Wartung für die Honda-Klassiker

Das langjährige Schrauberbuch von Matthew Coombs  für die Honda Africa Twin und die Transalp wurde nun ein weiteres Mal überarbeitet. Es beinhaltet nun alle Africa Twin Modelle (bis 2003) und die Transalp Baureihe bis 2007. Eingebunden in Karton ist dieses Buch etwas für alle, die ein Modell der Baujahre 1987 bis 2007 bewegen und 'am Leben erhalten' wollen.

In vielen detailliert beschriebenen und reich bebilderten Kapiteln wird klar gegliedert über alle Handgriffe berichtet, die notwendig sind, um die beiden Dauerläufer gesund und munter zu halten. Alle Daten von Abmessungen bis zu Anzugsdrehmomenten sind vorhanden.

Neben allen klassischen Wartungsarbeiten sind natürlich auch Reparaturarbeiten beschrieben. Die Schwierigkeitsgrade einzelner Arbeitsschritte sind durch Symbole dargestellt, so dass immer eine Selbsteinschätzung erfolgen kann, ob das eigene Wissen und Können denn nun ausreicht oder nicht. Die Suche nach Fehlern ist übersichtlich dargestellt, auch farbige Schaltpläne sind vorhanden.

Doch dieses Buch ist mehr als nur ein spezifisches Reparaturhandbuch. In den einzelnen Kapiteln sind neben den notwendigen Handgriffen immer wieder Tipps und Tricks angegeben, die auch allgemeingültig sind. Zusätzlich gibt es einen umfangreichen Anhang über Sicherheit, Schmiermittel, Flüssigkeiten und Hinweisen zur eigenen Werkstatt sowie dem Umgang mit Werkzeug und Material. Tipps, wie Spezialwerkzeuge selbst hergestellt werden können, sind auch dabei.

Neben einem kurzen Abriss der Honda Firmengeschichte ist auch ein Überblick über die Modellreihen XL 600/650 und XRV 650/750 und die verschiedenen Änderungen im Laufe der Jahre vorhanden.

Der Reiz dieses Buches liegt darin, das es umfangreich über alle Aspekte der Schrauberei berichtet. Es ist eine Zusammenfassung von Reparaturanleitung für die Transalp und die Africa Twin sowie eines allgemeinen Schrauberhandbuches.

Wer nicht gerade ein Profischrauber oder bereits begnadeter Amateur ist, wird hier alle Informationen finden, um sich schrittweise von einfachen Wartungsarbeiten bis hin zu umfangreichen Reparaturen zu steigern. Und das auch noch bezogen auf das eigene Moped!

Die Profis können sich einfach nur auf den Fachteil beschränken.

von Michael Hermens

Kommentare

Kommentar von Udo Müller | 16.09.2012

danke.

Letzte Änderung: 01.01.1970