mit Kurator Andy Schwietzer.

Weiterlesen …

14-07-2014 20:35

Ortlieb's MOTO Zip n' Go
Ortlieb's MOTO Zip N' Go

Ortlieb MOTO Zip´N Go

Luftdicht, leicht, stbil und extra für das Motorrad gemacht ist Ortliebs MOTO Zip N' Go. Teurer als Enduristan Tornado 2, dafür aber made in Germany. 

Weiterlesen …

07-07-2014 17:42

Alexander Dobrindt
Alexander Dobrindt (CSU)

Was bedeutet PKW Maut für Motorradfahrer?

Die PKW Maut, nun soll sie kommen. Nicht diese dumme Idee und nur für Ausländer, nein, sondern für alle Straßen und für alle Fahrzeuge unter 3,5 Tonnen. 

Weiterlesen …

Die besten Werkzeuge für unterwegs:

Test: Bordwerkzeug für Profis

Angewachsen auf nicht weniger als 5 Anbieter von Motorrad-Markenwerkzeug ist unser Test von ergänzendem Bordwerkzeug. Wer will nur immer einen ganzen Werkzeugkasten mit sich herumschleppen? (Nicht nur) pünktlich zur Weihnachten gibt es von Markenanbietern ein paar wirklich wunderbare Helfer und Sets, die wir uns mal genauer angeschaut haben.

Weras Tool-Check (1 SB) : kompakte 38-teilige Werkzeugkombination

Pünktlich zum 75-jährigen Firmenjubiläum hat das Wuppertaler Unternehmen 2011 eine handliche Werkzeugkombination auf den Markt gebracht, die sich auch zum Motorradschrauben eignet. Besonders wenn es eng wird, spielt die kleine Wera ¼“-Bitratsche ihre Vorteile aus. Mit 28 Bits und 7 ¼ Zoll-Nüssen ist das Set vielen Schraubenköpfen gewachsen, es sind sowohl Bits für Metall, als auch für Holzschrauben im Sortiment, so dass sich Tool-Check nicht nur für’s Motorrad, sondern auch für den Haushalt eignet. Alle Bits sind laut Wera auch maschinentauglich. In der praktischen Verpackung mit Gürtelklipp ist auch der Wera typische ‚Rapidaptor‘ enthalten, der entweder als 50 mm Verlängerung oder als Bithalter mit Schnelldrehhülse fungiert.
In der Praxis ist der Tool-Check überall dort richtig, wo es wirklich eng wird und wo beim Schrauben viel Gefühl gebraucht wird. Für die Bitratsche mit dabei ist ein ¼“-Adapter, mit dem auch alle anderen ¼“-Einsätze für das Set kompatibel werden.
Wer etwas gröber mit seiner Ratsche/Knarre umgehen möchte, sollte sich einmal den Wera ‚Koloss‘ ) anschauen …


tl_files/templatepicts/bewertung/bewertung-2-klein.png

 

Gedore Bordwerkzeugsatz 1/4'' für's Motorrad, 30-tlg. D 20 MOT

Gedore hat das am meisten auf Motorradbelange abgestimmte Werkzeugset im Programm. Des Schraubers Highlight ist eine Quergriffknarre, welche - einhändig zu bedienen - die Vorteile eines T-Schlüssels mit denen einer Knarre vereint. Dazu jede Menge durchdachter Verlängerungen, Bits und Nüsse, die an die meisten aktuellen Motorrad-Modelle angepasst sind. Das Set ist rein für Metallschrauben ausgelegt, Phillips (kein Pozidriv) wird in Sachen Kreuzschlitz beigelegt – denn das ist nur konsequent für diesen Motorrad-Werkzeugsatz. Schön auch, dass die Nüsse der Größen 11 und 14 dabei sind. Die Standardverlängerung bietet mit einem speziell bearbeiteten ¼ Zoll 4-Kant (zusätzlich zum Kardangelenk) etwas mehr Spielraum bei schwierigen Schraubsituationen (z. b. bei innenliegenden Verkleidungsschrauben).
Die Qualität der Bits ist bei allen Teilen über jeden Zweifel erhaben, Ersatzteile und Ergänzungen gibt es im Fachhandel oder direkt bei Gedore.
Für MR gewinnt Gedore mit der Querratsche einen besonderen Innovationspreis. Die Erfindung von 2006 ist so genial zum Schrauben, weil durch die einzigartige Kombination gefühlvolles, einhändiges Arbeiten möglich wird. Gleichzeitig nimmt die Gefahr des Verkantens oder Abrutschens ab (wie etwa bei asymmetrischen normalen Ratschen-Knarren).


tl_files/templatepicts/bewertung/bewertung-1-klein.png

 

Wera Kraftform Kompakt Zyklop 1/4''

‚Zyklopen‘ sind bei Wera schon seit einigen Jahren bekannt, im Kraftform-Set finden wir einen Viertel-Zoll-Zyklopen, der als eine Art Zwitter zwischen Ratsche und kleinem Schraubendreher daherkommt. Das Zyklopenprinzip beinhaltet einen im Y-Drehgelenk aufgehängten Knarrenkopf, der dadurch eine kardanische Drehung in fast alle Richtungen erlaubt. Der Zyklop hat so die positiven Eigenschaften von Schraubendreher und Knarre in einem Werkzeug vereint und bleibt jeweils voll anpassbarer an die (Schraub-) Situation. Führend scheint Wera auch bei den Schraubendreher- oder 'Rapidaptor-'Bits zu sein. Diese sind dem Set in den gängigen Größen mehrfach beigelegt. Aus der Erfahrung lässt sich sagen, dass einige der Bits von Festigkeit und Oberflächenbeschaffenheit auch im Werkstattgebrauch beinahe unkaputtbar sind. Ob unsachgemäß ‚durchdrehend‘ im Akku-Schrauber oder mit Pozidriv-Bits für Phillips-Schrauben – die in der Industrie bekannten Wera Bits sind absolut zuverlässig und langlebig.
Eine 'Rapidaptor'-Bitaufnahme ist sowohl in diesem Set, als auch dem Tool-Check oder dem Knipex Schraub-Set beigelegt und erleichtert den Werkzeugwechsel ungemein: Die Bits sind im Adapter arretiert und können nicht herausfallen.
Ausgestattet ist Kraftform Kompakt auch mit Lang-Bits und Sechskantaufsätzen von 5,5 bis 13 mm (Flankenangriff), anstatt der 5,5er Schlüsselweite hätten wir lieber die fehlende 14er Nuss gehabt, die sich aber einfach dazukaufen lässt. Schön sind auch die Wera ¼-Zoll Verlängerungen mit Freilaufhülse, die man fest anpacken kann, während die Verlängerung am Drehen ist.
`Kann man mit Lang-Bits auch hebeln´, fragten wir Wera-Experten Thomas Rahmann? Wir haben es nicht ausprobiert, aber laut Rahmann sind diese Bits nicht nur (torsions-) bruchfest sondern auch sehr zäh. Weras Kernkompetenz liegt bei Bits mehr in dem Bereich der präzisen Maßhaltigkeit, was sich auf die genauen Anzugsdrehmomente bei Sicherheitsmontagen stark auswirkt. Mehr Grip bieten nur noch die Wera Lasertip-Bits.

  • Eignung: Motorrad und Werkstatt
  • Preis: 52 EUR

 

tl_files/templatepicts/bewertung/bewertung-1-klein.png

 

Knipex Minis

Der Knipex-Doppelpack in der Gürteltasche ist so eine Art Hilfe für alle Fälle. Die Knipex Cobra-Serie oder die Knipex Zangenschüssel (ohne Zähne an den Backen) lassen sich auf Knopfdruck an das Werkstück anpassen. Dabei bleiben die Zangenbacken parallel und ermöglichen bestmöglichen Grip bzw. klemmen den Schraubenkopf auf seiner ganzen Fläche. Die ‚Minis‘ eignen sich zum Lösen von 'vergurkten' Schraubverbindungen oder zum Gegenhalten beim Lösen von Schrauben. Die Cobra sollte man freilich nur an Oberflächen anwenden, wo es auf Greifspuren nicht ankommt (Haushalt: Rohre), denn sie hinterlässt Spuren wie eine kleine Wasserpumpenzange. Der 150er Knipex-Zangenschlüssel packt sogar Schlüssenweiten bis zu 27 mm, der 180er (aus dem Wera Schraub-Set) ist sogar bis Schlüsselweite 31 mit dabei. Bei vollem Drehmoment wäre dann allerdings der Griff etwas kurz…

  • Eignung: Motorrad und Haushalt
  • Bezug: Louis
  • Preis: 59,95 EUR

tl_files/templatepicts/bewertung/bewertung-2-klein.png

tl_files/templatepicts/bewertung/bewertung-2-klein.png

tl_files/templatepicts/bewertung/bewertung-2-klein.pngKnipex Schraub-Set 14-teilig (Seitenschneider mitbestellen)

Dieses Set entstand aus einer Kooperation zwischen Knipex und Wera: Zum 180 mm langen Knipex Zangenschlüssel (s.o.) gibt es in der Gürteltasche noch einen Wera Kraftform-Griff mit Rapidaptor samt verschiedener Kreuzschlitz-, Schlitz-, Inbus- und Torx-Bits. Alle Bits sind in der Langausführung vorhanden, auf Wunsch kann beim Zangenschlüssel noch zwischen der 150- (00 19 60 V01) und 180 mm- (00 19 60 S) Variante gewählt werden. Das Set eignet sich für alle kleineren Schraubendurchmesser, bei denen man die Sechskantmutter auf der anderen Seite einfach mit dem Knipex-Zangenschlüssel gegenhält. Das Set ist erweiterbar und individuell auf jedes Motorrad abstimmbar, passt aber schon in der ausgelieferten Konfiguration für die meisten Fälle. Der Wera Kraftform Griff mit Rapidaptor ist übrigens auch als Ratschenschraubendreher erhältlich.

  • Eignung: Werkstatt, Motorrad, Haushalt (Metall)
  • Preis: ab 71 EUR

 

tl_files/templatepicts/bewertung/bewertung-1-klein.png

 

Polo Hi-Q Tools Mini-Knarre mit Bits

Der Günstigste im Angebot bietet ein gelungenes Produktdesign und eine Zusammenstellung mit Flankengriff-Sechskanteinsätzen, die technisch auf der Höhe der Zeit sind. Die Bitknarre ist nicht so fein gezahnt und robust wie die der Konkurrenz aus Wuppertal, doch in Anbetracht des Preis-Leistungsverhältnisses durchaus die Investition wert. Farblich gekennzeichnete Bits, die aber von Finish und Maßhaltigkeit her nicht an jene von Wera oder Gedore heranreichen, und 5 Sechskantnüsse mit Gear-Lock-Profil (universell verwendbar für 6-kant, 12-kant und E-Profil). Leider fehlen die Größen 7, 11 und 14), sowie je zwei gängige Torx- und Inbus-Bits sind für die meisten kleinen Schraubereien geeignet. Sonderpunkte gibt es für das gute Finish.
Hi-Q Tools gibt es exklusiv bei Polo-Expressversand. Hi-Q-Tools ist im Bereich Motorrad ein Vollausstatter, der neben Werkzeug auch Ritzel und andere Verschleißteile fernöstlicher Herkunft anbietet. Bei den Werkzeugen wird stets ein ansprechendes Produktdesign geliefert, Qualitätsansprüche sind nicht ganz auf vergleichsweise hohem europäischem Niveau.
Auf ähnlichem Niveau wie Werkzeuge der Polo Eigenmarke Hi-Q-Tools liegen ungefähr auch die Zusammenstellungen der Marke Mannesmann: Absolut ausreichend für den Gelegenheits-Schrauber. Profis und Ambitionierte greifen eher zu Waren aus Wuppertal und Remscheid.

 

tl_files/templatepicts/bewertung/bewertung-3-klein.png

 

Tipps:

Kette spannen mit Bordwerkzeug? Fehlanzeige: Wenn normales Bordwerkzeug nicht mehr zum Lieferumfang eines Motorrads gehört, muss man sich selbst helfen. Schlüssel oder Ratschen besonders für die Hinterrad-Mutter gehören in jedem Fall ins Bordwerkzeug. Oft werden dabei die Schlüsselweiten 19, 22, 24 oder 27 benötigt. Entweder hat man den passenden Schlüssel dabei oder z. B. eine Knarre mit 3/8 Zoll-Anschluss, die leider schon ein paar Gramm auf die Waage bringt.

 

 

Fazit:

Was wir uns wünschen würden, wären speziell für das betreffende Motorrad zusammenzustellende Bordwerkzeug-Sets. Am ehesten kann man das bei dem Werkzeughändler seines Vertrauens bewerkstelligen. Dort kann man sicher auch Spezial-Bits (z. B. BMW: Innen-Torx-Nüsse) kaufen und eben nur das kaufen, was man auch wirklich braucht. Für besonders knifflige Situationen haben wir sogar verschiedene Elemente der Werkzeugsets kombiniert: dann entstanden Spezial-Verlängerungen aus Wera- und Gedore-Werkzeugen im Eingriff mit dem Knipex-Zangenschlüssel. Unsere Erfahrung: So einfach und bequem kann Schrauben sein, wenn man das richtige Werkzeug zur Hand hat!

 

Original-Töne Wera

Thomas Rahmann (Wera): 
„... der Zyklop entfaltet seinen Nutzen erst nach und nach. Ich habe vier Jahre mit Kunden aus der Werkstatt zu tun, die mir in jedem Jahr neue Möglichkeiten und Anwendungen mitteilen.“
„... 90.000 Knarren sind bis heute verkauft, davon 400 Rückläufer die wir innerhalb zwei Tagen repariert und zum Kunden zurückgeschickt haben.“

Kommentare zum Test