Das offizielle Vespa-Buch – mit Liebe gemacht!

Die legändäre Vespa wird 60

Der Delius Klasing Verlag veröffentlichte 2006, aus dem Italiensichen übersetzt, die offizielle Markenmonographie der Vespa. Das Buch behandelt alle Modelle, die seit 1945 auf die kleinen Räder gestellt worden sind. Anzumerken ist, dass Vespa (dt.: Wespe) genau wie die Ape (Biene) nur eine Produktreihe des Herstellers Piaggio ist. Auch die Ape, eine dreirädrige Verwandte des Rollers, die als Lastenkraftrad das Angebot seit der 1950er Jahre erweiterte, wird mit ihrer Entwicklungsgeschichte vorgestellt.

Nach dem 2. Weltkrieg trug dieser Motorroller mit seiner einzigartigen selbsttragenden Karosserie zur Motorisierung in Italien und später in anderen Ländern bei. Dem ersten Modell sah man an der aerodynamischen Form und den einseitig aufgehängten Rädern an, das die Herstellerfabrik in der Vergangenheit im Flugzeugbau tätig war. Wie es sich für eine offizielle Markenbiographie gehört, wird die Firma Piaggio mit all ihren Protagonisten vorgestellt. Dabei wird ein ausführlicher Einblick in die Produktion und Entwicklung gewährt, die die Genialität dieser Konstruktion verdeutlichen. Die Karosserie ist leicht, aber stabil und umhüllt den Motor und schützt den Fahrer vor Straßenschmutz.

Die lange Erfolgsgeschichte der Vespa wird in Zeitabschnitten vorgestellt, die mit sehr guten Abbildungen die jeweiligen Modelle zeigen und auf die Zeitgeschichte in Verbindung mit dem Motorroller eingehen.
Das Fotomaterial setzt das hervorragende Design gebührend in Szene, aber auch die atmosphärischen Texte machen Spaß beim durchstreifen der Entwicklungsgeschichte der Vespa. Eine Geschichte erzählt über das Gefühl, mit einer Vespa in dem Großstadtdschungel von New York unterwegs zu sein. Eine andere verblüfft mit der Beschreibung der japanischen Fans, die besonders die Klassiker der Vespa in ihr Herz geschlossen haben.

Weltreisen wurden auch mit dem kleinen Motorroller unternommen, wie in einem anderen Kapitel zu lesen ist. Im Filmgeschäft war und ist die Vespa mit Hauptrollen versehen worden, wie etliche Beispiele in dem Buch zeigen, dennoch konnte sie aber keinen Oscar gewinnen.
Besonders die exzellente Qualität der Bilder und das noch nicht veröffentlichte Material machen das Buch zu einem Geschenktipp für Fans der Vespa.

Nachtrag

Das Buch war beim Verlag innerhalb kürzester Zeit vergriffen. Derzeit kann man sich nur auf die Suche im Internet bzw. Antiquariat machen. Man überlegt aber derzeit bei Delius Klasing eine Neuauflage zu drucken [Stand 3/2009]. Man kann es noch in Antiquariaten wie rebuy.de probieren.

Völz / Golletz

Letzte Änderung: 01.01.1970
LETZTE NEWS   Alle News als RSS-Feed

22.03.2019 17:35

Intelligente Blinkrelais

CR4 von Kellermann und m.relay+ von motogadget.

Weiterlesen …

16.03.2019 11:46

Neue Bücher: Piemont Krimi, durch Afrika, Harald Welzer

Ein Krimi aus dem Südpiemont, als Frau durch Afrika, Harald Welzers Bestseller ...

Weiterlesen …

07.03.2019 11:33

Lichtneuheiten: Positionslichter, Blinker, Nebelscheinwerfer

Stylisches von Paaschburg & Wunderlich, Motogadget, SW-Motech & Kellermann.

Weiterlesen …

01.03.2019 17:39

Motogadget m.view: ohne Glas

Spiegel ohne Glas, wie geht das?

Weiterlesen …

01.03.2019 09:34

News von der Motorräder 2019 in Dortmund

Was gibt es auf der Dortmunder Motorräder 2019 zu sehen?

Weiterlesen …