Liqui Moly Fette und Öle

Lenkkopflager: Welches Fett, welches Öl?
Lenkkopflager: Welches Fett, welches Öl?

 

Lenkkopflager-Wechsel, wer kennt nicht die Problematik: Das soll am besten nie wieder vorkommen, daher machen sich einige mit dem Neueinbau viel Mühe. Auf jeden Fall sollte dann das richtige Fett rein und das Spiel akkurat eingestellt werden.

 

Problemzonen: Für den Ausbau der Lagerschalen aus dem Lenkkopf hilft Wärme (Heißluftföhn) und dieses Lenkkopflager-Auschlag-Werkzeug (verschiedene Durchmesser erhältlich). Problemzone ist meist der verschlissene Innenring des unteren Lagers, der mit festem Sitz auf dem Gabeljoch sitzt. Neben (Heißluftföhn) Wärme und dem rundum-schlagen (trockene, nicht federnde Schläge, auch in achsialer Richtung) mit dem Meißel gibt es nur den Trick, das Lager ggf. mit dem Dremel zu schwächen. Es bleibt leider eine Fummellei. Weiter Tipps hier.

 

 

Es soll aber vornehmlich um Fette gehen, um Lagerfette und solche, die am Lenkkopflager gut halten. Meist hat sich das Fett verflüchtigt oder das Lager war zu eng eingestellt, so das es vorzeitig verschleißt. Es gibt auch Leute, die schleifen die Lageraußenschale geringfügig runter, um sie dann einzukleben. Damit sollen etwaige Unrundheiten des Lenkkopfes kompensiert werden. Unser Tippgeber steht auf das klebrige Bootsfett, das wir nun einfach mal probiert haben. In die SWM Enduro gehören die seit 2009 üblichen Husqvarna Zoll-Lager der Abmessung L45449-L45410 mit den Abmessungen 29x50.25x14,22 mm.

 

Liqui Moly empfiehlt das hauseigene Wälzlagerfett KP2K-30, das leider nur als kleinste angebotene Menge ist 15 Kilogramm-Pack angeboten wird. Man empfiehlt uns als Alternative das LM 47 Langzeitfett mit MoS2 oder das LKW Schmierfett KP2K-30 in der Kartusche, für das ein 'Lube Shuttle' benötigt wird.

 

Der Kompromiss sieht so aus: an die Kegel kommt das LM 47, als Hauptschmierung das weiße LM Bootsfett und an den Schaft eine Menge LKW-Fett zum Nachrutschen. Wichtig ist das korrekte Spiel und präzise obere und untere Dichtungen, damit sich das Fett nicht so schnell verflüchtigen kann.

 

 

Das Bootsfett ist in der 250 ml Tube oder 400 ml Kartusche erhältlich, LM 47 ebenfalls in der Tube und das LKW Fett in der Kartusche oder in größeren Gebinden.

 

 

 

 

 

Weitere LM Produkte, zu denen wir noch Erfahrungen sammeln:

 

  • Motoröl 10W 50 Synthetic Öl
  • MOTORBIKEKETTENSPRAY WEISS
  • MOTORBIKE REIFEN-REPARATUR-SPRAY
  • ÖLFLECK-ENTFERNER-SET (sehr gutes, wirksames Produkt. Vorher mit 'Katzenstreu' ablöschen, dann LM Ölfleck-Entferner)
  • MOTORBIKE LUFT-FILTER-ÖL (SPRAY): ist gut anzuwenden und sparsam aufzutragen. Ideal für Schaumstoff Luftfilter.
Letzte Änderung: 13.07.2019
LETZTE NEWS   Alle News als RSS-Feed

11.10.2019 20:49

Buff DryFLX+ Neckwarmer & feuerfestes

DryFLX+ Neckwarmer sind die neuen konturierten Neckwarmer fürs Motorrad.

Weiterlesen …

11.10.2019 09:31

Solarpanel und Solarkonverter für unterwegs

Revolt Solarinverter und verschiedene Solarpanels.

Weiterlesen …

04.10.2019 09:32

Vollformat Mirrorless: Canon EOS RP vs. Nikon Z6

'Bezahlbare' Vollformatkameras ohne Spiegel im Vergleich.

Weiterlesen …