Hanwag Motorrad-Stiefel für den Winter

Bigfoot! Der Schuh, in dem es nie zu kalt wird. Doch das hat seinen Preis: der Außenschuh ist riesengroß, damit der warme Thermo-Innenschuh Platz in ihm hat. Wer ihn erst mal angezogen hat, wird den Hanwag Fjäll Extreme bei Kälte auf dem Motorrad nicht mehr missen wollen.

 

Er ist robust in gezwickter Machart genäht und geklebt, hat einen hohen Schaft, der Sicherheit beim Motorradfahren bringt und in absolut wasserdichter Gore-Tex Ausstattung daherkommt. Dieses Detail spielt allerdings angesichts des (kalten) Einsatzbereichs kaum eine Rolle. Viel mehr die IceGrip-Trekkingsohle, in der winzige Glassplitter für einen festen Gripp auf Schnee und Eis sogen. Dieser ‚IceGrip‘ liegt in mehreren Trittzonen eingebettet in einer speziellen Gummimischung und krallt sich förmlich auf glatten Oberflächen fest (Vorsicht auf edlen Dielenböden!) Auf harten und trockenen Untergründen sind die IceGrip Einsätze einem erhöhtem Verschleiß ausgesetzt.

 

Doch bei Hanwag kann man jederzeit eine neue Sohle für den eigenen Schuh bekommen. Für uns ist es der Motorrad-Stiefel für das Winterhalbjahr, der auch einen Spaziergang und Wintersportaktivitäten erlaubt. Im Sommer sollte man sich vielleicht mit dem Hanwag Badile Low GTX oder zum Biken mit dem Hanwag Alaska GTX anfreunden, in dem es sich absolut bequem gehen und Fahren lässt.

Features

  • Herausnehmbarer Thermo-Innenschuh mit Fußbett aus Wolle mit isolierter Zunge ('Hüttenschuh')
  • IceGrip-Sohle
  • Hanwag gewachstes Nubuk und Sportvelours-Spaltleder
  • Außenschuh in gezwickter Machart

 

Hanwag Info & Preis

Hanwag Nachhaltigkeits-Info: Das Unternehmen kompensiert sämtliches CO2, das beim Gerbprozess der Rohware für die Vierkirchner Schuhproduktion anfällt. Der Wasserverbrauch wird sukzessive reduziert und auf ein Minimum beschränkt. Unumgänglich bleibt jedoch auch beim Terracare-Leder der Einsatz von Chemikalien. Dafür hält die Lederfabrik Heinen sehr strenge Standards ein und übt sich in Bescheidenheit bei der Menge der verwendeten chemischen Mittel.

UvP: 269,95 Euro

Bezug: Bergzeit.de

 


 

HANWAG ProTeam-Mitglied Till Gottbrath from HANWAG on Vimeo.

Letzte Änderung: 01.01.1970
LETZTE NEWS   Alle News als RSS-Feed

13.07.2019 22:41

Brenner: Über Freizügigkeit und Mautknauserei

Am Brenner sind im Sommer 2019 Nebenstrecken für Touristen im Sommer 2019 gesperrt. Doch stimmt das eigentlich?

Weiterlesen …

02.07.2019 11:28

Fahrt mit dem BTE Autoreisezug

Lörrach-Hamburg: Angesichts der Hitzewelle war es eine gute Wahl, den BTE Autoreisezug zu benutzen.

Weiterlesen …

06.06.2019 12:37

KTM 690 Enduro Testblog auf Sardinien

Ab heute haben wir die KTM 690 Enduro R Baujahr 2019 in die Redaktion. Im Reiseoutfit.

Weiterlesen …

30.05.2019 18:53

Kunth Verlag: Abgefahren: Deutschland & Europa

Zwei neue Motorrad-Reisebücher aus dem Kunth Verlag.

Weiterlesen …

26.05.2019 09:49

Reifenmontage mit mechanischen Hilfsmitteln

Schon ab gut 300€ sind muskelbetriebene Montiermaschinen im Handel, die mittelfristig Geld sparen.

Weiterlesen …