Für Podcasts: ZOOM H6 Handy Recorder

 

Wer einmal einen Podcast aufnehmen möchte oder auch nur mal etwas besser Stereo ein Konzert o.ä. mitschneiden möchte, für den nun eine gut Nachricht: die Preise für professionelle Aufzeichnungsgeräte sind gefallen. Wir haben uns vom Marktführer den Zoom H6 Recorder angeschaut, den es über Sound Service für unter 400 EUR zu kaufen gibt.

 

Die Handhabung ist einfach und neu an dem 6 Kanal Handy Recorder ist das Farbdisplay, das alle Infos und Pegel der Aussteuerung anzeigt.

Zunächst muss man sich entscheiden, welches Mikrofon man benutzt, dabei sind eine X-Y- Kapsel bei der man Stereo die Winkel zwischen 90-und 120° einstellen kann. Über die 4 seitlichen XLR-Anschlüsse können sowohl Dynamische (besser, um entfernte Störgeräusche zu filtern) oder Kondensatormikrophone (brauchen eine Batterie und nehmen die ‚Atmo‘ ganz gut auf) verwendet. Dazukaufen kann man auch z. B. das legendäre SM58 Gesangs­mikrofon von Shure, das es für rund 120 € zu kaufen gibt. Wie gesagt, das ist bei dem Lieferumfang nicht unbedingt notwendig, denn der Zoom H6 hat außerdem noch eine Kugelmikrofon-Kapsel (MSH-6 MS Kapsel) mit im Lieferumfang. So kann das Gerät auch am gängigen Stativgewinde in Position gebracht werden. Die beiliegende Fernsteuerung ist leider nur Kabel-gebunden. Optional gibt es noch die SGH-6 Shotgun Kapsel (Richtrohr) oder ein XLR/TRS Input Adapter, falls die Eingänge einmal nicht ausreichen sollen. Für unser erstes Podcast reicht aber wie gesagt der Lieferumfang vollends aus.

 

Das Gerät bietet über die manuelle Aussteuerung und die wirklich gute Produktwebseite umfangreichen Support zum Produkt. Einziger Wermuttropfen bisher, dass die Gerätemenüs nur auf Englisch einstellbar sind. Unter den Menüs helfen die Einträge Pre-Record, Backup-Record und Auto-Record auch wirklich nichts zu verpassen, Pre-Record hat immer noch die 2 Sekunden vor der Aufnahme parat, Backup-Record erstellt parallel eine um 12 dB niedriger ausgesteuerte wav-Aufnahme und Auto-Record nimmt auf, sobald ein selbst gewählter Schwellenwert überschritten wird. In dem Modus ist auch eine Auto-stop Funktion verfügbar. "Eine automatische Aussteuerung gibt es beim Zoom H6 nicht. Eine deutsche Menüführung ist auch in Zukunft nicht vorgesehen", teilte uns der Produktmanager allerdings auch mit.

 


Bei den integrierten Effekten werden Störgeräusche eliminiert bzw. durch einen Limiter Lautstärkeschwankungen nivelliert. Über USB kann der H6 am Computer als komplettes Audio-Interface verwendet werden, dabei hilft auch die mitgelieferte Probe-Software von Cubase LE.

 

Bei Aufnahmen auf dem Motorrad und unterwegs sollte man das Zubehörpaket mit Windschutzfell, RCH-6 Fernsteuerung und Netzadapter mit bestellen (ca. 60 €).

In der Praxis machten wir bei Software und Bearbeitung sehr gute Erfahrungen mit Audacity.

Aufnahmen von Veranstaltungen gelangen einfach mit der X/Y-Kapsel, bei manueller Aussteuerung und einem zusätzlichen Kondensator-Mikrofon für die Atmo. Die Stromversorgung (4x AA Batterien oder Akkus) mussten wir nur circa alle 20 Stunden nachladen, der H6 geht bei laufender Aufnahme bei nicht Betätigung der Tasten in einen stromsparenden Modus über, bei dem die Anzeigen abgedimmt werden.

Noch ein paar Worte zum wav Format: nur in diesem Roh-Format lassen sich noch nachträglich die Aufnahmewinkel der Mikrofone verändern und Vorteile beim Schnitt herausholen. Das ist sehr interessant für Profis und bei schwierigen Aufnahmesituationen.

 

Fazit:

Das Zoom H6 ist ein absolutes Profigerät das aber preislich erschwinglich bleibt. Über Sound-Service.eu gibt es einen guten Support und Ansprechpartner. Wer also sich in rundfunkreifer Qualität und Podcasts üben will, findet mit dem Zoom H6 Recorder beste Voraussetzungen dafür.

 

Features:

  • Neues hochauflösendes Display
  • Line-Ausgang
  • Abnehmbares Kapselsystem (verschiedene Mikros): X-Y Kapsel, Rundkapsel, extra Gun-Kapsel
  • Im RAW Modus (wav) lässt sich der Aufnahmewinkel verändern
  • 4 XLR Mikrofon Eingänge (bis zu 6 Mikrophone)
  • Limiter/Kompressor
  • 6 analoge Regler
  • PAD Schalter: Abdämpfungsschalter mit dem das Eingangssignal um einen bestimmten Betrag (meist 20 dB) abgesenkt werden kann.
  • Kabelfernbedienung, Netzadapter und Windschutzfell im Zubehörpaket

 

Downloads:

Schreiben Sie einen Kommentar:

Letzte Änderung: 06.09.2017
LETZTE NEWS   Alle News als RSS-Feed

21.05.2019 18:53

Kunth Verlag: Abgefahren: Deutschland & Europa

Zwei neue Motorrad-Reisebücher aus dem Kunth Verlag.

Weiterlesen …

21.05.2019 09:48

Garmin Overlander

Ein neuer Garmin, nicht nur für 4x4. Ein 'All-Terrain-Navi'

Weiterlesen …

08.05.2019 22:22

Bremskraft­verbesserer

Wie man Endurobremsen nachhaltig verbessern kann.

Weiterlesen …

06.05.2019 13:48

Mofessor Kettenöler von Berotec

Ein bezahlbarer Kettenöler made in Ba-Wü.

Weiterlesen …

23.04.2019 23:06

Kulturelle Landpartie 2019 | Wendland Elbe

Kulturelle Landpartie 2019 im Wendland: Lohnenswerte Motorradrunde und Gorleben Tag.

Weiterlesen …