Das ewige Rom im Taschenbuch

Rom - die aufregende Stadt

Wussten Sie, dass in den Thermen des antiken Rom 10 000 Menschen gleichzeitig Platz fanden? Allein die Caracalla-Therme versorgte gleichzeitig 3000 RömerInnen mit Sauna, Körperpflege und ‚Wellness’. Die Thermen von Rom waren gigantische Wellness-Center, die alles in den Schatten stellen, was wir heute kennen. 600-900 Liter Wasser wurde jedem Menschen im Rom als pro Kopf Verbrauch zugebilligt.

Darüber, und über das lebendige Rom von heute schreibt die Autorin Caterina Mesina, die selbst eine Römerin ist. Professionell und zielgerichtet gibt sie eine Fülle von Informationen und Stimmungen an den Städtereisenden weiter und widmet sich dabei allen zentrumsnahen Stadtteilen, natürlich den Sehenswürdigkeiten aber auch den aktuellen Themen und Problemen der Stadt. Als Ausflugsziele sind die Küste bei Ostia Antica, die Villen von Tivoli oder auch Mussolinis Expostadt EUR an der Peripherie Roms beschrieben. Querverweise auf Pläne und ein im Anhang angefügter Rom-Atlas ersparen den zerrissenen Stadtplan und helfen bei der Orientierung.

Wünschenswert wäre neben dem hilfreichen Metroplan in der Umschlagsklappe auch ein Busplan, denn Rom ist eine Millionenstadt mit nur 2 Metrolinien, 6 Straßenbahnen, aber einem ausgeklügelten Busverkehrsnetz.

„Rom ist ein Welttheater im Kleinen, offen und multikulturell, dennoch zuweilen provinziell, scheinbar chaotisch und doch oft erstaunlich effizient. Kurzum, Rom ist auch nach Jahrtausenden noch immer eine aufregende Stadt.“, schreibt Caterina Mesina in ihrer Einleitung, und als ‚ewige Stadt’ immer eine Reise wert.

Das Dumont Reisetaschenbuch bietet alles, was für einen Kurztripp wichtig ist. Pläne, Adressen und Hotelverzeichnis, einen kleinen Sprachführer und interessante Themenspecials.
Das Buch wurde 2009 komplett neu aufgelegt und neu gestaltet. Der Umfang wuchs auf 288 Seiten, die Reisekarte ist nun herausnehmbar und der Preis stieg auf 14,95€ und 2014 auf 17,99€ (nun 296 Seiten).

Kommentare

Kommentar von Ein Fragender | 21.08.2009

Ich kenn das Buch nicht, aber ich finde den Widerspruch zwischen Text und der Bewertung als nur "brauchbar" erstaunlich. Im Text steht nix, was diese Bewertung rechtfertigt. Vielleicht ist es ja so schlecht, aber dann sollten die Punkte in der Besprechung auch auftauchen. So wundere ich mich einfach nur ... Nix für ungut, sonst eine schöne und nützliche Seite!

Comment: Bücher, die nicht speziell auf Motorradreisende zugeschnitten sind können bei MR nur in Ausnahmefällen ein sehr gut bekommen (siehe Bewertungskriterien). Das Buch ist zweifellos an der Grenze dahin. Städtereisen sind allerdings mit dem Motorrad nicht immer das reine Vergnügen, dafür kann das Buch nichts, aber es entspricht deswegen nicht voll und ganz den Ansprüchen der Motorradreisenden. Verstehe also die Bewertung als 3+ und eine 1 ist eben nicht möglich. Ich hoffe auf Dein Verständnis.
Die Redaktion

Kommentar von Mette | 25.08.2014

Hi Markus,
ich habe mir die aktuelle Ausgabe 2014 besorgt und komplett durchgelesen (habe ich bisher selten mit einem Reisführer getan), und ich finde die "3" auch unfair. Bisher der beste der Kompaktreiseführer Rom. Okay, wenn Städtereiseführer auf MR immer abgewertet werden, weil mensch in Städten so schlecht Motorrad fahren kann ;-), ist das ein Bewertungskriterium, das nachvollziehbar sein mag, aber in so einer "harten" Endbewertung dem Produkt nicht wirklich gerecht wird. Und das auch den LeserInnen deiner Seite nicht weiterhilft – weil so gesehen sowohl der schlechteste als auch der beste Städtereiseführer aus MoppedfahrerInnensicht immer nur eine "3" kriegen kann (?!). Dann ist die Bewertung mit Noten in der Kategorie der "Nicht-Motorradreiseführer" sinnlos ... Also entweder weglassen – oder die Kriterien für die verschiedenen Kategorien der getesteten Bücher differenzieren?
LG!

Antwort von Markus Golletz

Lieber Mette,

Du hast vollkommen Recht, es kann sein, das man mit so einer 1,2,3-Bewertung dem schnellen Leser eine nicht ganz sinnvolle Wertung gibt. Ich hatte mir schon länger darüber Gedanken gemacht. Viel wichtiger ist aber, was in der Rezension 'drinne steht'. Auch da bin ich dankbar, wenn es Kommentare wir Deinen gibt. Die machen eine Rezension objektiver oder weisen auf Fehler und 'Ungerechtigkeiten' hin. 

Tatsächlich gibt es bei MR in der Kategorie 'Reiseführer' auch mal ein 'sehr gut', obwohl das laut der MR Bewertungsrichtlinie kaum sein kann. Das Rom-Buch hat tatsächlich zu schlecht abgeschnitten und ich nehme das Bewertungslogo an dieser Stelle lieber gleich ganz aus dem Text.

Den Vorschlag mit dem differenzieren der Bewertungen der 'Nicht-Motorradbücher' nehme ich gerne auf. Wenn MR bei den Logos bleibt, hoffe ich nur, das es nicht zu undurchsichtig wird, wenn jede Bewertung in den verschiedenen Kategorien eine andere Bedeutung hat. Insofern verweise ich wieder auf den Text der Rezension.

Vielen Dank Mette!

Letzte Änderung: 01.01.1970
LETZTE NEWS   Alle News als RSS-Feed

21.05.2019 09:48

Garmin Overlander

Ein neuer Garmin, nicht nur für 4x4. Ein 'All-Terrain-Navi'

Weiterlesen …

08.05.2019 22:22

Bremskraft­verbesserer

Wie man Endurobremsen nachhaltig verbessern kann.

Weiterlesen …

06.05.2019 13:48

Mofessor Kettenöler von Berotec

Ein bezahlbarer Kettenöler made in Ba-Wü.

Weiterlesen …

23.04.2019 23:06

Kulturelle Landpartie 2019 | Wendland Elbe

Kulturelle Landpartie 2019 im Wendland: Lohnenswerte Motorradrunde und Gorleben Tag.

Weiterlesen …

16.04.2019 09:28

Nordisk & MSR Leichtgewichte

Stabile Zweierzelte für die 2019er Saison.

Weiterlesen …