LED Lenser SEO 7R im Test

Leistungsstarke Kopflampe mit SLT und Zoom

Zuerst waren wir skeptisch, so eine einfache Kopflampe zum stolzen Preis? Wird sie halten?

Mittlerweile ist de SEO 7R unsere Lieblingslampe. Auch, wenn es noch Kleinigkeiten zu verbessern gibt. Das gleich vorweg, denn der Akku der R könnte tatsächlich länger halten. An kurzen Herbsttagen wie diesen, wenn es eine Runde mit dem Fahrrad auszuleuchten gilt und dann noch ein paar Schraubereien vor der Haustür, dann kann die SEO 7R gleich wie das Smartphone nach ein bis zwei Tagen an die Steckdose. Also nur die SEO 7 kaufen und gleich mit vernünftigen Akkus arbeiten? Das bringt auf jeden Fall mehr Laufzeit.

 

Lob in jedem Fall für die Helligkeit (220 Lumen) und dem großen Weitwinkelbereich. Das alles ist besser als bei der LED Lenser H7R Kopflampe oder gar H7.2. Die Smart Light Technologie (SLT), verschiedene Licht-Programme und Funktionen, wurden erst ab der 7.2 nachgerüstet. Etwas schwer ist der Anmachknopf der SEO 7R zu ertasten. Man greift manchmal ins Leere. Dafür ist die Kopflampe sehr leicht und kann auch im Liegen verwendet werden – auf der Rückseite befindet sich kein Schalter, Batteriekästchen oder Dimmer wie bei den H7.x Kopflampen.

 

Die Lampe schaltet sich kaum versehentlich an (wie es im Tankrucksack oder in der Tasche passieren kann), ist relativ leicht, aber auch robust. Öfter fiel Sie auf Steinfußboden, bisher ist nichts passiert.

 

Der Licht-Tubus der SEO 7R lässt sich neigen und die Fokussierung per Drehbewegung, wie an einem Dreh-Schiebezoom einstellen. Wahlweise zum mitgelieferten Akku mit Micro USB Anschluss können auch 3 AAA Batterien (micro) in das Lampengehäuse eingelegt werden. Dann wird die Leuchtdauer deutlich verlängert.

 

Bedienung der Programme mit SLT


Drückt man länger auf den Netzschalter, wird die rote LED aktiviert. Hier gibt es ein sanftes Rotlicht, das kaum stört und niemanden weckt. Weiteres Drücken führen zum roten Blinklicht. Längeres Drücken führt wieder zurück zur hellen LED: SLT ist beim ersten Druck auf der hellsten Stufe, beim 2. in der niedrigsten. Beim 3. Druck erfolgt die sich selbst justierende Optisense Dimmung, die die Leuchtkraft in Abhängigkeit des reflektierenden Lichtes steuert. Langer Druck nach dem Anschalten führt zu einer Stufenlosen Dimm-Funktion.

 

Fazit: Eine hochwertige Stirnlampe mit hoher optischer Qualität zu der es auch einen (Ersatzteile-) Support gibt. Markenzeichen der LED Lenser Lampen sind ein gleichmäßiger Lichtkegel und Programme & Funktionen wie in SLT. Eine Lampe, die auf die Camping Motorradreise gehört. Dank Micro-USB-Anschluss macht das Smartphone Ladegerät macht den Akku jeden Abend wieder voll.

 

Plus

  • Dimmbar, Optisense Dimming,
  • Zusätzlich Nachtlicht (rote LED)
  • Kompakte Bauweise
  • Gleichmäßige Ausleuchtung
  • Akkutechnik mit Mini USB Anschluss (Smartphone)
  • Kein ‚Klotz‘ am Hinterkopf

 

Minus

  • Preis 89,90 EUR [2014]
  • Kurze Akku Laufzeit (R-Version)
  • Schlecht erfühlbarer Netzschalter
 

Zubehör und Support

  • Led Lenser App: Android oder App Store
  • Original Ersatzteile: Akku SEO7R: Art.Nr.: 7784, UVP: 19,90 Euro
  • Ersatzkopfbänder SEO: Art.Nr.: 0377 (blau), UVP: je 9,90 Euro
  • Bedienungsanleitung

 

Kommentare

Letzte Änderung: 01.01.1970
LETZTE NEWS   Alle News als RSS-Feed

22.03.2019 17:35

Intelligente Blinkrelais

CR4 von Kellermann und m.relay+ von motogadget.

Weiterlesen …

16.03.2019 11:46

Neue Bücher: Piemont Krimi, durch Afrika, Harald Welzer

Ein Krimi aus dem Südpiemont, als Frau durch Afrika, Harald Welzers Bestseller ...

Weiterlesen …

07.03.2019 11:33

Lichtneuheiten: Positionslichter, Blinker, Nebelscheinwerfer

Stylisches von Paaschburg & Wunderlich, Motogadget, SW-Motech & Kellermann.

Weiterlesen …

01.03.2019 17:39

Motogadget m.view: ohne Glas

Spiegel ohne Glas, wie geht das?

Weiterlesen …

01.03.2019 09:34

News von der Motorräder 2019 in Dortmund

Was gibt es auf der Dortmunder Motorräder 2019 zu sehen?

Weiterlesen …