Lowa Renegade LL Mid vs. Meindl Tramin GTX

Lowa Renegade vs. Meindl Tramin GTX
Lowa Renegade vs. Meindl Tramin GTX

 

Warum eigentlich versus? Die beiden Wanderschuhe treten in derselben Klasse an, zwischen Hiking und einfachen Wanderungen, oder eben als stabiler alle Tage Schuh. Die Verarbeitungsqualität ist bei den großen Marken Lowa und Meindl durchaus ähnlich, von vorschnellen Defekten ist nicht auszugehen. Nur Meindl verarbeitet bei dem Tramin die GTX also eine Gore-Tex Membran, die den ganzen Schuh, außer die Sohle umschließt. Ähnliches gilt von der Machart auch für den Lowa Renegade: Brandsohle und Schaft sind ‘gestrobelt’. Dabei wird die Brandsohle, die aus Vlies besteht, mit dem Schaft vernäht. Diese bestimmte Naht nennt man Strobelnaht, die nur mit der speziellen Strobelmaschine angebracht werden kann. Schaft und Vliesbrandsohle bilden somit ein Element.

 

Wir dachten, dass bei einem GTX-Schuh wie dem Meindl Tramin das Fuß- bzw. Schuhklima im Vergleich zu einem Lederschuh leidet, doch das ist nach einem Jahr Vergleichstest kaum der Fall. Allenfalls bei hohen Temperaturen ist ein Unterschied zu merken, unter Umständen kann dann aber auch ein Lederfutter wie beim Renegade nassgeschwitzt werden, was wiederum unangenehm sein Kann.

 

 

Der Meindl Tramin GTX macht vom Sohlenaufbau den eine Spur stabileren Eindruck, der Lowa Renegade ist etwas weicher, die Vibram-Sohle ist weniger torsionssteif, im Prinzip aber reine Geschmackssache. Der Tramin von Meindl eignet sich daher für eine spur steinigeres Gelände und natürlich wegen der Membran auch für nasse Wiesen und Schmuddelwetter. Die Eignung unterstreicht er auch mit einem Gummirand an der Front und dem ledernen Knöchelschutz, der beim Renegade textil ausfällt. Tramin hingegen verzichtet im unteren Schnürteil auf Ösen, der Renegade von Lowa besitzt im Schnürteil 4 Paar hochwertige Ösen, einen Tiefzughaken und zwei weitere Haken oben am Schaft.

 

Die Schuhe liegen ungefähr in der gleichen Gewichtsklasse und sind annähernd gleich stabil. Der Lowa Renegade ist vielleicht ein wenig besser für steinigen Boden oder den Kickstarter geeignet. Einen Riesenvorteil bei breiten Füßen bietet hingegen der Tramin von Meindl. Aber auch bei dem Renegade soll eine breitere Version lieferbar sein. Das führt im Test dazu, dass der Meindl Tramin besser passt und etwas besseren Halt vermittelt. Man kann ihn fast eine halbe Nummer kleiner kaufen (anprobieren!), während man sonst wegen der Bequemlichkeit eine halbe Nummer größer wählt.

 


Umweltfreundlich nachimprägnieren mit Fibertec Guard

 

Was in der Einleitung über Membrane gesagt wurde, stimmt. Tatsächlich fühlt man sich im Winter in Gore-Tex Schuhen bei sonst gleicher Ausstattung etwas wärmer, der Lowa Renegade spielt erst bei höheren Temperaturen seine Trümpfe aus und bereitet ein etwas ausgewogeneres Fußklima.

 

Meindl Tramin GTX: »Fußbett aus Kork mit Schockabsorbern Cambrelle Flies Abdeckung integrierte Pelotte«

Auch von der Schnürung ist der Tramin einfacher gemacht (4 Metallösen nur oben), der Renegade kommt das klassischer daher hier gibt es Haken und Ösen den ganzen Schuh herunter.

 

Sohlen: Beide Schuhe haben eine ähnliche Nahtführung und Nähte auf der Schuhinnenseite, was beim Motorradfahren nachteilig sein kann (Motorkontakt). Beim Lowa Renegade ist die Vibram-Sohle aber etwas weiter hochgezogen. Das scheint logisch, ist es doch der Schuh ohne Membrane, aber mit Fuß-freundlichen Lederfutter. Auch ist das Fußbett etwas ausgeprägter. Die Mittelsohle folgt der Technik des Lowa Monowrap-Rahmens, der eine optimierte Stützfunktion ausüben soll. Insgesamt ist die Lowa Renegade Webseite sehr überzeugend.

Wir haben uns tatsächlich den Spaß gemacht und sind mit unterschiedlichen Schuhen an beiden Füßen ein wenig durch den Alltag gegangen. Das Ergebnis: Nach einer Zeit merkt man es nicht mehr, doch der Fuß merkt die unterschiedlichen Leistenformen.

 

Anekdote: Daniel Rintz ist wie Dirk Schäfer auch ein notorischer Wanderstiefel-Fahrer auf dem Motorrad. Erst als Daniel und den Afrika Teil seiner Weltreise antreten, ordnete Touratech (zu Recht) an, mit Enduro Stiefeln zu fahren. Das Verletzungsrisiko wäre sonst zu groß.

 

 

Bewertung

Passform & Tragekomfort: Auf die richtige Größe kommt es an: Darauf achten, ob für breitere Füße ein besonderer Leisten angeboten werden. Oft wird in Frauen und Männer-Modelle unterschieden. Das ist auch bei den beiden Testkandidaten der Fall, allerdings nicht bei allen Farben und Ausführungen. Der Lowa Renegade LL hat ein Lederfutter, das sich gut dem Fuß anpasst.

 

Halt: Der Tramin bietet in unserem Fall etwas mehr Halt, der Lowa Renegade ist noch etwas besser für normale, urbane Aktivitäten ausgerichtet.

 

Schnürung: Beide Schuhe haben die gleiche Höhe und die gleiche Anzahl von Schnürpunkten. Wie oben beschrieben geht es bei Lowa etwas metallischer zu.

 

Abrollverhalten: beide ähnlich gut, tendenziell weich und Flexibel. Tramin: subjektiv etwas härter.

 

Sohlengrip:Die Lowa Vibram Sohle hat etwas mehr Profil und fühlt sich erstmal etwas massiver an. Der Eindruck bei Wandern ist eher umgekehrt: Der Sohlenaufbau mit Kork und ‘Schockabsorbern’ beim Tramin fühlt sich ad hoc etwas härter an, in Verbindung mit der steiferen Sohle besser geeignet für steinigen Boden. Lowa Vibram Evo hat etwas mehr Grip auf nassen Untergründen.

 

Qualität: Hier ziehen beide gleichauf. Weder beim Leder noch bei der Verarbeitungsqualität sind große Unterschiede zu erkennen. Nach einem Jahr haben beide Schuhe leichte Blessuren, Klebungen und Nähte sind trotz gelegentlichen Motorradbetrieb (Schuh berührt heißen Motor und wird beim Anhalten an der Sohlen-Innenseite mehr beansprucht.

 


 

Meindl Tramin GTX: auch ohne GTX, Männer & Frauen-Ausführung. Größen 6-12, Gewicht 550g, Kategorie A/B, Berg und Wandern: Preis: ab 139 Euro (Ebay)

Lowa Renegade LL Mid: Gewicht 600g, Vibram Evo Sohle, Lederfutter, verschiedenen Ausführungen, auch mit breiteren Leisten verfügbar.
Preis: Ab 130€ bis 200€ (Ebay)

 

Fazit:

Beide Schuhe eine gute Wahl für urbanes biking. Wer noch den Kickstarter treten muss, sollte sich nach einer härteren Brandsohle umsehen, wer aber Chic, kurze Touren und kleine Wanderungen und Ausflüge mit Motorradfahren verbinden will, liegt hier richtig.



Letzte Änderung: 30.04.2021
LETZTE NEWS   Alle News als RSS-Feed

04.05.2021 23:16

Rabaconda Reifenmontage

Rabaconda ist nicht das günstigste Montagegerät, aber eines das funktioniert.

Weiterlesen …

28.04.2021 08:17

Tag des Lärmes

Rücksichtsvolles Verhalten im Straßenverkehr: Wir danken dem BVDM für seinen Einsatz.

Weiterlesen …

23.04.2021 13:55

Autozüge 2021, wann geht es los?

Urlaubsplanung 2021? Wann geht es los, wir fragen bei den Zugcharterern nach.

Weiterlesen …

17.04.2021 11:28

Rezensionen: Lesen statt Reisen

Lesethemen: Alpen, Alpentrails, Provence, Lago Maggiore, Jura, Tessin, Nordkap, uvm.

Weiterlesen …

13.04.2021 09:21

Gezielte Öffnungen im Tourismus statt Lockdown?

Der Bundesverband der Campingwirtschaft hat einen offenen Brief verfasst.

Weiterlesen …